Kompakt

Lebenslügen

sehen In der Filmreihe zu den Zehn Geboten läuft am Mittwoch, 21. April um 18.00 Uhr in deutschsprachiger Fassung der französische Krimi »K – Das Zeichen des Bösen« von Alexandre Arcady, in dem kaum ein Gebot ungebrochen bleibt. Ein alter Mann erschießt in Paris in seinem Laden einen Kunden. Der ermittelnde Polizist, der mit ihm befreundet ist, stößt zunehmend auf Ungereimtheiten. Zur Einführung im Rio Filmpalast, Rosenheimer Straße 46, spricht Ellen Presser, Karten an der Kinokasse, Telefon 089/ 48 69 79. ikg

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019

Sachsen

Thomas Feist wird Beauftragter für jüdisches Leben

Der CDU-Politiker soll unter anderem die Erinnerungskultur und die Bekämpfung des Judenhasses in den Blick nehmen

 07.03.2019