Jahrgang 2016 Ausgabe 33

18.08.2016

Ausgabe 2016 / 33 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Schule machen – von Barbara Witting

Das neue Jüdische Gymnasium in Düsseldorf ist Ausdruck von Selbstbewusstsein und stiftet Identität

»Mehr reden!« – von Martin Krauss

Lamya Kaddor und Michael Rubinstein über den Doppelpass und einen Generalverdacht

Tagesschau in trübem Wasser – von Michael Wuliger

Michael Wuliger wundert sich über die Nachrichten der ARD

»Kritik an Israel ist möglich« – von Martin Krauss

Michael Fürst über Antisemitismusvorwürfe und die HAWK in Hildesheim

Kafkas Reise nach Jerusalem – von Anjana Shrivastava

Der Streit um den Nachlass des Schriftstellers war unwürdig. Gut, dass damit jetzt Schluss ist

Antisemitismus und jüdische Paranoia – von Martin Krauss

Die Gesellschaft sollte erst einmal zuhören und nachfragen statt Vorwürfe sofort zurückzuweisen

Ermittlungen gegen KZ-Personal – von Stefan Laurin

Überlebende kritisieren schleppende Arbeit der Justiz

Israel

Ein fast normaler Sommer – von Sabine Brandes

Diesmal prägen Alltagssorgen statt Terror und Krieg die Urlaubszeit

Raketenangriff auf Sderot – von Sabine Brandes

Geschoss aus dem Gazastreifen landet im Wohngebiet

Matte-Olympiade – von Martin Krauss

Es sind vor allem die Judoka, die für Israel Medaillen holen. Auch diese Spiele bilden da keine Ausnahme

Im Zeichen der Ringe – von Ralf Balke

Israelische Olympiafans bleiben lange wach, um sich die Spiele anzusehen

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Notlandung einer EL-AL-Maschine – Krawalle in Jerusalem – Befragung von Ex-Premier Ehud Barak

Spielen verboten – von Sabine Brandes

Avigdor Lieberman verbietet Soldaten Einsatz für Flüchtlingskinder

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Rettung, Hunde, Alarm

Jüdische Welt

Dem Leben zugewandt – trotz allem – von Victoria Eglau

Sara Rus überlebte Auschwitz und verlor ihren Sohn in der Militärdiktatur. Eine Begegnung

Rabbi für Burkini-Verbot – von Ayala Goldmann

Moshe Sebbag verteidigt Bann: »Es geht um die Frage, wer in Zukunft hier herrschen wird«

Hilfe nach dem Erdbeben – von Ayala Goldmann

Jüdische Gemeinschaft richtet Zentrum für Blutspenden in Rom ein

Verjüngungskur – von Frank Stier

Das jüdische Altenheim in Sofia wurde mit Geld aus Deutschland renoviert. Ein Besuch

Rio im Rückblick – von Klaus Hart

Was von den Olympischen Sommerspielen 2016 in Erinnerung bleiben wird

Unsere Woche

»Neue Themen setzen« – von Naomi Bader

Michael Bock ist Gründungsdirektor des jüdischen Gymnasiums in Düsseldorf

»Von der Vision zur Wirklichkeit« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Das Albert-Einstein-Gymnasium ist eröffnet worden

Kiefernhain soll an Deportationen erinnern

Jury empfiehlt Entwurf des Künstlerkollektivs raumlabor für Güterbahnhof Moabit

Starke Frauen – von Esther Goldberg

In diesem Jahr werden vor allem international bekannte Künstlerinnen auftreten

Gemeinsam Vorurteile überwinden – von Jérôme Lombard

Junge Juden und Muslime sprechen über Identität und Alltag

Herr der Chöre – von Christine Schmitt

Yuval Weinberg leitet Ensembles in Berlin und ganz Europa

Zum Beten in den Keller – von Heike Linde-Lembke

Die Synagoge wird gerade renoviert – jetzt steht die Finanzierung infrage, und die Gemeinde leidet

Paten gesucht – von Karin Vogelsberg

Eine dringende Sanierung steht an, doch das Geld fehlt

Neuer Hausherr in F3,4 – von Harald Raab

Majid Khoshlessan folgt der langjährigen Vorsitzenden Schoschana Maitek-Drzevitzky im Amt

Kempinski ohne Israel?

Telefonvorwahl war nicht verzeichnet

Der Rabbiner in Thesen – von Gabriela Fenyes

Die Tagungsergebnisse von 2015 wurden herausgegeben

Fingerfood im KZ? – von Helmut Reister

Die IKG München ist von der geplanten kulinarischen Veranstaltung in Gedenkstätte irritiert und verärgert

Fast entsorgt – von Helmut Reister

Warum die Gedenktafel für den Maler Julius Wolfgang Schülein beinahe im Müll gelandet wäre

Israelin aus Oberbayern – von Katrin Diehl

Nira Hafen ist Architektin und lädt jeden Sommer zu einem Picknick in den Bergen ein

Kultur

Unter Tage – von Stefan Laurin

Erkundungen der Archäologischen Zone, in der das Haus 2019 eröffnet werden soll

Kleine Zuflucht – von Ralf Balke

Wo einst die Arztfamilie Alexander den Sommer verbrachte, soll ein Begegnungszentrum entstehen

Patriotismus und Ernüchterung – von Julius H. Schoeps

Wie der Erste Weltkrieg die Gräben zwischen Juden und Deutschen vertiefte

Lieber Henryk, ... – von Nathan Gelbart

Henryk M. Broders Anwalt erinnert sich zum 70. Geburtstag des Publizisten an ihre »schönsten« Prozesse

Sommer der Widersprüche – von Oliver Pfohlmann

Oliver Hilmes beschreibt die Olympischen Spiele der Nazis als aufregendes Zeitmosaik

»Impulsiv, unverschämt, liebenswert« – von Isa Maschewski

Zum Tod des Fotografen und Lebenskünstlers

Er kann auch nett – von Ralf Balke

Henryk M. Broder hat sein Fotoarchiv geöffnet. Das Resultat ist eine Liebeserklärung an die Welt

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Margalit Edelstein

Eldorado der Vorschriften: Mein Schwimmbadbesuch in Stuttgart

Religion

Der Tesla und die Halacha – von Rabbiner Boris Ronis

Besitzer von selbstfahrenden Autos müssen für angerichtete Sachschäden haften

Erheben der Hände – von Yizhak Ahren

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

»Tröstet, tröstet mein Volk« – von Rabbiner Joel Berger

Am Schabbat nach Tischa beAw werden Jesaja-Worte des Zuspruchs gelesen

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 17.05.2018

Ausgabe Nr. 20
vom 17.05.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
18°C
heiter
Frankfurt
20°C
wolkig
Tel Aviv
27°C
heiter
New York
21°C
heiter
Zitat der Woche
»Grass hatte recht«
Jakob Augstein begründet auf Spiegel Online, warum »es möglicherweise
eine gute Idee ist«, wenn der Iran über die Atombombe verfügte.