Jahrgang 2018 Ausgabe 28

12.07.2018

Ausgabe 2018 / 28 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Demokratie in Gefahr – von Richard C. Schneider

Eine sachliche Auseinandersetzung mit politischen Themen widerspricht dem Zeitgeist. Ist der Liberalismus dem Untergang geweiht?

»Echte Bedrohung«

TU-Studie sieht starke Zunahme von Judenhass im Internet. Zentralrat der Juden fordert mehr Aufklärung

Angreifer von jüdischem Professor erneut festgenommen

Der Täter hat laut Polizei bei einem Streit mehrere Menschen mit einem Messer bedroht

Jugendlicher Kippa-Träger in Düsseldorf angegriffen

Der Staatsschutz ermittelt gegen eine Gruppe von rund zehn Männern mit »südländischem Aussehen«

»Sie nehmen das Thema sehr ernst«

Der Berliner Gastronom setzt nach den antisemitischen Anfeindungen auf die Justiz

Synagoge für Neuss? Die AfD sagt Nein – von Bert Römgens

Die Partei lehnt jede historische Verantwortung für die deutsche Geschichte ab

Maradona: »Mein Herz ist palästinensisch«

Ex-Fußballstar traf Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bei der WM in Moskau

Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden

Landgericht untersagt einer Referentin der Amadeu Antonio Stiftung, den Sänger als Judenhasser zu bezeichnen

Anlaufstellen für antisemitische Vorfälle geplant

Bundesregierung will Anfeindungen künftig auch unterhalb der Strafbarkeitsgrenze erfassen

Wegen Schwerhörigkeit verhandlungsunfähig

Prozess gegen zwei ehemalige Wachmänner des Konzentrationslagers Stutthof verzögert sich

»Die Aufgaben weiter ausbauen« – von Detlef David Kauschke

Josef Schuster über die Erhöhung der Staatsleistung und neue Herausforderungen

Krach am Kollwitzplatz – von Ralf Balke

Warum ein Israeli jede Woche gegen Judenhass demonstriert und wie die Menschen darauf reagieren

Mehr Sensibilität bei Facebook! – von Mike Samuel Delberg

Sitzen in den Firmen Mitarbeiter, denen das öffentliche Anprangern von Antisemitismus nicht schmeckt?

»Sich nicht verstecken« – von Hans-Ulrich Dillmann

Karin Prien ist Ministerin in Kiel und aktiv im Jüdischen Forum

Trivialisierung der Schoa – von Ingo Way

Ingo Way findet Vergleiche unpassend, die zum 80. Jahrestag von Évian zur heutigen Flüchtlingskrise gezogen werden

»Gerade ihr als Juden ...« – von Michael Wuliger

Rechts, Links und Mitte: Hört auf, uns politisch zu instrumentalisieren

Zentralrat fordert Meldepflicht bei judenfeindlichen Vorfällen

Josef Schuster: »Es sollten nicht nur strafrechtlich relevante Taten registriert werden«

»Ich war geschockt«

Israelischer Professor aus den USA wirft der Bonner Polizei brutale Gewalt und Lügen vor

Israel

Hilfe über den Zaun – von Sabine Brandes

Tausende Syrer stehen vor Israels Grenze – die Armee und private Organisationen leisten humanitären Beistand

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Besuch, Gesetz, Gaza

Schluss mit den Raketen aus Gaza! – von Arye Sharuz Shalicar

Warum die Reaktion des israelischen Militärs richtig und unvermeidlich ist

Wann kommt »The Big One«? – von Sabine Brandes

Nach mehr als 20 kleinen Erdstößen warnen Experten vor der Gefahr eines großen Bebens

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Einsturz, Entführung, Preis

Nachrichten – von Sabine Brandes

Abriss, Eule, Waffen

Es plätschert wieder – von Sabine Brandes

Der Brunnen des Künstlers Yaacov Agam ist zurück

Jüdische Welt

Der Bratzlawer Rapper – von Daniel Zylbersztajn

Er konvertierte zum jüdischen Glauben und begeistert heute mit seinen Songs ein frommes Publikum – eine Begegnung mit dem Musiker

FPÖ-Landesrat für Einschränkung des Schächtens

Geplanter Erlass stößt auf massive Kritik der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

Verordnung gegen Flüchtlinge – von Victoria Eglau

Vor 80 Jahren hinderte die Weisung »Circular 11« die Juden an der Einwanderung

Fakten und Mythen – von Gabriele Lesser

Polnisch-israelische Erklärung wird kritisiert

Einkaufen im Geisterladen – von Peter Bollag

In der Stadt hat ein neues Koschergeschäft, ohne Verkäufer und Kassierer eröffnet – »SmartSavers«

Abkehr von Europa – von Tobias Müller

Anne und Aaron de Haas haben sich zum Auswandern entschieden – wegen des Antisemitismus, aber auch aus Liebe zu Israel

Unsere Woche

Proseminar Israel – von Jérôme Lombard

30 junge Erwachsene fliegen Ende August ins Heilige Land. Sie trafen sich jetzt in Berlin

