Raketen und Bunker

»Ich habe Angst«

Tal Levy ist sechseinhalb Jahre alt. Sie wohnt mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester Roni in Haifa. In der vergangenen Woche beschlossen Tals Eltern, ihre Töchter vor den Raketen bei Verwandten in Jerusalem in Sicherheit zu bringen.

Warum seid ihr weggefahren?
tal levy: Wegen der Geschosse.

Hast du selbst die Geschosse gehört?
tal levy: Ja, zweimal. Das erste Mal war ich mit meinem Papa in seiner Arbeit, und wir mußten in den Luftschutzraum. Da hatte ich Angst. Ich habe Schokoladenmilch und Eiscreme bekommen. Aber ich hatte noch immer Angst. Das zweite Mal war ich zu Hause. Und dann sind wir weggefahren.

Wie gefällt es dir hier?
tal levy: Richtig nett. Ich kann mit meinen Cousins spielen. Aber ich denke auch an meine Freunde in Haifa.

Hast du Angst um sie?
tal Levy: Ja und nein

Warum ja und nein?
tal levy: Wenn sie im Luftschutzraum sitzen, kann ihnen nichts passieren. Dann brauche ich keine Angst zu haben. Aber ich weiß ja nicht, ob sie es bis zum Luftschutzraum schaffen. Deswegen habe ich Angst.

Das Gespräch führte Wladimir Struminski.

Rubrik

Zitat der Woche

Jüdische Allgemeine vom 26. September 2019

 10.10.2019

Grossbritannien

Der Mops, die rechte Pfote und der Hitlergruß

Jüdischer Verband kritisiert BBC: Sender zeigt Film über verurteilten Schotten und dessen umstrittenen Hund Buddha

 05.08.2019

Pferdesport

Israelin Dani G. Waldman siegt vor Ludger Beerbaum

Bei der dritten Auflage des Fünf-Sterne-Reitturniers in Berlin gewinnt die für Israel startende Amerikanerin 

 27.07.2019

Milton Glaser

Er liebt New York

Der US-Designer feierte seinen 90. Geburtstag

von Christina Horsten  26.06.2019

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi-Gruß ist«

Torwart des Premiere-League-Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019