Kompakt

Vergeblich

Potsdam Die erneuten Suchgrabungen nach dem vermuteten größten Massengrab jüdischer NS‐Opfer außerhalb der KZ‐Außenlager in Deutschland sind in Südbrandenburg erfolglos geblieben. Bei der zweiwöchigen Suche in Jamlitz (Dahme‐Spreewald) nach den Gebeinen von 753 ermordeten KZ‐Häftlingen sei nichts gefunden worden, teilte das Innenministerium in Potsdam am Donnerstag mit. Die Ergebnisse der diesjährigen Grabungen sollen nun detailliert ausgewertet und bewertet werden.

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019

Sachsen

Thomas Feist wird Beauftragter für jüdisches Leben

Der CDU-Politiker soll unter anderem die Erinnerungskultur und die Bekämpfung des Judenhasses in den Blick nehmen

 07.03.2019