PK_Synagogenneubau_20

Pressekonferenz Synagogenneubau Potsdam. Kultur- und Wissenschaftsministerin Manja Schüle unterzeichnet im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit Abraham Lehrer, Präsident der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) und Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, in Anwesenheit von Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, die Vereinbarung zum Bau des Synagogen- und Gemeindezentrums Potsdam. Die Landesregierung wird in Zusammenarbeit mit der ZWST auf dem Gelände in der Schloßstraße 1 in Potsdam ein Synagogen- und Gemeindezentrum errichten. Das Land finanziert den Bau mit rund 13,7 Millionen Euro.