London

Sadiq Khan erinnert an Schoa-Opfer

Sadiq Khan auf dem Weg zum Gedenken Foto: Flash 90

Londons neuer Bürgermeister Sadiq Khan hat am Sonntag der Opfer der Schoa gedacht. Britische Medien berichteten, der muslimische Labour-Politiker habe die alljährliche Holocaust-Gedenkzeremonie zur ersten Amtshandlung in seiner neuen Funktion als Stadtoberhaupt gewählt.

Antisemitismus In einem Rugby-Stadion im Norden Londons versammelten sich Tausende Mitglieder jüdischer Gemeinden sowie 150 Holocaust-Überlebende, um – drei Tage nach Jom Haschoa – der Millionen Opfer zu gedenken. Die Teilnahme des neuen Bürgermeisters fand in der jüdischen Gemeinschaft Großbritanniens viel Beachtung. In den Tagen vor Khans Wahl hatte es viel Kritik an der Labour-Partei gegeben, da sich etliche, zum Teil führende Politiker judenfeindlich geäußert hatten.

Londons Juden warten nun auf weitere Taten des neuen Stadtoberhaupts. Im Wahlkampf hatte Khan versprochen, er wolle »Bürgermeister aller Londoner« werden. ja

Umfrage

Jeder vierte Europäer hat antisemitische Ansichten

Besonders stark sind negative Stereotype über Juden in osteuropäischen Staaten verbreitet

 21.11.2019

US-Demokraten

»Trump muss weg!«

Präsidentschaftsbewerber sprechen sich in ihrer TV-Debatte für Amtsenthebung des Präsidenten aus

 21.11.2019

Kuba

Die Kommune packt mit an

Zum 500-jährigen Bestehen Havannas setzt die Stadt den ältesten jüdischen Friedhof des Landes instand

von Andreas Knobloch  21.11.2019

Kurzmeldungen

Hochschule, Hochwasser

Nachrichten aus der jüdischen Welt

 21.11.2019

USA

Mrs. Gore-Tex

Zum Tod von Gert Boyle, der Chefin des Sportbekleidungsherstellers »Columbia«

von Tobias Kühn  21.11.2019

Arye Sharuz Shalicar

Die Zuschauer

Deutschland schweigt zum Terror gegen Demonstranten im Iran – dabei müsste es beim Protest an erster Stelle stehen

von Arye Sharuz Shalicar  20.11.2019