Jahrgang 2015 Ausgabe 25

18.06.2015

Ausgabe 2015 / 25 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Recht auf Streik? – von Daniel Neumann

Erst Lokführer, dann Erzieher, nun Postboten im Ausstand. Was die jüdische Tradition über den Arbeitskampf sagt

»Stolz auf Partnerschaft« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Präsidium des Deutschen Bundestages besucht Israel – Bundestagspräsident Lammert sprach in der Knesset

Ein zeitgemäßes Bild – von Ingo Way

Die Deutsch-Israelische Schulbuchkommission stellte am Dienstag ihre Empfehlungen vor

Umbenennung von »Nazi«-Krankheiten – von Katrin Richter

Bundesärtzekammer und Bundesgesundheitsministerium begrüßen Initiative italienischer Kollegen

Leo-Baeck-Preis für Volker Beck – von Ayala Goldmann

Zentralrat der Juden verleiht seine höchste Auszeichnung an grünen Bundestagsabgeordneten

Urteil könnte bald fallen

Beginn der Schlussvorträge eventuell schon Mitte kommender Woche erwartet

»Nie vergessen«

US-Verteidigungsminister Ashton Carter legt Kranz am Denkmal für die ermordeten Juden Europas nieder

Gedenken darf keine Relativierung sein – von Dor Glick

Am 20. Juni wurde an Flucht und Vertreibung erinnert. Zweifel an der guten Absicht sind berechtigt

Ausstellung passt nicht zum Jubiläum – von Abraham Lehrer

In Köln soll ausgerechnet zur Würdigung der deutsch-israelischen Beziehungen die Zahal angeprangert werden

»Nicht zu akzeptieren« – von Ayala Goldmann

Josef Schuster hofft auf »deutliches Zeichen« der EKD zu den antijüdischen Schriften des Kirchenreformators

Krieg in den Berichten – von Sabine Brandes

Drei Untersuchungen zur Intervention im Sommer 2014 werden vorgelegt

Antiisraelische Diplomatie – von Reinhold Robbe

Reinhold Robbe stellt die Neutralität des UN-Menschenrechtsrats und seines Berichts zum Gaza-Krieg infrage

Israel

Schrecken auf zwei Rädern – von Sabine Brandes

Der jüdische Staat hat die meisten elektrische Räder der Welt – und die meisten Unfälle

Syrische Verwundete attackiert – von Sabine Brandes

Erneut Krankenwagen der israelischen Armee angegriffen

Kritik am UN-Bericht zum Gaza-Konflikt 2014

Netanjahu: »Israel verteidigt sich und tut dies innerhalb des internationalen Rechts«

Solarkollektoren für die Hamas – von Ingo Way

Neue Solidaritätsflotte ist unterwegs. Arabische Knessetabgeordnete bekunden Solidarität

Zwei Anschläge am Wochenende – von Sabine Brandes

Ein Israeli getötet und zwei durch Attacken von extremistischen Palästinensern verletzt

Mehr Rechte für das liebe Vieh – von Sabine Brandes

Der größte Schlachthof des Landes wurde geschlossen

Gotteshaus in Flammen – von Sabine Brandes

Brandstiftung in der Brotvermehrungskirche – Zentralrat und Deutsche Rabbinerkonferenzen verurteilen die Tat

Der große Kultur-Clash – von Sabine Brandes

Künstler protestieren gegen Ministerin Regev

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

High Heels, Büro, Gesetz

Jüdische Welt

Sorgen in Tuzla – von Krsto Lazarevic

Die Angst vor islamistischen Anschlägen wächst – vielen macht auch die wirtschaftliche Lage zu schaffen

»Wir würden es noch schwerer haben« – von Marianthi Milona

Die jüdischen Gemeinden fürchten sich vor den Folgen eines möglichen Austritts aus dem Euro

Lieber jüdisch als evangelikal – von Ayala Goldmann

Gallup-Studie: 91 Prozent würden für einen Juden als Präsident stimmen

Juden laden Muslime ein – von Tobias Kühn

Jüdische Gemeinde in der Türkei bedankt sich mit Abendessen für Restaurierung der Synagoge in Edirne

Solidarität in Charleston – von Tobias Kühn

Nach dem Terroranschlag rücken Juden und Afroamerikaner zusammen

»Das halten wir für unerträglich« – von Daniel Mosseri

Cesare Efrati über Krankheiten, die nach Nazi-Ärzten benannt sind

Der selbstlose Rabbi

Shmuly Yanklowitz aus Arizona spendet eine Niere für einen fremden Israeli

Verfluchte Immobilie – von Gabriele Lesser

Die Staatsbahn wollte das Haus des Belzec-Kommandanten versteigern. Der Plan ist vom Tisch, aber die Zukunft des Gebäudes umstritten

»Jeder sollte wissen, dass ich Jüdin bin« – von André Anchuelo

Rachel Rinast aus Bad Segeberg spielt bei der Fußball-WM der Frauen für die Schweiz

