Kompakt

Würdig

chemnitz Die Stadt Chemnitz erhält am Samstag 14 »Stolpersteine« zur Er‐
innerung an NS‐Opfer, darunter auch für drei Angehörige des Schriftstellers Stefan Heym (1913–2001). Zu den Ge‐
würdigten zählt der Vater Heyms, Daniel Flieg. Er nahm sich nach Demütigungen durch die Nazis 1935 das Leben. Außer‐
dem wird an eine Tante und einen Onkel Heyms erinnert, die in den Konzentra‐
tionslagern Auschwitz und Dachau er‐
mordet wurden. Heym kam als Helmut Flieg in einer jüdischen Kaufmanns‐
familie in Chemnitz zur Welt. Er flüchtete 1933 vor den Nazis.

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019