Jahrgang 2018 Ausgabe 25

21.06.2018

Ausgabe 2018 / 25 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Lasst sie spielen! – von Tobias Kaufmann

Die Sehnsucht ist groß, dass »Die Mannschaft« Gemeinsamkeit stiftet. Doch das ist eine Überforderung mit Ansage

»Fragwürdige Partner«

Imame und Rabbiner auf Tandemtour: Jüdische Verbände sehen die interreligiöse Initiative skeptisch

Xavier Naidoo will nicht »Antisemit« genannt werden

Landgericht Regensburg verhandelt Unterlassungsklage des Soul- und R&B-Sängers

Mobbing gegen jüdischen Schüler

Neuntklässler an der John-F.-Kennedy-Schule drangsaliert – Zentralrat der Juden fordert Meldesystem und gezielte Fortbildungen für Lehrer

Vier Wochen Arrest für Gürtel-Schläger

Zentralrat der Juden begrüßt, dass der Täter schuldig gesprochen wurde

Zentralrat fordert mehr Personal für Antisemitismusbeauftragten

Präsident Josef Schuster: Felix Klein braucht notwendigen Rückhalt durch die Bundesregierung

Prozess gegen Gürtel-Schläger wird fortgesetzt

Am heutigen Verhandlungstag werden voraussichtlich drei Zeugen gehört. Ein Urteil wird für Donnerstag erwartet

Hass auf Juden ist keine Meinung – von Philipp Peyman Engel

Philipp Peyman Engel ärgert sich über eine Entscheidung des Deutschen Presserates

Berlin für Jerusalem – von Michael Thaidigsmann

Deutschland wurde in den Sicherheitsrat gewählt und will dort auch israelische Interessen vertreten

»Menschenverachtende Instrumentalisierung von Opfern«

Zentralrat zeigt sich empört über Anti-Flüchtlingsaktion »Merkels Stolpersteine«

Nach Nordkorea: Auch Iran abrüsten! – von Matthias Küntzel

Das Singapur-Abkommen war ein Erfolg Donald Trumps. Es ist auch Vorbild für Verhandlungen mit Teheran

Respekt hilft gegen Pflegenotstand – von Rabbiner Andrew Aryeh Steiman

Wenn wir Senioren mit Achtung begegnen, steigt unser aller Lebensqualität. Das zeigen neue Studien – und die Tora

Israel

Streit und kein Ende – von Sabine Brandes

Der Gesangswettbewerb gerät in Israel immer mehr zum Politikum – auch ohne Boykottdrohungen

Keine Langeweile – von Sabine Brandes

Prinz William hat ein volles Programm in Israel – in Tel Aviv traf er am Morgen ESC-Gewinnerin Netta Barzilai

Raketen in der Nacht – von Sabine Brandes

Mehr als ein Dutzend Geschosse wurden aus dem Palästinensergebiet abgefeuert

Tel Aviv-Vibe am Strand – von Sabine Brandes

Nach dem offiziellen Programm ließ es der Herzog von Cambridge etwas entspannter angehen

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Drohne, Ernennung, Bier

Der Besuch des Prinzen – von Sabine Brandes

Zum ersten Mal bereist ein Mitglied des britischen Königshauses offiziell das Heilige Land

»Sind bald fertig«

Jared Kushner kündigt baldige Veröffentlichung von Nahost-Friedensplan der US-Administration an

Sara Netanjahu wird angeklagt – von Sabine Brandes

Die Ehefrau des Premierministers steht unter Betrugsverdacht

Im Auftrag der Mullahs? – von Sabine Brandes

Der ehemalige Minister Gonen Segev soll für Teheran spioniert haben. Jetzt wurde er verhaftet

Treffen in Amman – von Sabine Brandes

Netanjahu und König Abdullah sprechen wieder miteinander

Nachrichten – von Sabine Brandes

Papiere, Skulptur, Flaschen

Jüdische Welt

Der Jahrhundertzeuge – von Peter Bollag

Salzburgs Gemeindechef Marko Feingold ist mit 105 Jahren der älteste Schoa-Überlebende der Alpenrepublik

