Kompakt

Vergeblich

Potsdam Die erneuten Suchgrabungen nach dem vermuteten größten Massengrab jüdischer NS‐Opfer außerhalb der KZ‐Außenlager in Deutschland sind in Südbrandenburg erfolglos geblieben. Bei der zweiwöchigen Suche in Jamlitz (Dahme‐Spreewald) nach den Gebeinen von 753 ermordeten KZ‐Häftlingen sei nichts gefunden worden, teilte das Innenministerium in Potsdam am Donnerstag mit. Die Ergebnisse der diesjährigen Grabungen sollen nun detailliert ausgewertet und bewertet werden.

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019