Jahrgang 2018 Ausgabe 26

28.06.2018

Ausgabe 2018 / 26 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Radikaler Reformer und Aufklärer – von Werner Renz

Zum 50. Todestag des ehemaligen hessischen Generalstaatsanwalts am 1. Juli

Keine Entschädigung für zwangsweise »Germanisierung«

Das Verwaltungsgericht Köln weist die Klage eines als Kind aus Polen verschleppten Mannes zurück

»Ich schäme mich«

Bundespräsident Steinmeier weist Aussagen von Politikern der rechtspopulistischen Partei zur NS-Zeit scharf zurück

Danke, Merkel! – von Michael Wuliger

Die Kanzlerin ist für die jüdische Gemeinschaft ein Glücksfall

Nachhilfe in Wannsee – von Ayala Goldmann

19-Jähriger wegen Attacke auf Kippa-Träger verurteilt

Urteil gegen die Entschädigungspolitik – von Rüdiger Mahlo

Dass gewisse »Wiedergutmachungsleistungen« auf das Einkommen angerechnet werden, ist unverständlich

AfD bei über 50 Prozent – von Samuel Salzborn

Eine Erkenntnis der Allensbach-Studie zu Antisemitismus in Deutschland ist bedrohlich

Grenzen der Integration – von Doron Kiesel

Doron Kiesel denkt über die Konsequenzen der türkischen Wahlen für Deutschland nach

Israel

Scherben und schmutzige Wäsche – von Sabine Brandes

Sara Netanjahu, die Ehefrau des Premierministers, wird wegen Veruntreuung von Staatsgeldern angeklagt. Sie streitet alle Vorwürfe ab

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Genesis-Preis, Strafe, Beben

Klaut Israel Wolken?

Brigadegeneral: Jüdischer Staat will angeblich Regen im Iran verhindern

Prinz der Herzen – von Sabine Brandes

Zum ersten Mal besucht ein Mitglied des britischen Königshauses offiziell Israel

Wünsche an der Kotel – von Sabine Brandes

Prinz William schließt Nahost-Besuch mit Ramallah und heiligen Stätten in Jerusalem ab

»Das ist Umweltterror« – von Detlef David Kauschke

Johannes Guagnin über die Folgen der Brände in Israel, Langzeitschäden für den Wald und eine Forderung von KKL

Sharanskys Nachfolger – von Sabine Brandes

Isaac Herzog wird Chef der Organisation

Meldungen – von Sabine Brandes

Speisen, Yoga, Surfer

Jüdische Welt

Spiel, Satz, Diego! – von Andreas Knobloch

Der Tennisstar Diego Schwartzman, Platz 11 der Weltrangliste, steht demnächst in Wimbledon auf dem Platz

Erste jüdische Bürgermeisterin gewählt – von Andreas Knobloch

Die Naturwissenschaftlerin Claudia Sheinbaum Pardo macht sich für eine laizistische Regierung stark

Letzte Ehre für Simone Veil

Am Sonntag wurde der Leichnam der Holocaust-Überlebenden und Frauenrechtlerin ins Pariser Panthéon überführt

»Komm und sieh!«

Rede von Bundespräsident Steinmeier zur Eröffnung der Gedenkstätte im weißrussischen Maly Trostenez

»Der gute Ruf Polens« – von Gabriele Lesser

Regierungspartei mildert »Holocaust-Gesetz« ab

Angekratztes Image – von Michael Thaidigsmann

Eine Studie lässt daran zweifeln, ob der »Big Apple« noch die toleranteste Stadt der Welt ist

Frischer Wind und neue Fächer – von Silviu Mihai

Die Hochschule bekommt einen neuen Direktor. Er ist – erstmals in der Geschichte des Hauses – selbst kein Rabbiner

Der unbekannte Tatort – von Irene Dänzer-Vanotti

Bundespräsident Steinmeier eröffnet die Gedenkstätte am ehemaligen NS-Vernichtungslager Maly Trostenez

Unsere Woche

Oase des Lernens – von Annette Kanis

Die Gemeinde feiert das Jubiläum mit einem großen Fest

Deutschlands schönste Synagoge in neuem Licht – von Markus Geiler

Eine neue Dauerausstellung im Centrum Judaicum erzählt die wechselvolle Geschichte des Gotteshauses

Mehr Platz am Rhein

Die jüdische Gemeinschaft soll bis zum Jahr 2019 eine eigene Synagoge erhalten

Jüdisches Forum berät Kennedy-Schule

Nach dem antisemitischen Vorfall: Organisation weist darauf hin, dass Judenhass wieder »üble und gefährliche Normalität« geworden sei

Aufklärer und Verfassungspatriot

Das Fritz-Bauer-Institut erinnerte in der Paulskirche an den früheren hessischen Generalstaatsanwalt

Bar Kochba lebt in Leipzig weiter

Gedenkstele erinnert an den jüdischen Fußballverein und seine ermordeten und vertriebenen Mitglieder

Ehrung für Barbara Traub

Vorstandsvorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs mit Verdienstorden des Landes ausgezeichnet

Mutig und couragiert

Der Staat Israel würdigt Anna Zeitler und Andor Cziller als »Gerechte unter den Völkern«

