Jahrgang 2015 Ausgabe 27

02.07.2015

Ausgabe 2015 / 27 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

»Du Jude!« – von Mike Samuel Delberg

Woher kommen Vorurteile und Hass in den Schulen – und was kann dagegen getan werden?

Gegen den Al-Quds-Tag

Antiisraelischer Aufmarsch wird auch in diesem Jahr von Protesten begleitet

Höhere Haftstrafe gefordert

Anwältin der Nebenklage beantragt, Oskar Gröning wegen Mordes in Mittäterschaft zu verurteilen

Tatort Schulhof – von Ralf Balke

Lehrer sehen bei Judenhass häufig weg, jüdische Schüler werden alleingelassen

Netzwerk gegen Antisemitismus – von Alice Lanzke

»NEBA«-Gründungskonferenz entwickelt Forderungskatalog für Bundestagsabgeordnete

Gauck empfängt KZ-Überlebende – von Ayala Goldmann

Bundespräsident lädt Repräsentanten der Lagergemeinschaften ehemaliger Konzentrationslager ins Schloss Bellevue ein

Oskar Gröning erneut erkrankt

Verhandlungstermin im Auschwitz-Prozess abgesetzt

Ein Nein gefährdet alles – von Victor Eliezer

Victor Eliezer sorgt sich über die Folgen des griechischen Referendums

Teheraner Taktik – von Ulrich Sahm

Atomgespräche mit dem Iran gehen weiter

»Miete einen Juden« – von Philipp Peyman Engel

Alexander Rasumny über das Vermittlungsportal »Rent a Jew«, den deutsch-jüdischen Dialog und Berührungsängste

Schönrechnen der hässlichen Rechten – von Martin Krauss

Immer noch sind vielen Kräften in der Politik die Abwehr von Imageschäden wichtiger als der Schutz von Minderheiten

Israel

Übertritt in der Diaspora – von Mareike Enghusen

Pläne der Jewish Agency für Auslands-Giur stoßen auf geteilte Reaktionen

Wahlpflichtfach Deutsch

An fünf Schulen können Schüler ab der 9. Klasse nun ein Sprachdiplom ablegen

Verhandlungen über Atom-Deal

Benjamin Netanjahu warnt vor »sehr vielen Atombomben«

Von Käfer bis Biotech – von Jennifer Bligh

Mehrere Veranstaltungen feiern das Jubiläum bilateraler Wirtschaftsbeziehungen

Auf die Schnelle – von Ingo Way

Mäuse, Sardinen, Luxus

»Kaffee verbindet« – von Katrin Richter

Die Tel Aviver Bloggerin Levia Bebo betreibt einen Instagram-Account über das beliebteste Getränk am Morgen

Jüdische Welt

Aufschlag für Berlin – von Daniela Breitbart

Zu den European Maccabi Games reisen auch Sportler aus Übersee an: Einer von ihnen ist Andrew Satinoff

Raum fürs Erinnern – von André Anchuelo

Auf dem Gelände des ehemaligen Vernichtungslagers Sobibor soll ein Gedenkort entstehen

Vor allem in der Türkei begehrt – von Kevin Zdiara

Die Gemeinden in Lissabon und Porto prüfen die Unterlagen sefardischer Antragsteller und hoffen auf Zuwachs

Erinnern in der Schouwburg – von Tobias Müller

In Amsterdam soll bis 2018 ein Nationales Schoa-Museum entstehen

Stichtag Sonntag – von Marianthi Milona

Rechte Parteien machen gegen die Regierung mobil – Juden sind besorgt

»Britischer Schindler« ist tot

Sir Nicholas Winton rettete Hunderte Kinder vor der Schoa

Unsere Woche

»Es kommt irgendwie näher« – von Jakob Mühle

Junge Juden diskutierten über muslimischen Antisemitismus in Europa

Mann der ersten Stunde – von Heide Sobotka

Langjähriger Geschäftsführer Arno Fern 77-jährig gestorben

Auf die Plätze ... – von Philipp Fritz

Wie sich vier Berliner Sportler auf die Europäischen Makkabi-Spiele vorbereiten

Mehr als nur Erinnerung – von Thyra Veyder-Malberg

Am Sonntag ist die Jüdische Woche Leipzig zu Ende gegangen

Für die jüdische Sache

Antrittsbesuch des Keren-Hayesod-Weltvorsitzenden David Koschitzky

Sommer in der Schorfheide – von Christine Schmitt

Madrichim bereiten sich auf eine Ferienfreizeit für russischsprachige Kinder vor

Vorhang zu – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Vorstand der Jüdischen Gemeinde sagt die Veranstaltung nach 28 Jahren erstmals ab

