Jahrgang 2015 Ausgabe 13

26.03.2015

Ausgabe 2015 / 13 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Eine Frage der Moral – von Rabbiner Andreas Nachama

Es geht nicht um Reparationen. Wichtig ist eine Geste der Versöhnung mit den Opfern und ihren Nachkommen

Putins neue Freunde – von Sergey Lagodinsky

Sergey Lagodinsky ist entsetzt über eine neue faschistische Internationale – unter russischer Führung

Ich bin stolz auf die EZB – von Rabbinerin Elisa Klapheck

Die jüdische Tradition lehrt, dass Geld dann gut ist, wenn es in den Kreislauf eingeführt wird

»Keinen Freibrief für Holocaustleugnung«

Zentralratspräsident Schuster bezeichnet Vorschlag von Ex-Bundesinnenminister Schily als »grotesk«

Freunde auf Distanz – von Jennifer Bligh

Das Verhältnis USA-Israel ist angespannt wie noch nie

Jüdisch auf dem Campus – von Jan Schapira

Immer mehr Studenten organisieren sich in eigenen Gruppen

Knessetwahl: Tel Aviv ist nicht Israel – von Shimon Stein

Die falschen Prognosen von Presse und Demoskopen zeigen auf, wie polarisiert das Land ist

»Ein Weltkrieg hat begonnen« – von Martin Krauss

US-Parlament beschäftigt sich mit Situation in Europa

Israel

Mobil am Schabbat – von Sabine Brandes

Eine private Initiative will am Wochenende Busse fahren lassen

20. Knesset eingeschworen – von Sabine Brandes

Staatspräsident Reuven Rivlin erinnert Abgeordnete an ihre Verantwortung gegenüber dem Volk

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Seder, Frühling, Reisewarnungen

Die Unentschiedenen – von Sabine Brandes

Die Vorhersagen lagen falsch. Viele Israelis fragen sich, warum

Netanjahu mit Regierungsbildung beauftragt – von Sabine Brandes

Präsident Reuven Rivlin kritisiert Wahlkampf des Regierungschefs

Koalitionspoker in Jerusalem – von Sabine Brandes

Präsident Rivlin traf Vertreter der Parteien

Olmert erneut verurteilt – von Sabine Brandes

Der Ex-Premierminister Israels nun auch im zweiten Fall schuldig gesprochen

Jüdische Welt

Synagogen in San Isidro – von Knut Henkel

Die kleine Gemeinde ist gut integriert. Ihr Zentrum liegt mitten in der Hauptstadt Lima

ZAKA-Team hilft bei Bergung – von Ayala Goldmann

Rettungssanitäter aus Israel suchen Absturzopfer – »Wir arbeiten für Juden und Nichtjuden«

Anne Franks Todesdatum korrigiert

Das jüdische Mädchen starb schon im Februar 1945 in Bergen-Belsen an Typhus

Einsteins Nachfolgerin – von Ulla Thiede

Andi Gergely leitet den weltweiten Verband jüdischer Studenten

Wem gehören Schindlers Listen? – von Jennifer Bligh

Erbin Erika Rosenberg verklagt die Gedenkstätte Yad Vashem

Klage gegen Argentiniens Präsidentin abgewiesen

Kirchner soll Aufklärung des Anschlags auf das jüdische Zentrum nicht verschleiert haben

Fünf Minuten mit … – von Tobias Kühn

Rabbiner Binyomin Jacobs über Selbstverteidigung und Sicherheit der Gemeinden

»Die Angst ist hoch« – von Katrin Richter

Michael Whine über Antisemitismus in Europa und die Situation in Deutschland

Unsere Woche

Zu Gast bei Kafka – von Alexandra Mostýn

Junge Juden aus Deutschland verbrachten ein Wochenende im jüdischen Prag

Israel im Herzen – von Jonathan Scheiner

KKL und die Berliner Gemeinde sammelten mit einem Konzert Spenden für einen Kräuterpark in Aleh Negev

»Ich lehre die Kinder Respekt« – von Christine Schmitt

Der palästinensische Tanzlehrer Pierre Dulaine über sein Projekt »Dancing in Berlin« und warum das Tanzen Juden, Muslime und Christen verbindet

»Ich bin bestens vernetzt« – von Christine Schmitt

Sarah Singer über ihr Amt als KKL-Präsidentin, Umweltschutz und Politik

»Jeder einzelne ist gefordert«

Regierender Bürgermeister fordert bei Besuch in der Synagoge Fraenkelufer mehr Einsatz gegen Judenhass

