Jahrgang 2018 Ausgabe 09

01.03.2018

Ausgabe 2018 / 09 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Purim geht immer – von Rabbiner Andrew Aryeh Steiman

Wie wir wahre Freude erreichen können. Einsichten für den Monat Adar und darüber hinaus

Resolution gegen Judenhass

Landtag fordert Einsetzung eines Antisemitismusbeauftragten – AfD-Abgeordnete enthalten sich

Auf dem harten Boden der Tatsachen – von Adi Farjon

Die Situation von Frauen mag nie besser gewesen sein als heute – doch Ungerechtigkeiten finden sich überall

»Fast immer von rechts«

Die Zahl judenfeindlicher Straftaten ist gestiegen – Forderung nach Antisemitismusbeauftragtem erneuert

»Wir können etwas tun« – von Stefan Laurin

Yascha Mounk über Gefahren für die Demokratie

Kein Anne-Frank-Zug

Nach Kritik: Konzern räumt ein, Thema »falsch eingeschätzt und damit Gefühle verletzt« zu haben

Geltendes Recht anwenden – von Nathan Gelbart

Nathan Gelbart erklärt, dass es gegen Flaggenverbrennungen schon jetzt Handhabe gibt

»Wahrheit nicht verbieten« – von Detlef David Kauschke

Maram Stern über das »Holocaust-Gesetz« und historische Fakten der Schoa

Grabeskirche: Geschäfte und Rhetorik – von Ralf Balke

Wenn es um Immobilieninteressen geht, greift man auch mal zu unangemessenen Vergleichen

Medaillenjagd mit »Schindlers Liste« – von Martin Krauss

Auch Sport kann und soll sich dem Thema der Schoa nähern. Aber ernsthaft muss es sein

Spurensuche in Jena – von Blanka Weber

Historiker bringen das Ausmaß der Zwangsarbeit in großen und kleinen Unternehmen ans Licht

Israel

Roter Planet vor der Haustür – von Sabine Brandes

In der Negevwüste simulieren Wissenschaftler das Leben auf dem Mars

Heimspiel für Bibi

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu wurde bei AIPAC-Konferenz gefeiert

Trump hält Frieden für möglich

Bedingung sei, dass die Palästinenser an den Verhandlungstisch zurückkehrten

Dritter Zeuge der Anklage – von Sabine Brandes

Korruptionsvorwürfe gegen Netanjahu: Ehemaliger PR-Chef Nir Hefetz unterzeichnete Abkommen mit Ermittlungsbehörden

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Reise, Anschlag, Rede

Die Koalition wackelt – von Sabine Brandes

Ultraorthodoxe Partei droht, Regierung zu sprengen, falls Wehrpflicht für Charedim bestehen bleibt

Streit mit Warschau – von Sabine Brandes

Eine offizielle polnische Delegation reist nach Israel, um über das umstrittene »Holocaust-Gesetz« zu diskutieren

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Feiern, Befragung, Besuch

Partylust an Purim – von Sabine Brandes

Mittlerweile wird in Israel eine ganze Woche gefeiert

Nachrichten – von Sabine Brandes

Botschaft, Kirche, Rennmaus

Jüdische Welt

Cop mit Mission – von Elke Wittich

Scott Israel, der erste jüdische Sheriff Floridas, fordert strengere Waffengesetze

Guatemala verlegt Botschaft nach Jerusalem

Präsident Jimmy Morales kündigt auf AIPAC-Jahreskonferenz Umzug für den 16. Mai an

Heimat im Exil – von Kilian Kirchgeßner

Vor vier Jahren floh Rabbi Michail Kapustin von der Krim. Inzwischen amtiert er in Bratislava

Der Sejm und das Schächten – von Gabriele Lesser

Warschau will den Export von koscherem Fleisch verbieten. Das Parlament debattiert demnächst über ein neues Tierschutzgesetz

Gesetz gegen die Beschneidung – von Kim Bönte

Island plant Verbot der Brit Mila

Unsere Woche

Klassentreffen der Lehrer – von Eugen El

Leiter deutschsprachiger Schulen diskutierten über Chancen und Herausforderungen

Richtfest fürs Jüdische Museum

Der Erweiterungsbau soll im kommenden Frühjahr fertiggestellt sein – Eröffnung ist für Sommer 2019 geplant

Respekt und Toleranz im Fokus

Sorge über Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus – Peter Maffay erhält Buber-Rosenzweig-Medaille für Engagement gegen Rechtsradikalismus

