Spende

5.000 Bäume für ein gutes Klima

Der Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG), Arbeitsgemeinschaft Berlin und Potsdam, Jochen Feilcke, hat am vergangenen Donnerstag die ersten von insgesamt 5.000 Bäumen eines Wiederaufforstungsprojektes gepflanzt. Feilcke setzte die Pinien als Teil eines Mischwaldes im Norden Galiläas. Gemeinsam mit dem deutschen Botschafter in Israel, Harald Kindermann, enthüllte er in Kiryat Shmona eine Tafel, die an die Spende erinnert.
Im Sommer 2006 hatten Raketen der islamistischen Hisbollah Waldbrände verursacht, bei denen insgesamt 750.000 Bäume im Norden Israels verbrannten. »Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass auch diese Wunden des Krieges langsam verheilen«, sagte Feilcke, der mit einer kleinen Delegation nach Israel gereist war. »Uns ist bewusst, wie wichtig die schnelle Aufforstung für das Klima in Israel ist.« Der für das Aufforstungsprojekt zuständige Jüdische Nationalfonds, Keren Kayemeth LeIsrael, KKL, hat heimische Baumarten für den Mischwald ausgewählt.
Als Geschenk zum 60. Geburtstag Is-
raels habe die DIG 50.000 Euro gesammelt, um Israel 5.000 Bäume zu schenken, be-
tont Feilcke. Das Besondere daran sei, dass diese Summe durch einzelne Beträge der Mitglieder zusammengekommen sei. Dies sei ein Zeichen praktischer Solidarität. In diesem Sinne sei auch bei der nächsten DIG-Reise nach Israel vom 20. bis 26. Mai ein Besuch am Ort der Baumpflanzung in Kiryat Shmona geplant. Für die Reise sind noch einige Plätze frei. ja

Israel

Wer sind die Huthi?

Seit Beginn des Krieges gegen die Hamas hat die Terrorgruppe israelisches Gebiet angegriffen und das Rote Meer in einen Nebenschauplatz des Krieges verwandelt. Doch wer sind die Huthi überhaupt?

 21.07.2024

Im

Antisemitismus

Umfrage zeigt Bedrohung jüdischer Hochschullehrer

In einer Umfrage hatten 14 Prozent der Befragten angegeben, sie nähmen derzeit Personenschutz oder andere spezielle Schutzmaßnahmen in Anspruch.

von Leticia Witte  21.07.2024

USA

Premier Netanjahu trifft Biden am Dienstag

Lange war unklar, ob das Treffen wirklich stattfindet - unter anderem wegen Bidens Corona-Erkrankung. Nun kommt eine Ankündigung aus Jerusalem

 21.07.2024

Huthi

Nach Beschuss Tel Avivs: Israel greift Hafen im Jemen an

Nach dem tödlichen Drohnenangriff der Huthi-Terrorgruppe auf Tel Aviv hat Israels Militär mit einem direkten Gegenschlag im Jemen reagiert. Am Sonntagmorgen näherte sich abermals eine Rakete aus dem Jemen Israel

 20.07.2024 Aktualisiert

20. Juli 1944

Gedenken an gescheitertes Hitler-Attentat

Bundeskanzler Olaf Scholz wird bei der Veranstaltung sprechen

 19.07.2024

Angela Merkel

Sie gewann die Herzen der Israelis

Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Mittwoch 70. Eine Würdigung von Shimon Stein

von Shimon Stein  17.07.2024 Aktualisiert

Pro & Contra

Zurück zur Wehrpflicht?

Zwei Meinungen zur Debatte

von Boris Schulman, Rainer L. Hoffmann  17.07.2024

Nahost

Bundesregierung wirbt für Waffenstillstand im Gazastreifen

Im Auswärtigen Amt ermahnte ein Sprecher abermals Israel

 15.07.2024

USA

Terrorexperte: Attentatsbilder könnten Trump zum Märtyrer machen

Der Terrorexperte Peter R. Neumann meint, der Angriff könne erheblichen Einfluss auf den Wahlausgang haben

 15.07.2024