Jahrgang 2018 Ausgabe 02

11.01.2018

Ausgabe 2018 / 02 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Bedrohlicher Trend – von Gunda Trepp

Wer für Israel eintritt, wird von sozialen Bewegungen immer häufiger ausgeschlossen

Neues Projekt zur Dokumentation gestartet

900.000 Seiten aus 1138 Akten des Brandenburgischen Landeshauptarchivs werden digitalisiert

»Das darf nicht ungeahndet bleiben«

Zentralratspräsident Josef Schuster zu Spionageverdacht gegen Iran

Wolfgang Gedeon scheitert vor Berliner Landgericht – von Ayala Goldmann

Zentralratspräsident Schuster darf den AfD-Politiker weiterhin als Holocaust-Leugner bezeichnen

Oskar Gröning scheitert mit Gnadengesuch

Ehemaliger SS-Mann kann gegen den Bescheid allerdings Einwände vorbringen

Verbrennen von Israel-Flaggen verurteilt

Antrag der CDU-Fraktion für eine Bundesratsinitiative in Rechtsausschuss überwiesen

Das Risikospiel des FC Bayern – von Martin Krauss

Mit seiner Unterstützung des Emirats Katar droht dem deutschen Fußballmeister der Verlust seines Renommees

Gut gedacht, schlecht gemacht – von Mike Samuel Delberg

Mike Samuel Delberg plädiert für eine Reform des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes

»Wir müssen reagieren!« – von Detlef David Kauschke

Shmuley Boteach über die Sängerin Lorde und den Streit über ihren abgesagten Auftritt in Israel

Kein Tanzverbot für Hamburg – von Daniel Killy

Wenn Journalisten ausgerechnet am 27. Januar feiern wollen, ist das erschreckend

Israel

Über den Jordan? – von Sabine Brandes

Die längste Trockenperiode seit 100 Jahren droht das größte Trinkwasserreservoir des Landes irreversibel zu schädigen

Massiver Tunnel zerstört – von Sabine Brandes

Der unterirdische Gang reichte 180 Meter ins israelische Kernland hinein

»Großartige Freundschaft« – von Sabine Brandes

Premier Benjamin Netanjahu hofft auf erweiterte Wirtschaftsbeziehungen – Enttäuschung über Nicht-Anerkennung Jerusalems

Mehr als lebenslänglich – von Sabine Brandes

Experten und Rabbiner warnen vor der Todesstrafe für Terroristen

Bibi wackelt – von Sabine Brandes

Die Koalition kämpft mit allen Mitteln um ihr Überleben

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Petition, Suche, Ermittlungen

Meldungen – von Sabine Brandes

Strom – Satellit – Tomate

Jüdische Welt

Der Allround-Händler – von Tobias Müller

Gideon Italiaander ist eine Amsterdamer Institution: Er kauft und verkauft einfach alles

Festnahmen nach Anschlag auf Synagoge in Djerba

Brandkörper richtete Sachschaden an – keine Verletzten. Innenministerium geht nicht von religiös motivierter Tat aus

Kein Bett für Juden

Ein Hotelier weist israelische Gäste ab, weil er mit Jerusalems Politik nicht einverstanden ist

Symbol für Mut und Widerstand

Arkadi Wajspapir, eine der Schlüsselfiguren des Aufstands im Todeslager Sobibor, ist mit 96 Jahren in Kiew gestorben

Hauptsache, Orbán entmachten – von Silviu Mihai

Liberale jüdische Stimmen rufen zu einer Wahlallianz mit der rechtsextremen Jobbik-Partei auf

Messerangriff auf jüdische Schülerin

Hinter der Tat in einem Pariser Vorort werden antisemitische Motive vermutet

HeToo? Shlomo Carlebach und die Frauen – von Katja Ridderbusch

Gemeinden im ganzen Land streiten über den Umgang mit dem Erbe des umstrittenen Rabbiners und Songwriters

Unsere Woche

Gemeinsam stärker – von Christine Schmitt

Viele kleinere Gemeinden bilden Teams für den Song Contest in Dresden

Vorbild im Kiez – von Jérôme Lombard

Die »Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus« setzt auf Bildung und Kontakt

Zu Gast am Grindelhof – von Heike Linde-Lembke

Der Jüdische Salon feiert sein zehnjähriges Bestehen

»Ich war erschrocken« – von Heide Sobotka

Gemeindechef Sharon Fehr über Verbalattacken, Antisemitismus in Münster und »Freunde der Palästinenser«