»Belastung und Affront«

Jüdische Gemeinden wehren sich gegen Reformationstag als Feiertag

»Mehr selbstbewusstes jüdisches Leben« – von Eugen El

Noga Hartmann über kooperierende Lehrer, immer mehr jüdische Schulen und Toleranz unter Jugendlichen

Ein Leben für Werder – von Till Schmidt

Der Fußballklub arbeitet seine NS-Geschichte auf und entdeckt dabei seinen jüdischen Präsidenten wieder

Der Diplomat geht – von Beate Rossbach

Heimleiter Wolfgang Stichnothe wurde im Lola-Fischel-Haus verabschiedet

Safranreis zu Purim – von Christine Schmitt

Bei kulinarischen Workshops geht es um Festessen für die Feiertage

Karl Adler verpflichtet – von Brigitte Jähnigen

Konzert der Preisträger im Mozartsaal

Hamantaschen, Popcorn und ein Zauberer – von Ralf Balke

Mit einem Fest für Familien eröffnete die Gemeinde in der Fasanenstraße die Purim-Saison

»Sie rettete Leben« – von Christine Schmitt

Elisabeth Schiemann wurde in Berlin als »Gerechte unter den Völkern« geehrt

Was ist Heimat? – von Helmut Reister

Eine Gesprächsreihe über Auswanderung und Ankommen in München

Eine kleine Berlinale

Die 9. Jüdischen Filmtage am Jakobsplatz begeisterten das Publikum mit Dokumentationen und Hollywood-Star

»Ich helfe gerne anderen« – von Katrin Diehl

Alice Kolesnichenko-Fomenok ist Madricha und will Medizin studieren

Kultur

»Ich bin halt ein Arschloch« – von Julia Manfredi

Larry David über Menschenfeinde, das Älterwerden und die neue Staffel von »Curb Your Enthusiasm«

Max Beckmanns »Eisgang« bleibt im Städel

Das Frankfurter Museum und die Erben des jüdischen Ersteigentümers Fritz Neuberger einigen sich

»Setz schon mal den Teekessel auf« – von Ayala Goldmann

Gary Oldman erhält Oscar als bester Hauptdarsteller – und bedankt sich bei seiner Mutter

Dunkle Materie im All

Israelischer Astrophysiker: Kosmische Radiowellen beweisen Interaktion zwischen herkömmlicher Materie und »Dark Matter«

Kafka in der Wüste – von Marko Martin

Nicole Krauss’ neuer Roman ist ein Meisterwerk prätentiöser Anmaßung

Räume für Erfahrungen – von Alina Gromova

Jüdischen Museen kommt bei dem Thema »Heimat« eine besondere Verantwortung zu

»Nichts mit Literatur«

Zum Tod des polnisch-deutsch-britischen Mathematikers Andrew Ranicki

»Es war ein jüdisches Coming-out« – von Georg M. Hafner und Esther Schapira

Ruth Beckermann über ihren Dokumentarfilm »Waldheims Walzer« und Antisemitismus in Österreich

Schacher, Geld und Eigennutz – von Michael Wuliger

Wie die 68er via Marx den Antisemitismus wieder salonfähig machten

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Naomi Bader

Ausschlafen am Samstag oder Warum auch der Livestream nicht weiterhilft

Religion

Schützt unsere Kinder! – von Rabbiner Jehoschua Ahrens

Nach dem Amoklauf in Florida fragen sich viele, was die Halacha zum Verkauf von Waffen sagt

Mit Hamantaschen gegen Gewalt – von Ayala Goldmann

Die Initiative »Bake Action Against Gun Violence« unterstützt Familien von Opfern und Überlebende des Amoklaufs in Parkland

»Dies ist dein Gott, Israel« – von Rabbiner Joel Berger

Aharon und das Volk wurden von mitziehenden Ägyptern zum Götzendienst überredet

Schmerzpädagogik – von Netanel Olhoeft

Wie Schmuel einem Perser ins Ohr kniff

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 19.07.2018

Ausgabe Nr. 29
vom 19.07.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Sommer
Berlin
22°C
heiter
Frankfurt
20°C
heiter
Tel Aviv
30°C
heiter
New York
24°C
regenschauer
Zitat der Woche
»Ich habe lange gesagt, wir sind in Düsseldorf auf einer Insel
der Glückseligen. Das ziehe ich jetzt zurück.«
Michael Szentei-Heise, Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde
Düsseldorf, nach dem Angriff auf einen 17-jährigen Kippa-Träger