Jahrgang 2018 Ausgabe 19

10.05.2018

Ausgabe 2018 / 19 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Israels Sicherheit – von Michael Wolffsohn

Deutschland ist sich seiner historischen Verantwortung bewusst, heißt es. Was bedeutet das heute konkret?

Jeremy Corbyn wollte Israel vom ESC ausschließen

Intitiative des Labour-Abgeordneten im britischen Parlament wurde 2010 vertagt

Zeichen der Solidarität

Bürger demonstrieren mit Kippa. Kabinettssitzung in Frankfurt und Feierstunde im Düsseldorfer Landtag zu Israels 70-jährigem Bestehen

Zentralrat begrüßt CDU/CSU-Beschlüsse

Union will »Jüdisches Forum« gründen und Aktionswoche veranstalten

Ludwig Spaenle ist Antisemitismusbeauftragter

Der CSU-Politiker fordert »Kultur des Hinschauens«

»Gefühl der Bedrohung«

Zentralratspräsident Josef Schuster fordert niederschwelliges Meldesystem für judenfeindliche Vorfälle

Landesregierung will stärker gegen Antisemitismus vorgehen

Ministerpräsident Armin Laschet: Bekämpfung antijüdischer Polemik und Gewalt muss überall verankert werden

»Unsagbares Geschenk«

Bundesaußenminister Heiko Maas würdigt zum 70-jährigen Bestehen Israels die Beziehungen beider Länder

Schulen müssen Kinder gegen Judenhass wappnen

Zentralratsvize Abraham Lehrer diskutierte beim Podium »Der Weiße Fleck« über Antisemitismus

»Es gilt, klare Kante zu zeigen« – von Detlef David Kauschke

Dieter Burgard über die Bekämpfung von Judenhass und die Förderung jüdischen Lebens in Rheinland-Pfalz

Kirchenglocken: Kreuz mit Haken – von Martin Krauss

Im Umgang mit dem eigenen NS-Erbe sind Kirchen oft nachsichtiger als bei anderen Fragen

Serientäter in Ramallah – von Ralf Balke

Ralf Balke wundert sich weniger über Mahmud Abbas als vielmehr über deutsche Medien

Alternative für Israel – von Hans-Ulrich Dillmann

Parlamentariergruppe vor neuen Herausforderungen

Ghettorente: Immer noch kein Ende – von Rabbiner Raphael Evers

In den Niederlanden wird das knappe Altersgeld versteuert. Die Proteste dagegen müssen noch stärker werden

»Wir brauchen mehr Normalität« – von Blanka Weber

Wie wird Bildungsarbeit nach den Empfehlungen von Zentralrat und Kultusministern vermittelt? Und wo hakt es in Schulen?

Israel

An drei Fronten – von Sabine Brandes

Iran, Libanon, Gaza – Israel stellt sich auf neue Auseinandersetzungen ein

Eskalation der Gewalt

Dutzende Tote bei Auseinandersetzungen mit der israelischen Armee – EU-Außenministerin Mogherini ruft Jerusalem zu Zurückhaltung auf

US-Botschaft in Jerusalem eröffnet

Premier Netanjahu: »Ein großer Tag für Israel, ein großer Tag für Amerika«

Staus wegen Netta – von Sabine Brandes und Dana Wüstemann

Eurovision: »Beautiful Creature« tritt in Tel Aviv auf und begeistert die Israelis zu Hause

US-Delegation reist zu Botschafts-Umzug an – von Sabine Brandes

Offizielle Verlegung am Montag – Eskalation der Palästinenserunruhen erwartet

Nächstes Jahr in Jerusalem – von Sabine Brandes

Netta Barzilai gewinnt in Lissabon – Israel erhält damit zum vierten Mal die begehrte Trophäe

»Kämpfe vorerst vorbei« – von Sabine Brandes

Die Armee macht detaillierte Angaben zum Beschuss der iranischen Militäranlagen in Syrien

Raketen auf den Norden – von Sabine Brandes

Erste direkte militärische Auseinandersetzung zwischen Israel und Iran

Ein Land im Radsportfieber – von Tom Mustroph

Nach dem Start in Jerusalem führten die Etappen des Giro d’Italia von Haifa bis Eilat

Nachrichten – von Sabine Brandes

Shakira, Kokain, Werbung

Irak »likes« Israel – von Sabine Brandes

Das Außenministerium eröffnet eine neue Seite im sozialen Netzwerk auf Arabisch

»Gemeinsam die bessere Stadt bauen« – von Ayala Goldmann

Menachem Klein über Juden, Araber und sein neues Buch »Jerusalem – geteilt, vereint«

Jüdische Welt

Sorgen in Flandern – von Michael Thaidigsmann

Der muslimische Antisemitismus sowie das drohende Verbot des Schächtens und der Beschneidung ­lassen manche daran zweifeln, ob jüdisches Leben in Antwerpen und auch in Brüssel eine Zukunft hat

Mama ist die Beste – von Daniela Breitbart

Die amerikanische Frauenrechtlerin Anna Jarvis erfand den Muttertag

Insel aus göttlichem Tau – von Andrea M. Jarach

In Ferrara erzählt ein neues Museum die 2000-jährige Geschichte jüdischer Präsenz im Land