Volles Programm

Das Dokumentationszentrum in Berlin plant zahlreiche Ausstellungen in diesem Jahr

Das Haus in der Ehrenstraße – von Frank Rothert

Katz-Rosenthal war bis 1933 die erfolgreichste Metzgereikette der Stadt. Der Sozialpädagoge Michael Vieten hat ihre Geschichte recherchiert

Mecklenburger Persönlichkeiten – von Axel Seitz

Lehrer recherchieren jüdische Biografien und erstellen neues Unterrichtsmaterial

Musikalischer Grundstein – von Christine Schmitt

Chabad Lubawitsch wirbt mit einem Benefizkonzert um Spenden für seinen geplanten Bildungscampus

Ein Leben für Israel – von Heike Linde-Lembke

Waltraud Rubien starb 90-jährig in Hamburg

Die zweite Gemeinde – von Esther Goldberg

Eine Sonderausstellung liefert weitere gute Argumente für eine Bewerbung zum UNESCO-Weltkulturerbe

Jede Menge Stars – von Helmut Reister

Die 9. Jüdischen Filmtage in München zeigen die ganze Vielfalt des jüdischen Kinos

Schritt ins Erwachsenenleben – von Helmut Reister

Israelische Waisen erkundeten mit der Korczak-Akademie die jüdisch-deutsche Geschichte

»Wir wurden hier erwachsen« – von Matilda Jordanova-Duda

Marina Schkljar ist Klavierlehrerin und unterrichtete früher in Minsk

Kultur

Illusionsloser Menschenfreund – von Marko Martin

Chronist des jüdischen Osteuropa: Zum Tod des israelischen Schriftstellers

Ins Gesicht geschrieben – von Paul Bentin

Forscher erklären, warum das Gehirn nur Sekunden braucht, um zwischen vertrauenswürdig und bedrohlich zu unterscheiden

Ehrendoktorwürde für Hermann Simon – von Jérôme Lombard

Der Gründungsdirektor des Centrum Judaicum erhält die Auszeichnung für sein langjähriges Engagement

»Es ist toll, in zwei Städten zu leben« – von Katrin Richter

Der Sänger Assaf Kacholi über sein Album »Berlin – Tel Aviv«, Kurt Weill und ein besonderes Licht

Typisch Woody! – von Patrick Heidmann

Der Altmeister des Kinos bewegt sich mit seinem neuen Film trotz Staraufgebot einmal mehr im Kreis

Ignoranz mit Lehrstuhl – von Michael Wuliger

Was eine deutsche Professorin alles über Israel nicht weiß

Fetzen, Trinkgeld, dummes Zeug – von Christoph Gutknecht

Wie das ostjiddische Wort »Schmatte« seine Bedeutungsvielfalt erlangte

Wie eine Löwin – von Ralf Balke

Eine neue Biografie zeigt viele bisher unbekannte Facetten von Israels starker Frau

Grüße vom Gouverneur – von Ingo Way

Bei Ausgrabungen in Jerusalem ist ein Tonsiegel aus der Zeit des Ersten Tempels aufgetaucht

King Kong, Psycho und Der weiße Hai – von Jens Balkenborg

Die Kino-Doku »Score« würdigt die Geschichte der Filmmusik

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Beni Frenkel

Bamba auf Rädern: Danke, Toyota Previa!

Religion

»Melodien sind nicht eliminierbar« – von Ayala Goldmann

Rabbiner Zsolt Balla über Missbrauchsvorwürfe gegen Shlomo Carlebach und den Umgang mit seiner Musik in der Synagoge

Die Erben der Rebben – von Yizhak Ahren

Der Soziologe Samuel Heilman geht Nachfolgeproblemen in chassidischen Dynastien auf den Grund

Alles im Fluss – von Rabbiner Yehuda Teichtal

Was wir aus Mosches Verhalten am Nil für den Umgang mit anderen Menschen lernen können

Selbstmord oder Selbsttötung? – von Stephan Probst

Wann dem Toten die Trauerbräuche nicht vorenthalten werden dürfen

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 19.07.2018

Ausgabe Nr. 29
vom 19.07.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Sommer
Berlin
15°C
wolkig
Frankfurt
18°C
wolkig
Tel Aviv
25°C
heiter
New York
22°C
heiter
Zitat der Woche
»Ich habe lange gesagt, wir sind in Düsseldorf auf einer Insel
der Glückseligen. Das ziehe ich jetzt zurück.«
Michael Szentei-Heise, Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde
Düsseldorf, nach dem Angriff auf einen 17-jährigen Kippa-Träger