Am Klavier die Besten – von Evgenij Krasovskij

Beim Karl-Adler-Jugendmusikwettbewerb werden immer wieder neue Talente entdeckt

Körperschaftsrechte für Liberale – von Heinz-Peter Katlewski

Union progressiver Juden erhält neuen Status – 21. Jahrestagung im Centrum Judaicum eröffnet

Mehr als eine Pflichtübung

Elizabeth II. legte in Bergen-Belsen einen Kranz nieder

»Besondere Symbolik« – von Astrid Ludwig

Die Innenminister der Länder tagten bei ihrer Frühjahrskonferenz auch in der Synagoge

Auf den Schultern von Riesen – von Helmut Reister

In 200 Jahren sind viele berühmte Münchner aus der IKG hervorgegangen

»Zvishen amul un haynt« – von Ellen Presser

Der Historiker Jeffrey Shandler hielt den diesjährigen Scholem-Alejchem-Vortrag

Kultur

Das Mädchen, das kein Star sein wollte – von Daniel Zylbersztajn

Asif Kapadias Dokumentation über die britische Sängerin erhebt Anklage gegen die Musikindustrie

David Safier erhält Jugendbuchpreis

Autor für seinen Roman zum Widerstand im Warschauer Ghetto ausgezeichnet

Trauer um Jerry Weintraub – von Jörg Taszman

Zum Tod des Produzenten von »Ocean’s Eleven« und »Karate Kid«

Symbiose von Schiller und Kafka – von Nils Kottmann

Festakt zum 60-jährigen Bestehen der Forschungsstätte im Jüdischen Museum Berlin

Plädoyer einer linken Zionistin – von Kevin Zdiara

Die israelische Soziologin Eva Illouz untersucht die politische Situation im jüdischen Staat

Was, bitte, ist jüdisches Dirigieren? – von Michael Wuliger

Nach Petrenkos Berufung zu Berliner Philharmonikern beweist das Feuilleton, dass immer noch Ressentiments in ihm schlummern

»Weinen kann ich nicht mehr« – von Welf Grombacher

Erstmals sind Schriften von Milena Jesenská aufgetaucht

Auf goldenem Sand – von Jakob Mühle

Das Theater an der Parkaue bringt junge israelische Schauspieler und Musiker nach Berlin

Google-Tochter entschuldigt sich

Leiterin von KZ-Gedenkstätte: Mit Smartphone-Spiel werde »unerträgliche Verharmlosung der Geschichte« betrieben

Gehobener Judenhass – von Monika Schwarz-Friesel

Eine zu enge Antisemitismus-Definition versperrt den Blick auf die Ressentiments gebildeter Schichten

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Linda Rachel Sabiers

Warum ich für Helikoptermütter nur ein müdes Lächeln übrig habe

Religion

Als orthodoxe Frau ins Rabbinat? – von Meesh Hammer-Kossoy und Julia Konnik

Meesh Hammer-Kossoy wurde im Juni in Jerusalem ordiniert. Julia Konnik entschied sich bewusst für ihre Familie

Melancholie des Sommers – von Chajm Guski

In der Zeit zwischen dem 17. Tamus und dem 9. Aw soll der Alltag von Traurigkeit gekennzeichnet sein

Fasten – von Noemi Berger

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Jackpot für Juden? – von Rabbiner Avraham Radbil

Die Halacha erlaubt Lotto, Roulette und Co. nur unter ganz bestimmten Bedingungen

Männer mit Eseln – von Rabbiner Zsolt Balla

Der Talmud vergleicht oft Awraham und Bileam miteinander – doch beide sind grundverschieden

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 24.05.2018

Ausgabe Nr. 21
vom 24.05.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
22°C
wolkig
Frankfurt
23°C
wolkig
Tel Aviv
27°C
wolkig
New York
25°C
wolkig
Zitat der Woche
»Wo liegt denn das Problem?«
Dieter Hanitzsch, nach Antisemitismusvorwürfen von der »Süddeutschen
Zeitung« geschasster Karikaturist, zur Kritik an seiner Zeichnung