Die große Dame der kleinen Taschen – von Daniel Killy

Zum Tod der New Yorker Designerin

Unsere Woche

Besuch in der alten Heimat – von Eugen El

Ehemalige Bürger reisten mit Angehörigen an die Stätten ihrer Kindheit

Traubensaft als Botschafter – von Ralf Balke

Winzer und Experten haben sich in Berlin getroffen

Mit allen dabei sein – von Christine Schmitt

Auch Menschen mit Behinderungen kämpfen bei dem Sport-Event um Medaillen

Grand Schabbaton in Radebeul

Mehr als 300 Teilnehmer beim langen Wochenende des Bundes traditioneller Juden

Gemeinsam Konflikte lösen – von Martin Köhler

Junge Erwachsene aus Deutschland, Europa und Israel trafen sich in Bad Sobernheim zu einem ZWST-Seminar

Party zum Siebzigsten – von Gerhard Haase-Hindenberg

Organisationen informierten auf dem Gendarmenmarkt über Land und Leute

»Mein Herz hat geweint« – von Jim Tobias

Leonard Bernstein dirigierte im Mai 1948 die Orchester von Überlebenden in deutschen DP-Camps

Bäume zum Geburtstag – von Gerhard K. Nagel

Gemeinsam mit KKL feierte die Gemeinde 70 Jahre blühendes Israel

Ausgezeichnetes Engagement – von Blanka Weber

Union progressiver Juden vergibt Israel-Jacobson-Preis an Bodo Ramelow

Mit Maccabi in den Sommer – von Helmut Reister

Über 1000 Gäste haben am alljährlichen Fest des Sportvereins teilgenommen

Neue Aufgaben

Die Historikerin Mirjam Zadoff übernimmt in München die Nachfolge von Gründungsdirektor Winfried Nerdinger

Die Vielfalt der Gemeinde feiern – von Ralf Balke

Lag BaOmer in der Heinz-Galinski-Schule

Veteran mit Berliner Schnauze – von Robert Kalimullin

Rudolf Rosenberg war Unidozent und half Leningradern während der Blockade

Kultur

»Ich wollte wie Goethe werden« – von Anina Valle Thiele

Georg Stefan Troller über Vorbilder, Paris als Sehnsuchtsort und das Gefühl des Entwurzeltseins

Süddeutsche Zeitung entschuldigt sich

Heftige Kritik an SZ-Karikatur. Chefredakteur Krach: Kann man auch »als antisemitisch auffassen«. Zeichner Hanitzsch widerspricht

Erweiterungsbau eröffnet

Das Haus setzt einen modernen architektonischen Akzent – und hat künftig mehr Platz für neue Projekte

Durch Wissen zur Freiheit – von Gerhard Haase-Hindenberg

Vor 150 Jahren wurde der Sexualforscher Magnus Hirschfeld geboren

Der Preis ist heiß – von Michael Wuliger

Wer kriegt 2018 den Friedensnobelpreis? Donald Trump, Kim Jong-un oder BDS?

Halleluja, Diva! – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Mit bisher drei Siegen gehört Israel zu den erfolgreichsten ESC-Nationen

Der sanfte Rebell – von Katrin Diehl und Christine Eichel

Songschreiber, Rocker, Weltstar: Zum Tod des deutsch-israelischen Musikers

Schoa-Forscher ausgezeichnet – von Maria Ugoljew

Der Historiker Götz Aly erhielt den Estrongo-Nachama-Preis

Ausbruch aus der Hölle – von Heike Linde-Lembke

Der Kinofilm »Sobibor« erzählt vom Widerstand jüdischer Gefangener im deutschen Vernichtungslager

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Naomi Bader

Wie jiddische Mammes Tinder steuern

Religion

Von Gott erwählt – von Rabbiner Salomon Almekias-Siegl

Trotz Kriegen und Zerstörungen sollen wir die Heilige Stadt nie vergessen

»Respekt vor Religionen schwindet«

Zentralratspräsident Josef Schuster bei Eröffnung von Tagung der Bildungsabteilung zu christlich-jüdischem Dialog

Zwölf Jahre im Höhlenversteck – von Noemi Berger

Rabbi Schimon und der Johannisbrotbaum

Recht auf Ruhe – von Rabbiner Yehuda Teichtal

Warum der Ewige alle sieben Jahre ein Schabbatjahr befiehlt

Kippa auch für Frauen? – von Rabbinerin Gesa Ederberg

Eine rabbinische Wortmeldung aus Berlin

»Religion ist immer politisch« – von Robert Kalimullin

Michel Friedman sprach mit ELES-Geschäftsführer Jo Frank über Kippa, Kruzifix und Kirchensteuer

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 14.09.2018

Ausgabe Nr. 37-38
vom 14.09.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
13°C
wolkig
Frankfurt
16°C
heiter
Tel Aviv
29°C
heiter
New York
20°C
regenschauer
Zitat der Woche
»Eine Menge von Vogelschiss ist ein
Misthaufen, und auf den gehören Sie.«
Ex-SPD-Chef Martin Schulz in der Generaldebatte des Bundestags am
Mittwoch zu AfD-Fraktionschef Alexander Gauland