London

Sadiq Khan erinnert an Schoa-Opfer

Sadiq Khan auf dem Weg zum Gedenken Foto: Flash 90

Londons neuer Bürgermeister Sadiq Khan hat am Sonntag der Opfer der Schoa gedacht. Britische Medien berichteten, der muslimische Labour-Politiker habe die alljährliche Holocaust-Gedenkzeremonie zur ersten Amtshandlung in seiner neuen Funktion als Stadtoberhaupt gewählt.

Antisemitismus In einem Rugby-Stadion im Norden Londons versammelten sich Tausende Mitglieder jüdischer Gemeinden sowie 150 Holocaust-Überlebende, um – drei Tage nach Jom Haschoa – der Millionen Opfer zu gedenken. Die Teilnahme des neuen Bürgermeisters fand in der jüdischen Gemeinschaft Großbritanniens viel Beachtung. In den Tagen vor Khans Wahl hatte es viel Kritik an der Labour-Partei gegeben, da sich etliche, zum Teil führende Politiker judenfeindlich geäußert hatten.

Londons Juden warten nun auf weitere Taten des neuen Stadtoberhaupts. Im Wahlkampf hatte Khan versprochen, er wolle »Bürgermeister aller Londoner« werden. ja

New York

Brutaler Angriff auf jüdische Fußgänger in Brooklyn

Ein 26-Jähriger soll sein Auto zwei Mal vorsätzlich in eine Gruppe ultraorthodoxer Männer gesteuert haben

 20.04.2021

USA

Der Staatsdiener

Für den neuen Justizminister Merrick Garland ist ein öffentliches Amt die Fortsetzung seiner jüdischen Erziehung

von Katja Ridderbusch  20.04.2021

Paris

Macron möchte helfen, Mörder von Sarah Halimi vor Gericht zu bringen

Frankreichs Präsident will die jüdische Gemeinschaft des Landes unterstützen

 19.04.2021

Auschwitz-Birkenau

Rücktritt aus Protest gegen »Politisierung«

Die Berufung der ehemaligen Ministerpräsidentin Beata Szydło in den Beirat der Gedenkstätte stößt auf Ablehnung

 15.04.2021

Niederlande

Eine private Genisa

Die Altphilologin Channa Kistemaker sammelt und untersucht Siddurim

von Pieter Lamberts  15.04.2021

Griechenland

»Wir leben in Auschwitz«

Holocaust-Verharmlosung und subtiler Antisemitismus sind im Medienalltag präsent

von Wassilis Aswestopoulos  15.04.2021

Bernie Madoff

Finanzbetrüger im Gefängnis gestorben

Bernie Madoff hat mit einem der größten Wall-Street-Skandale Geschichte geschrieben. Nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben

von Hannes Breustedt  15.04.2021 Aktualisiert

Budapest

Singen für ein besseres Ungarn

Der sehbehinderte Liedermacher Tomi Juhász kämpft für eine inklusivere Gesellschaft

von Silviu Mihai  14.04.2021

Nachruf

Immer mit offenem Visier: Isi Leibler gestorben

Der Australier war eine Schlüsselfigur bei der Kampagne für die sowjetischen Juden – er ging keinem Konflikt aus dem Weg

von Michael Thaidigsmann  14.04.2021