London

Jüdische Frau bei Demonstration verletzt

Anlass für den Vorfall waren Proteste gegen den Umgang mit Antisemitismus in der Labour-Partei

Aktualisiert am 17.10.2018, 13:01

Auf facebook teilen Auf twitter teilen Auf google+ teilen per E-Mail schicken

Bei einer Protestaktion in London gegen den Umgang der Labour-Partei mit Antisemitismus ist eine jüdische Demonstrantin laut Zeugenaussagen ins Gesicht getreten und leicht verletzt worden.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Dienstag außerhalb eines Gebäudes, in dem pro-palästinensische Aktivisten zu einer Veranstaltung mit dem Titel »Corbyn, Antisemitismus und Gerechtigkeit für Palästina – Nord-London« zusammenkamen.

Blogger Laut einem Bericht der Jewish Telegraphic Agency (JTA) schrieb der Blogger David Collier, der regelmäßig über anti-israelische Veranstaltungen in England berichtet: »Die Polizei behandelt vor Ort einen verletzten jüdischen Demonstranten.«

Ein Zeuge namens Cliff Dixon sagte dem Bericht zufolge, einer 70-jährigen Frau sei das Telefon gestohlen worden, und sie sei von zwei Frauen geschlagen worden. Er selbst sei bedroht worden.

Euan Philips, Sprecher der Gruppe »Labour Against Anti-Semitism«, schrieb auf Twitter, niemand aus der Menge sei eingeschritten, als die Frau angegriffen wurde. ag

Auf facebook teilen Auf twitter teilen Auf google+ teilen per E-Mail schicken
Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 15.11.2018

Ausgabe Nr. 46
vom 15.11.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
2°C
schneeregen
Frankfurt
5°C
wolkig
Tel Aviv
23°C
heiter
New York
7°C
wolkig
Zitat der Woche
»Mal sind es die Flüchtlinge, dann die
Islamisten, dann die Juden.«
Der Psychologe Klaus Weber in seinem Buch »Resonanzverhältnisse.
Zur Faschisierung Deutschlands« (Hamburg 2018)