Düsseldorf sagt Nein zu Judenhass

Die Stadt am Rhein reagiert mit einem »Tag der Kippa« auf antisemitische Tat

»Religion könnte mehr im Vordergrund stehen« – von David Josef de Vries

Judith Steinhauer über neue Angebote, Judentum und eine koschere Küche zu Hause

Eine Erfolgsgeschichte

Die Jüdische Gemeinde feiert ihr 20-jähriges Bestehen – mit 500 Mitgliedern ist sie die größte Einzelgemeinde in Brandenburg

»Tag der Kippa« in Bonn

Aus Solidarität mit dem angegriffenen Professor ruft die Stadt zur Kundgebung gegen Antisemitismus auf

Auf gute Zusammenarbeit – von Hans-Ulrich Dillmann

Stadtrat beschließt finanzielle Unterstützung für die jüdische Gemeinde

Die Pforten sind weit offen – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Mit einem Festakt wurde die neue Dauerausstellung feierlich eröffnet

Israeli in Bonn angegriffen

Deutscher mit palästinensischen Wurzeln attackierte Hochschulprofessor – Staatsschutz ermittelt

Zeitgeschichte auf Augenhöhe – von Esther Gardei

Jugendliche aus ganz Europa besuchten Bergen-Belsen und die Topographie des Terrors

Kunst zwischen den Meeren – von Heike Linde-Lembke

Bis 7. Oktober zeigen israelische Maler, wie sie von der norddeutschen Landschaft inspiriert wurden

Mäzen und Mensch – von Helmut Reister

Die Israelitische Kultusgemeinde erinnerte an Alexander Moksel sel. A.

Rundumkonzept – von Helmut Reister

Rund 120 Kids werden individuell und nach modernsten Erkenntnissen gefördert

Zwischen den Welten – von Gerhard Haase-Hindenberg

Beatrice Remmert wuchs in Israel auf und betreut ein Altenpflegeprojekt in Afrika

Kultur

Spuren in die Ewigkeit – von Maria Ossowski

Das Schweigen brechen, den Zeitzeugen ein Denkmal setzen: Zum Tod des Regisseurs und Schriftstellers

Flirt mit dem Scheitern – von Manfred Riepe

Mit »Endless Poetry« erscheint endlich der zweite Teil von Alejandro Jodorowskys autobiografischer Trilogie

Von Pferden und Hochstaplern

Anne Birkenhauer und Nili Mirsky erhalten den Deutsch-Hebräischen Übersetzerpreis

»Hoffnung auf mehr Menschlichkeit« – von Martina Schwager

Daniel Libeskind über das von ihm entworfene Felix-Nussbaum-Haus und das Schicksal des jüdischen Malers

Retter und Geschichtenerzähler – von Ingo Way

Zum 100. Geburtstag des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman

Kamel, Checkpoint und Zweite Generation – von Ayala Goldmann

Der umstrittene Film von Samuel Maoz kommt ins Kino – Gemischte Reaktionen beim Jewish Film Festival Berlin

Artenvielfalt gestern und heute – von Lissy Kaufmann

Das neu eröffnete Zentrum für Naturgeschichte ist das erste seiner Art in Israel

Die Essenz des Drake – von Dennis Sand

Das neue Album des kanadischen Rappers hat das Potenzial, ein Klassiker zu werden

»Wagner ist mir unheimlich« – von Axel Brüggemann

Der israelisch-amerikanische Regisseur Yuval Sharon inszeniert bei den Festspielen die Oper »Lohengrin«

Mariss Jansons verlängert Vertrag

Der lettische Dirigent bleibt bis 2024

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Margalit Edelstein

Batmizwa-Party im Hafenviertel oder Wie ich zum Location-Scout wurde

Religion

Warten auf die Gesalbte? – von Rabbinerin Antje Yael Deusel

Der Maschiach könnte theoretisch auch eine Frau sein – doch vor allem ist er ein Mensch

Bescheiden bleiben! – von Rabbiner Salomon Almekias-Siegl

Der von Gott beschenkte Mensch sollte sich davor hüten, überheblich zu werden

Von Menschen und Hunden – von Konstantin Schuchardt

Wann ist ein Vierbeiner gefährlich – nur, wenn er beißt?

»Fitness hilft auch beim Torastudium« – von Ayala Goldmann

Der Berliner Rabbiner Shlomo Afanasev über Sport, Halacha und die Fußball-WM 2018

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 19.07.2018

Ausgabe Nr. 29
vom 19.07.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Sommer
Berlin
15°C
wolkig
Frankfurt
18°C
wolkig
Tel Aviv
25°C
heiter
New York
22°C
heiter
Zitat der Woche
»Ich habe lange gesagt, wir sind in Düsseldorf auf einer Insel
der Glückseligen. Das ziehe ich jetzt zurück.«
Michael Szentei-Heise, Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde
Düsseldorf, nach dem Angriff auf einen 17-jährigen Kippa-Träger