München

Chanukka, Backstage, Evergreens

Lichterzünden in München, 2014 Foto: Marina Maisel

Chanukka

Unter dem Motto »München leuchtet!« lädt Chabad Lubawitsch München am Sonntag, 22. Dezember, 18 Uhr, zum feierlichen Entzünden des 1. Lichts an der großen Chanukkia vor der Synagoge »Ohel Jakob« am Jakobsplatz ein. Zu diesem Anlass mit Unterstützung der Israelitischen Kultusgemeinde gibt es Tanz, Musik, Sufganiot, die Verlosung einer modernen Chanukkia und Geschenke für die Kinder.  ikg

Backstage

Mit Zufriedenheit hat Charlotte Knobloch die konsequente Entscheidung des »Backstage« zur Kenntnis genommen, das geplante Konzert mit dem Skandal-Rapper Kollegah abzusagen. Die IKG-Präsidentin hatte den Auftritt schon frühzeitig scharf kritisiert und eine Absage gefordert. In einer Erklärung des Backstage heißt es, dass eine eindeutige und glaubwürdige Darstellung des Musikers gegen Antisemitismus und Homophobie Voraussetzung für einen Auftritt gewesen sei. Dies habe er jedoch nicht getan. Kollegah gilt spätestens seit dem Zeitpunkt als Skandalrapper, als er mit Farid Bang in dem Song »0815« den Satz »Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen« aufnahm.  ikg

Evergreens

Die »Evergreen Serenaders« präsentieren am Montag, 30. Dezember, 19.30 Uhr, unter Leitung von Holger Bischof in der »Black Box« Highlights aus 100 Jahren unter dem Motto »Swing, Jazz & Klez plus Zauberkunst«. Zur sechsköpfigen Stammformation gehört der Münchner Musiker Tommy Rosenberg am Schlagzeug. Als weitere Gäste aus München wirken Leonid Peysakh (Klarinette), Vivian Tajtelbaum (Gesang), Sabine Weber (Altsax, Querflöte) sowie Andreas Maier mit seiner Zauberkunst mit. Karten zu 15 Euro sind am Veranstaltungsort im Gasteig, Rosenheimer Straße 5, erhältlich.  ikg

Einstein

Das Restaurant »Einstein« geht in Betriebsurlaub. Der letzte Öffnungstag ist Sonntag, der 22. Dezember. Letzter Gemeinde-Kiddusch findet am Samstag, 21. Dezember, statt. Daher entfallen die Kidduschim an den Schabbatot am 28. Dezember und 4. Januar. Während der Ferienzeit ist die Firma »Danel Feinkost« für koschere Kost verfügbar. Das Geschäft in der Prinzregentenstraße 130 im Stadtteil Bogenhausen ist am 23., 24. und 27. Dezember sowie am 3. Januar von 9 bis 13 Uhr, am 30. Dezember und 2. Januar von 9 bis 18 Uhr und am 31. Dezember von 9 bis 15 Uhr geöffnet (Telefon: 089/8567 7597, E-Mail: info@danel-feinkost.com). Das Restaurant Einstein im Jüdischen Gemeindezentrum ist nach der Winterpause wieder geöffnet ab Dienstag, den 7. Januar, 12 Uhr.  ikg

Ausstellung

Vom Wohlstandskind zur Kriegsreporterin

Die Monacensia lässt das bewegte Leben von Erika Mann Revue passieren

von Ellen Presser  16.01.2020

München

Weiße Rose, Schicksal, Auschwitz

Meldungen aus der IKG

 16.01.2020

Buch

Bilder als Denkmal

Der Fotograf Thies Ibold erinnert an den Kunsthistoriker Aby Moritz Warburg

von Heike Linde-Lembke  16.01.2020

Kino

Familientreffen in Nahost

Nach der Wende lernt Esther Zimmering ihre israelische Verwandtschaft kennen

von Jérôme Lombard  16.01.2020

Synagoge Pestalozzistraße

Der Tradition würdig

Beim Umbau des Estrongo-Nachama-Kidduschsaals stießen Handwerker auf 17 Torarollen. Nun werden sie restauriert

von Katharina Schmidt-Hirschfelder  12.01.2020

München

Gedenken, Geschichte, Dialog

Meldungen aus der IKG

 09.01.2020

München

Faszination Film

Die Jüdischen Filmtage am Jakobsplatz stehen dieses Jahr unter dem Motto »Eine Reise um die Welt«

von Helmut Reister  09.01.2020

Kölsche Kippa Köpp

»Wenn et Trömmelche jeht«

Der jüdische Karnevalsverein feiert seine erste öffentliche Sitzung

von Leticia Witte  09.01.2020

München

Museum, Gedenken, Ferien

Meldungen aus der IKG

 03.01.2020