Kompakt

Ignoranz

Toronto Der Nahostkonflikt hat auch die Toronto Pride Week erreicht. Die Veranstalter schlossen die Gruppe mit dem Namen »Queers against Israeli Apartheid« (QuAIA) von der Teilnahme aus, da deren Namensgebung eine vergiftete Atmosphäre schaffe und die Sicherheit der Teilnehmer beeinträchtige. Einige Redner und Musiker sagten als Protest darauf ihre Teilnahme an der Parade ab. QuAIA ist eine pro‐palästinensische Organisation. Sie kritisiert den »Apartheidsstaat« Israel unter anderem dafür, dass dieser sich nicht für die Rechte homosexueller Palästinenser einsetze. ja

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019