Der Erfolg des José Pékerman – von Hans-Ulrich Dillmann und Martin Krauss

Kolumbiens jüdischer Nationaltrainer führt sein Team zum 3:0-Sieg über Polen

Parkplatz statt Synagoge

Die Stadt Gänserndorf bei Wien will ein altes Gotteshaus abreißen

Bundespräsident eröffnet Gedenkstätte in Minsk

Steinmeier möchte mit der Einweihung auf die Geschichte des kaum bekannten Schauplatzes der Schoa hinweisen

Trump beendet Trennung von Migrantenfamilien

Nach Gespräch mit Tochter Ivanka: US-Präsident unterzeichnet vorläufiges Dekret

Royal Trip – von Daniel Zylbersztajn

Prinz William reist in den Nahen Osten und besucht auch Israel

»Hawdala am Sonntagmorgen« – von Tobias Kühn

Rabbi Avraham Feldman über jüdisches Leben und den späten Schabbatbeginn im Juni

Zwischen Bima und Hörsaal – von Jo Berlien

Rabbinerin Birgit E. Klein gibt ihr Amt in Straßburg auf, weil sie als Professorin stark eingebunden ist

BDS auf dem Vormarsch – von Hans-Ulrich Dillmann

Immer mehr – vor allem links regierte – Städte erklären sich zur »Zone ohne israelische Apartheid«

Easyjet und koscher Schoggi – von Peter Bollag

Ein neues Buch zeichnet mit 50 Objekten die jüdische Geschichte des Landes nach

Unsere Woche

Widerstand in der Südheide – von Till Schmidt

Pastor Wilfried Manneke erhielt den Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage

Berlin sagt Danke – von Christine Schmitt

Inge Deutschkron und Margot Friedländer sind für ihr Engagement als Zeitzeuginnen ausgezeichnet worden

Zehn Jahre Jüdisches Forum

Die Initiative, die sich für Demokratie und gegen Antisemitismus einsetzt, wurde 2008 gegründet

Gegen alle Widerstände – von Helmut Reister

Der »Israeltag« setzte mit einer großen Feier ein starkes Zeichen für den jüdischen Staat

Verwirklichung einer Idee – von Annette Kanis

Die Jüdische Gemeinde feiert das 25-jährige Bestehen der Yitzhak-Rabin-Schule mit einem Festakt

Mit klarem Sopran – von Maria Ugoljew

Svetlana Kundish ist in Berlin im Rahmen einer großen Feier als Kantorin eingeführt worden

Spiegel der Gesellschaft – von Gisela Burger

Josef Schuster diskutiert beim DGB über Populismus und rechte Parteien

Starke Frauen, vielfältiges Israel – von Ayala Goldmann und Katharina Schmidt-Hirschfelder

Das 24. Jewish Film Festival zeigt diverse Werke von Regisseurinnen und Facetten des jüdischen Staates

Singen, Tanzen, Akrobatik – von Barbara Goldberg

Bei der Verleihung des EmunAward in der Lichtigfeld-Schule zeigten Nachwuchskünstler ihr Talent

»Mein Kopf war müde« – von Jérôme Lombard

Nach Angriff auf Kippa-Träger in Prenzlauer Berg: 19-jähriger Angeklagter gesteht Vorwürfe, bestreitet aber, Antisemit zu sein

Nur auf Bewährung frei – von Heide Sobotka

Ehemalige Sekretärin veruntreute Geld der Jüdischen Gemeinde in Höhe von rund 125.000 Euro

Virtuosen der Zukunft – von Brigitte Jähnigen

Nach dem zweiten Durchgang konnte die Jury am Sonntag die Preisträger verkünden

Die Erotik der Sprache – von Ellen Presser

Der israelische Schriftsteller Amos Oz ist erster Gastprofessor für Hebräische Poesie an der LMU

