Kompakt

Friedhof

Sanierung Zehn stark einsturzgefährdete Wandgräber auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin‐Weißensee können jetzt mit Bundesmitteln vor dem Ver‐
fall gerettet werden. Kulturstaatsminis‐
ter Bernd Neumann (CDU) beteilige sich mit 224.000 Euro aus dem Denkmal‐
schutzprogramm für national wertvolle Kulturgüter an der Restaurierung, teilte Berlins Stadtentwicklungssenatorin In‐
geborg Junge‐Reyer (SPD) am Mittwoch vergangener Woche mit. Weitere 40.000 Euro kommen vom Land Berlin, 20.000 Euro von der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Die Sanierung soll im November abgeschlossen sein.

Berlin

Vertrauensperson für Jüdisches Museum ernannt

Nach dem Rücktritt von Peter Schäfer soll der Historiker und CDU‐Politiker Christoph Stölzl wieder für Beruhigung sorgen

 25.06.2019

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019