Kompakt

Korallen

kiel Die Korallen des Roten Meeres sind Gegenstand des neuen Forschungsprojektes »Trion«, das von deutschen, israelischen und palästinensischen Wissenschaftlern ausgeführt werden soll. Neben den wissenschaftlichen Zielen wolle das Projekt ausdrücklich einen Beitrag zum Friedensprozess in der Region leisten, teilte das Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften mit, das das Projekt koordiniert. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligte für »Trion« 700.000 Euro. In Lehre und Forschung sollen nun also Wissenschaftler, Doktoranden und Studenten aus Deutschland, Israel und den Palästinensergebieten zusammenarbeiten. In Kiel und in Israel sind gemeinsame Lehrveranstaltungen geplant. »Wir wollen ein Netzwerk schaffen, in dem trotz der politischen Probleme vertrauensvoll geforscht werden kann«, sagte der Kieler Projektleiter Anton Eisenhauer.

Rubrik

Zitat der Woche

Jüdische Allgemeine vom 26. September 2019

 10.10.2019

Grossbritannien

Der Mops, die rechte Pfote und der Hitlergruß

Jüdischer Verband kritisiert BBC: Sender zeigt Film über verurteilten Schotten und dessen umstrittenen Hund Buddha

 05.08.2019

Pferdesport

Israelin Dani G. Waldman siegt vor Ludger Beerbaum

Bei der dritten Auflage des Fünf-Sterne-Reitturniers in Berlin gewinnt die für Israel startende Amerikanerin 

 27.07.2019

Milton Glaser

Er liebt New York

Der US-Designer feierte seinen 90. Geburtstag

von Christina Horsten  26.06.2019

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi-Gruß ist«

Torwart des Premiere-League-Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019