Tandem für Toleranz – von Alice Lanzke

Rabbiner und Imame radelten gemeinsam durch die Hauptstadt

»Weil Sport verbindet« – von Rivka Kibel

Makkabi weiht U-Bahn-Waggon mit eigenem Logo ein

Nahtloser Übergang – von Rivka Kibel

Simone Graumann ist neue Präsidentin der Frauenorganistaion

Kompromiss in Göttingen – von Christine Schmitt

Nach 13 Jahren Streit erste Stolpersteine verlegt

Etabliert und selbstsicher – von Katrin Diehl

Die liberale Gemeinde in München feierte ihr 20-jähriges Bestehen

Geduldige Zuhörer – von Helmut Reister

Wie Hunde Kindern an der Sinai-Schule dabei helfen, ihre Angst vor dem Lesen zu überwinden

Bericht einer unmöglichen Freundschaft – von Ellen Presser

Lizzie Doron stellte ihr neues Buch »Who the Fuck Is Kafka?« in der IKG München vor

Das Volk des Kinderbuches – von Ralf Balke

Der Ariella-Verlag feierte sein fünfjähriges Jubiläum mit einem großen Fest für die ganze Familie

Generationswechsel in Schwerin – von Axel Seitz

Rabbiner William Wolff geht in den Ruhestand – Yuriy Kadnykov kommt

»In Berlin ist alles möglich« – von Benyamin Reich

Deborah Feldman wurde ultraorthodox erzogen und führt heute ein säkulares Leben

Tatverdächtiger festgenommen

Der 24-Jährige gilt als Intensivtäter – er bestreitet bislang die Tat

Kultur

»Normal ist ein leeres Wort« – von Lissy Kaufmann

In der Deutsch-Israelischen Literaturwoche lasen und diskutierten Autoren aus beiden Ländern

Friedliches Miteinander – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Eine Ausstellung in Berlin zeigt Alltag von Juden, Christen und Muslimen in Ägypten

»Ich liebe sie unter Umständen« – von Moshe Zimmermann

In seinem Verhältnis zu den deutschen Juden war der Reichskanzler ein Sohn seiner Zeit

Brutalität und Menschlichkeit – von Thomas Bickelhaupt

»Nackt unter Wölfen« findet für die Überlebensgeschichte eines Dreijährigen berührende Bilder

Woody Allen in Schwabing – von Fabian Wolff

Helmut Dietl schuf die besten jüdischen Figuren im deutschen Film und Fernsehen

Deutsch-israelischer Ateliertausch

Norbert Bisky und Erez Israeli zeigen Werke zu Krieg, Terror und Antisemitismus

Kunst auf Besuch

Die Ausstellung »Jahrhundertzeichen« im Martin-Gropius-Bau ist eröffnet

Raphael Gross geht nach Leipzig

Direktor des Jüdischen Museums Frankfurt übernimmt Leitung des Simon-Dubnow-Instituts

Reisebüro für Kunst – von Nils Kottmann

Die »Freunde des Tel Aviv Museum of Art« bringen israelische Werke nach Deutschland

»Meine Videos stellen universelle Fragen« – von Jan Schapira

Yael Bartana über ihre Kunst, jüdische Vergangenheit in Polen, alte und neue Werke

Neues Portal online

Wissenswertes zu mehr als 1800 Archiven aus 51 Ländern steht Verfügung

Jerusalems Mann in Bonn – von Kevin Zdiara

Avi Primor erzählt von seiner langjährigen diplomatischen Karriere und seiner Zeit in Deutschland

Die Psyche der Täter – von Jakob Mühle

Janusch Kozminskis Dokumentation »183 Tage« zeigt die Verleugnungsstrategien der Angeklagten

Eins zu null für Einstein – von Boris Mayer

Forscher aus Jerusalem belegen Relativitätstheorie

Gemeinsame Schritte – von Peter Bollag

Jüdische Nachwuchskräfte treffen sich in Zürich, Berlin und Wien

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Der Pessach-Muffel oder: »Let my people go!«

Religion

Mit Kippa, immer und überall?

Ja, als Ausdruck des Stolzes – meint Rabbiner Apel. Nein, sie ist nur Symbol – findet Rabbiner Rothschild

Wir müssen reden – von Rabbiner Jehoschua Ahrens

Warum wir trotz gewaltbereiter Islamisten das Gespräch mit Muslimen suchen sollten

Jajin Nessach – von Noemi Berger

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Erkenne dich selbst! – von Rabbiner Zsolt Balla

Die Kohanim zeigen uns, wie wichtig es ist, zu den eigenen Schwächen und Stärken zu stehen

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 21.06.2018

Ausgabe Nr. 25
vom 21.06.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Sommer
Berlin
14°C
regenschauer
Frankfurt
17°C
wolkig
Tel Aviv
30°C
heiter
New York
18°C
regen
Zitat der Woche
»Susan Sideropoulos ist Jüdin. Das war bislang kein Problem.«
Die »Welt« berichtet, wie die Schauspielerin Antisemitismus wahrnimmt.