»BallHelden« für Fairness und Hilfe – von Helmut Reister

Die Jungen und Mädchen der Münchner Sinai-Schule kickten für ein Projekt in Mosambik und ein Kinderhaus in Peru

»Schwer, darüber zu reden« – von Anja Bochtler

Lev Peskin überlebte als Kind die Leningrader Blockade und wurde später Ingenieur

Kultur

Das Bild der anderen – von Thomas Meyer

Antisemitismus hat viele Gesichter – auch ein freundlich lächelndes. Ein Essay

Ein Klassiker in Potsdam – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Mit einem Dokumentarfilm über den Geiger Itzhak Perlman begann das 24. Jüdische Filmfestival Berlin & Brandenburg

»Alles beginnt mit einem Kind« – von Katrin Richter

Die Künstlerin Michal Svironi über ihr Kabarett, Diktatoren und Clowns

Gedenkbriefmarke für Magnus Hirschfeld

Des Sexualwissenschaftler wird zu seinem 150. Geburtstag gewürdigt

Bauhaus-Museum wird im September 2019 eröffnet

Pünktlich zum 100. Gründungsjubiläum der Architekturströmung soll die Einweihung stattfinden

»Ve­hi­kel einer antisemitischen Kampagne«

Jüdische Verbände kritisieren Ruhrtriennale-Chefin für die Wiedereinladung der Band »Young Fathers«

Charles Krauthammer ist tot – von Ingo Way

Der konservative Kolumnist erlag im Alter von 68 Jahren seinem Krebsleiden

Band nach Antisemitismus-Streit wieder eingeladen

Entscheidung stößt zunehmend auf Kritik. BDS-Aktivisten hatten nach Absage des Konzerts zu Boykott des Festivals aufgerufen

Zum Lachen ins Museum – von Lissy Kaufmann

Eine neue Ausstellung in Tel Aviv geht der Frage nach, ob es jüdischen Humor gibt

Roger Waters’ Mimimi – von Michael Wuliger

Wenn ein Boykotteur sich boykottiert fühlt

Brauchen wir das *Gendersternchen? – von Lea Wohl von Haselberg und Michael Wuliger

Kann es die Idee der binären Zweigeschlechtlichkeit aufbrechen – oder ist es eine Modeerscheinung?

Über »Rasse« reden – von Katja Ridderbusch

Der amerikanische Genetiker David Reich hat mit seinen Thesen über die Unterschiede zwischen Populationen einen Gelehrtenstreit ausgelöst

Echter Rubens, falscher Rabbi – von Tobias Kühn

Wie es einem kroatischen Dieb gelang, als Kostümjude Bilder im Wert von 26 Millionen Euro zu stehlen

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Shira Silberstein

Eigentore oder Warum ich heute schon weiß, was aus meinem Sohn wird

Religion

So schön, wie die Tora erlaubt – von Rabbiner Raphael Evers

Kosmetische Eingriffe sind zulässig, wenn das eigene Aussehen einen Menschen psychisch belastet

Wozu das Ganze? – von Rabbiner Avichai Apel

Die Rabbiner sind sich darüber uneins, ob man nach der Begründung von Geboten fragen sollte

In Roms schlechter Gesellschaft – von Rabbinerin Antje Yael Deusel

Von Zirkus, Theater und anderen Volksbelustigungen

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 15.11.2018

Ausgabe Nr. 46
vom 15.11.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
7°C
wolkig
Frankfurt
6°C
wolkig
Tel Aviv
18°C
heiter
New York
1°C
regen
Zitat der Woche
»Mal sind es die Flüchtlinge, dann die
Islamisten, dann die Juden.«
Der Psychologe Klaus Weber in seinem Buch »Resonanzverhältnisse.
Zur Faschisierung Deutschlands« (Hamburg 2018)