Ratsversammlung

Ganz spontan

Ganz spontan

Ministerpräsident Günther Beckstein kam zur Ratsversammlung

Das herzliche Verhältnis zwischen dem neuen bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein und Zentralratspräsidentin Charlotte Knobloch wurde einmal mehr auf der Ratsversammlung des Zentralrats in München sichtbar. Spontan war Beckstein der kurzfristig beim Gedenken an die gefallenen Soldaten ausgesprochenen Einladung zu dieser Konferenz gefolgt, trotz seines prall gefüllten Terminkalenders und ohne vorher einen Blick in diesen zu werfen.
Standing Ovations zur Begrüßung zeigten, wie sehr sein Kommen geschätzt wurde. Dieser ehrenvolle Besuch war jedoch nicht das einzige Highlight und Kompliment für die Gastgeberin. Bereits am Abend hatte der Vorstand der Münchner Kultusgemeinde die 170 Delegierten zu einem festlichen Welcome-Dinner in den Hubert-Burda-Saal am Jakobsplatz eingeladen. Die Gäste waren von dem neuen Bau begeistert. Wer die Synagoge vorher noch nicht gesehen hatte, nahm die Gelegenheit wahr, sich der Führung durch Nathan Kalmanowicz anzuschließen. Dieses zwanglose Beisammensein am Vorabend der Ratsversammlung gab den Anwesenden Gele-
genheit zu persönlichen Gesprächen. Das habe wohl auch zum harmonischen Ablauf der Tagung beigetragen, freute sich Charlotte Knobloch.
Mit dem Wunsch für eine gute Woche habe das Zusammensein begonnen. Was die Versammlung betreffe, sei er auch in Erfüllung gegangen. Sie freue sich, wenn München auch für die nächste Ratsversammlung wieder zur Verfügung stehen dürfe. gue

Kommentar

Mit dem Kreuz gegen religiöse Vielfalt

Wie das neue Humboldt-Forum zu einem Symbol Berliner Intoleranz wird

von Andreas Nachama  28.05.2020

USA

Machanot trotz Corona

In Neuengland öffnet ein Sommercamp mit besonderen Schutzmaßnahmen

 19.05.2020

Corona-Krise

Fortschritte im Dialog der Religionen

Europäische Rabbinerkonferenz: Gemeinsame Herausforderungen lösen neue Dynamik aus

 14.05.2020

Extremismus

Zentralrat der Juden warnt vor Zunahme von Verschwörungstheorien

Proteste gegen Corona-Beschränkungen locken auch Hassprediger an. Viele sehen darin eine Gefahr

 10.05.2020

Israel

Maskenpflicht verhängt

Coronavirus: Gesundheitsministerium verschärft Vorschriften. Jerusalemer Stadtviertel abgeriegelt

 12.04.2020

London

Kandidaten für den Labour-Vorsitz stellen sich vor

Bewerber beantworten Fragen zu Antisemitismus und zur Ausrichtung der Partei

von Daniel Zylbersztajn  14.02.2020

Thüringen

»Definitiv ein Dammbruch«

Zentralratspräsident Schuster zur Ministerpräsidentenwahl: »Diese Einfallstore müssen wir wieder schließen«

 11.02.2020

Diplomatie

Knatsch zwischen Brüssel und Jerusalem

Israel wirft Belgien systematische Kampagne im UN-Sicherheitsrat gegen den jüdischen Staat vor

von Michael Thaidigsmann  07.02.2020

»Markus Lanz«

Atze Schröder bittet um Verzeihung

Komiker entschuldigt sich bei Schoa-Überlebender Eva Szepesi für Nazi-Verbrechen seines Vaters

 07.02.2020