Frankfurt

Jüdische Gemeinde feiert 75. Jahrestag der Wiederbegründung

Blick auf die Skyline von Frankfurt Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Die Jüdische Gemeinde in Frankfurt feiert das 75. Jubiläum ihrer Wiederbegründung. Zu einem Festakt am Mittwoch (19.00 Uhr) werden neben den Gemeindemitgliedern auch zahlreiche Ehrengäste erwartet.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) wird ebenso eine Rede halten wie der hessische Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) und Salomon Korn, der Vorstandsvorsitzender der Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Angekündigt hat sich auch der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster.

Die Anfänge jüdischen Lebens in Frankfurt reichen zurück bis ins 12. Jahrhundert. Nach der Zäsur in der Nazizeit begann die Wiederbegründung. Im Februar 1948 erfolgte die Verabschiedung der Gemeindestatuten und im März 1949 die Anerkennung als Körperschaft des öffentlichen Rechts durch das Land Hessen.

Mit ihren aktuell rund 7000 Mitgliedern zählt sie nach eigenen Angaben zu den vier größten Jüdischen Gemeinden in Deutschland.

Israel

Netanjahu wirft Demonstranten spalterisches Verhalten vor

Premier nennt Protestierende eine extremistische und gelegentlich gewalttätige Minderheit, die »in einem unvorstellbaren Ausmaß organisiert und finanziert« werde

 19.06.2024

Rom/Los Angeles

Warum Whoopi Goldberg nach dem Besuch beim Papst Katzenfutter aß

Ihr Jetlag führte für sie zu einem großen Irrtum beim nächtlichen Snack

 18.06.2024

Gesellschaft

Verdoppelung antiziganistischer Vorfälle

Der Antiziganismus-Beauftragte der Bundesregierung, Mehmet Daimagüler, wies besonders auf Fehlverhalten bei der Polizei hin

 17.06.2024

Nahost

US-Gesandter bemüht sich um Deeskalation

Amos Hochstein ist in Israel, von wo aus er in den Libanon weiterreisen will

 17.06.2024

Meinung

Respekt, Dank und Anerkennung, Frau Ministerin!

Gegen Judenhass an deutschen Hochschulen einzutreten ist kein Skandal

von Nathan Gelbart  17.06.2024

Warum Elon Musks X die Transparenz bei »Likes« einschränkt

 14.06.2024

Essen

AfD klagt sich in Grugahalle

Gericht erkannte keine hinreichende Tatsachengrundlage dafür, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Rechtsverletzungen komme

 14.06.2024

München

Weber: Sind Bollwerk gegen Rechtsradikale

Der EVP-Chef sieht seine Parteienfamilie gestärkt - und im Kampf gegen Rechts in der Pflicht

 10.06.2024

Berlin

Krah nicht Teil der neuen AfD-Delegation im Europaparlament

Mögliche Verbindungen zu prorussischen Netzwerken und skandalöse Zitate zur SS hatten ihn in die Schlagzeilen gebracht

 10.06.2024