Parlamentarischer Abend in Berlin

Präsident Lehrer: »Wir wollen unser Engagement ausbauen und Verantwortung übernehmen«

Umfassende Aufarbeitung

John-F.-Kennedy-Schule sichert nach Bekanntwerden judenfeindlichen Mobbings Gespräche mit allen Beteiligten zu

Bye-bye, Mister ZWST! – von Heide Sobotka

Der jüdische Sozialverband verabschiedet Beni Bloch und heißt Aron Schuster als Direktor willkommen

Lernen in F3 – von Harald Raab

So verlief der erste regionale Studientag in der Quadratestadt

Köln legt Grundstein für Jüdisches Museum

Bis zum Jahr 2021 soll vor dem Historischen Rathaus das »MiQua« entstehen

Grenzgänger – von Ulrike Gräfin von Hoensbroech

Die Jüdische Gemeinde feiert den Komponisten Jacques Offenbach

Messi, Ronaldo, Neuer & Co. – von Roland Kaufhold

Das Kölner JuZe Jachad lud zum Turnier: Es siegte die Mannschaft vom JuZe Kadima aus Düsseldorf

Kostproben der eigenen Werke – von Harald Raab

Gemeinde feiert den 90. Geburtstag des Komponisten Samuel Adler mit einem Konzert und der Ehrenmitgliedschaft

»Sie legten den Grundstein« – von Ralf Balke

In Charlottenburg erinnern Beter mit Plaketten an die Generation, die die Jüdische Gemeinde nach 1945 aufbaute

Schock, Schmerz und Trost – von Eugen El

Ein Seminar der Bildungsabteilung beschäftigte sich mit den Themen Sterben und Friedhof

Weiß-Blau feiert Blau-Weiß – von Helmut Reister

Trotz Regen war das Fest auf dem Münchner Odeonsplatz ein großer Erfolg

Austausch und Anerkennung – von Ellen Presser

Der Kreisjugendring München-Stadt tagte dieses Jahr im Jüdischen Gemeindezentrum

»Es gibt meinem Leben Sinn« – von Alice Lanzke

Evgenija Kochanenko-Rabinovitch ist Buchhalterin und führt Regie am Theater

Kultur

Der blinde Fleck – von Michal S. Friedlander

Warum es ein Fehler ist, dass Judaica bis heute ein vernachlässigter Bereich sind

»Klang der historischen Wahrheit« – von Axel Brüggemann

Der Dirigent Leon Botstein leitet die erste Grafenegg Academy: ein Versuch, mit Musik auch politisch zu sein

Ben Stiller engagiert sich für Flüchtlinge

UNHCR ernennt amerikanisch-jüdischen Schauspieler zum »Botschafter des Guten Willens«

Erfolg trotz allem

Die arte-Doku »Geburt einer Diva« zeichnet die bemerkenswerte Karriere von Barbra Streisand nach

Markant und wandlungsfähig – von Gerhard Midding

Lior Ashkenazi ist in Israel eine Legende. Mit 49 schlüpft er nun häufiger in die Rolle von Vätern

Hollywood an der Havel – von Jérôme Lombard

Das JFBB eröffnete mit einer Doku über den Violinisten Itzhak Perlman

Atemlos durch die Nacht – von Lissy Kaufmann

Omer Adam ist die männliche, nahöstliche Version von Helene Fischer: schnulzig, partytauglich – und sehr erfolgreich

Gemeinsam auf die Couch – von Lissy Kaufmann

David Ribner berät in seiner Praxis Ultraorthodoxe in Sexualfragen

»Ein unbegreiflicher Widerspruch«

Billy Joel gibt sein einziges Konzert in Deutschland. Für den jüdischen Sänger ist es kein Auftritt wie jeder andere

Judenhasser im Staatsdienst – von Maxine Bacanji

Die Fachhochschule diskutiert über den Antisemitismus ihres Namensgebers und will sich möglichst rasch umbenennen

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Beni Frenkel

Warum ich mittwochs keine Zeit habe, den Tempel wiederaufzubauen

Religion

Letzte Abmahnung – von Rabbiner Avichai Apel

Der Fastentag zu Beginn der Trauerperiode erinnert uns: Wir haben das Schicksal selbst in der Hand

Das Ding kann beten – von Rabbiner Avichai Apel

Sprachsteuerung liegt im Trend. Wie können wir Alexa, Siri und Co. im jüdischen Alltag einsetzen?

Der Vorfahr des Maschiach – von Yosef Dobrovych

Warum ein ganzer Wochenabschnitt nach einem antijüdischen König benannt ist

Die Königin bei Rabbi Meir – von Noemi Berger

Kleopatra fragt, ob die Auferstehung von den Toten nackt erfolgt

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 14.09.2018

Ausgabe Nr. 37-38
vom 14.09.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
17°C
regenschauer
Frankfurt
18°C
regenschauer
Tel Aviv
29°C
heiter
New York
23°C
bedeckt
Zitat der Woche
»Eine Menge von Vogelschiss ist ein
Misthaufen, und auf den gehören Sie.«
Ex-SPD-Chef Martin Schulz in der Generaldebatte des Bundestags am
Mittwoch zu AfD-Fraktionschef Alexander Gauland