Der Boykott fiel aus – von David Chevron

Das israelische Filmfestival »Seret« fand trotz Protesten statt

Mit Hashtags gegen Rechtsextreme – von Daniel Zylbersztajn

Das jüdische Golders Green wappnet sich für einen geplanten Naziaufmarsch

Unsere Woche

Der Sommer kann kommen – von Rivka Kibel

ZWST, Makkabi, Netzer & Co.: Das Angebot für die Großen Ferien steht

»Antitotalitäres Denken« – von Anja Bochtler

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte am Dienstag die Hochschule für Jüdische Studien

Tagung mit Symbolcharakter – von Ayala Goldmann

Innenminister von Bund und Ländern beraten in der Synagoge

Royale Reise – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Elizabeth II. ist in Deutschland gelandet – in der KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen erinnert sie an die Opfer der Schoa

Werben für christlich-jüdischen Dialog – von Rivka Kibel

Zentralrat der Juden und Deutsche Bischofskonferenz diskutieren Konzilsdokument »Nostra aetate«

Aufbau West – von Zlatan Alihodzic

Im Stadtmuseum Düsseldorf ist der Neubeginn der Gemeinde nach 1945 zu sehen

Fest im Herzen der Stadt – von Helmut Reister

Die Kultusgemeinde feierte am Sonntag ihr 200-jähriges Bestehen

Salomonische Vorentscheidung – von Sarah Kugler

Die ZWST wird Träger eines jüdischen Zentrums – und könnte den Synagogenstreit damit beenden

Gemeinsame Bewerbung? – von Esther Goldberg

Thüringen will mit Rheinland-Pfalz den UNESCO-Weltkulturerbetitel beantragen. Doch die Schum-Städte zögern

Mackie Messer und Adon Olam – von Christine Schmitt

In der Mendelssohn-Remise trifft sich eine neue Beter-Initiative

Kinderbuch für Tommy – von Judith Werner

Bedrich Fritta zeichnete in Theresienstadt Bilder für seinen Sohn. 70 Jahre später wird das Buch neu aufgelegt

Meister der Buchkunst – von Wilfried Weinke

Der Illustrator und Autor Kurt Löb starb mit 89 Jahren in Amsterdam

Ein Fest und viele Fragen – von Chris Meyer

Die jüdisch-amerikanische Privatuniversität und der Berliner Senat streben nach Einigung im Mietkonflikt

Mehr als Kigl und Kischke – von Helmut Reister

Ruth Melcer und Ellen Presser stellten in der Münchner Kultusgemeinde ihr neues Kochbuch vor

Feier für die ganze Stadt – von Helmut Reister

Mit einem großen Bürgerfest begeht die IKG auf dem Jakobsplatz ihr 200-jähriges Bestehen

Bewusst in Neukölln – von Alice Lanzke

Ofri Ilany ist Historiker und will ein Zentrum für hebräische Kultur in Berlin gründen

Kultur

Mehr Gegenwart wagen! – von Dmitrij Belkin

In vielen jüdischen Museen Deutschlands dominieren nach wie vor Ausstellungen über die Schoa. Ein Plädoyer für neueste Geschichte

»Die Reaktionen sind überwältigend« – von Katrin Richter

Adam Nimoy über seinen Vater Leonard, den wahren Mr. Spock und darüber, wie ihn Fans in Erinnerung behalten sollten

Kirill Petrenko wird neuer Chefdirigent – von Philipp Peyman Engel und Katrin Richter

Der deutsch-russische Dirigent tritt 2018 die Nachfolge von Simon Rattle an

Verbotene Liebe am Nil – von Rüdiger Suchsland

Mit »Das jüdische Viertel« lernen Ägyptens Fernsehzuschauer, Juden zu mögen

Israel beim lesbisch-schwulen Stadtfest

Botschafter Hadas-Handelsman und Klaus Wowereit eröffneten Stand der Landesvertretung

Leben für die Literatur – von Katrin Diehl

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler wird 75 – eine Gratulation

Judenhass als Geburtsfehler – von Olaf Glöckner

Die Bildungsabteilung im Zentralrat setzte sich mit Martin Luthers Antijudaismus auseinander

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Margalit Edelstein

Warum hitzefrei nicht immer eitel Sonnenschein ist

Religion

Schweigen ist nicht immer Pflicht – von Rabbiner Arie Folger

Die Halacha kennt kein absolutes Diskretionsgebot. Trotzdem sollen Geheimnisse geschützt werden

Alt-neue Übersetzung – von Chajm Guski

Der Herder-Verlag veröffentlicht eine überarbeitete Fassung der »Israelitischen Bibel« von Ludwig Philippson

Tamus – von Rabbiner Yaacov Zinvirt

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Lust auf Zoff? – von Rabbiner Aharon Ran Vernikovsky

Streit ist gut – aber er sollte nicht um seiner selbst willen geführt werden

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 17.05.2018

Ausgabe Nr. 20
vom 17.05.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
18°C
heiter
Frankfurt
20°C
wolkig
Tel Aviv
27°C
heiter
New York
21°C
heiter
Zitat der Woche
»Grass hatte recht«
Jakob Augstein begründet auf Spiegel Online, warum »es möglicherweise
eine gute Idee ist«, wenn der Iran über die Atombombe verfügte.