Kompakt

Zahlen

London Nach einer aktuellen Studie des Board of Deputies und des Institute for Jewish Policy Research hat sich der Anteil an Ultraorthodoxen in den Synagogengemeinden innerhalb der vergangenen fünf Jahre verdoppelt. Waren es 2005 noch 4,5 Prozent der Gemeindemitglieder, sind es heute 10,9 Prozent. Im gleichen Zeitraum sank die Zahl der modern Orthodoxen und der Sefarden von 69,6 auf 58,2 Prozent. Wie die Untersuchung ergab, gehören knapp drei Viertel der britischen Juden einer Gemeinde an. Dies entpreche rund 83.000 jüdischen Haushalten. Im Jahr 1990 waren es noch 110.000. Wie die Autoren der Studie sagten, beeinflussten spätere Heiraten unter nichtharedischen Juden und die daraus resultierende niedrigere Geburtsrate diese Zahlen.

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019