Kompakt

Eröffnet

potsdam/haifa Das Hasso‐Plattner‐Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) der Universität Potsdam arbeitet künftig mit dem Technion in Israel zusammen. Am 13. April, eröffnete in Haifa die »HPI Research School at Technion«, wie das HPI mitteilt. Fünf israelische Doktoranden sollen dort Strukturen und Einsatzpotenziale neuer Software‐ und Hardware‐Architekturen für moderne Compu‐ ter mit Mehrkern‐Prozessoren untersuchen. Bereits seit April 2009 gehören dem HPI‐Forschungskolleg auch Doktoranden aus der »HPI Research School at University of Cape Town« an. Technion‐Vizepräsident Paul Feigin sagte: »Wir sind stolz darauf, dass unsere Forscher und Studenten mit denen in Potsdam und Kapstadt kooperieren. Das schafft Wechselwirkungen, die in der Informatik und Elektrotechnik zu neuen Fortschritten im Bereich serviceorientierter Systeme führen werden.« In Haifa wie in Kapstadt folgt man dem HPI‐Modell, Doktoranden von den Professoren gemeinschaftlich betreuen zu lassen. ja

Fussball

Israel triumphiert gegen Österreich

Das ÖFB-Team verliert ausgerechnet gegen die vom Österreicher Andreas Herzog betreuten Israelis

 24.03.2019

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019