Kompakt

Kultur

Gespräch Einen Abend, bevor die Ausstellung mit den Fotos über »60 Jahre Pressefotografie aus Israel« im Gasteig schließt, gibt es im Jüdischen Gemeindezentrum eine ganz besondere Gesprächsrunde. Am Dienstag, 4. Mai, 20.00 Uhr sind der Magnum‐Fotograf Micha Bar‐Am, die Schriftstellerin Nava Semel und die Schauspielerin Sara von Schwarze zu Gast. Das Thema »Israel im Spiegel von Fotografie, Literatur und Theater – Eine Momentaufnahme« verheißt einen Abend über die Identitäts‐ und Kulturentwicklung Israels und Impressionen von Ankunft und Beheimatung. Bar‐Am, 1930 in Berlin geboren, versteht sich als »visueller Anthropologe«. Sara von Schwarze fühlt sich »zwischen den Identitäten« und Nava Semel thematisiert die Traumata der »second generation«. Die Kulturwissenschaftlerin Alexandra Nocke moderiert den Abend. Karten sind erhältlich unter 089/ 20 24 00–491, karten@ikg-m.de und an der Abendkasse. Im Büro des IKG‐Kulturzentrums sollte sich auch melden, wer Interesse an Abzügen aus der Ausstellung hat. ikg

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019