Jahrgang 2015 Ausgabe 10

05.03.2015

Ausgabe 2015 / 10 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Impfen als Mizwa – von Eyal Arnon und Rabbiner Andrew Aryeh Steiman

Der Schutz vor hochansteckenden Krankheiten ist nicht nur medizinisch geboten, sondern auch eine religiöse Pflicht

Bundesregierung sieht keine allgemeine Gefahr

Grünen-Bundestagsabgeordneter Volker Beck: »Sorgen ernst nehmen«

Warum die Aufregung? – von Josef Schuster

Josef Schuster wundert sich, dass die Bedrohung von Juden in Deutschland immer wieder ausgeblendet wird

Härteres Vorgehen gefordert

Volker Beck reagiert enttäuscht auf Erklärung der Bundesregierung zum Holocaust-Karikaturenwettbewerb

Beispiel Bremen – von Stefan Laurin

Allgemeine Entwarnung – aber nicht für Jüdische Gemeinde

Bundesrat gibt grünes Licht

Die Länderkammer billigt Ghetto-Renten für Berechtigte in Polen

»Katholik mit großem Herzen« – von Ayala Goldmann

Rabbiner Henry G. Brandt über den Preisträger der Buber-Rosenzweig- Medaille und die Woche der Brüderlichkeit

Jugendkongress: Wir können auch Politik – von Nadja Bobrova

Die junge jüdische Generation in Deutschland mischt sich selbstbewusst in alle Fragen des Lebens ein

Mord vor dem Kreml – von Dimitri Tolkatsch

In den Berichten zum Tod des russischen Oppositionspolitikers bleibt ausgespart, dass er jüdische Wurzeln hatte

»Einen anderen Akzent setzen« – von Martin Krauss

Neues Netzwerk will Antisemitismus erforschen und bekämpfen

Israel

Wahre Worte, falscher Zeitpunkt – von Sabine Brandes

Netanjahus Rede vor dem US-Kongress wird in der Heimat zwiespältig aufgenommen

Demo für den Wandel – von Sabine Brandes

Rund 40.000 Israelis protestierten am Wochenende gegen die Regierung von Benjamin Netanjahu

»Wir können auf das Erreichte stolz sein« – von Adi Farjon

Feminismus in Israel – eine Wortmeldung zum Internationalen Frauentag

Erneuter Anschlag in Jerusalem – von Ulrich Sahm

Auto rast in Fußgängergruppe – fünf Verletzte

Zwölf Tage früher

Israelische Diplomaten gehen an die Urnen

Die Zelte sind zurück – von Lissy Kaufmann

Zwei Wochen vor den Wahlen gibt es wieder ein Protestlager auf dem Rothschild-Boulevard

Auf die Schnelle – von Ingo Way

Radweg, Bamba, Streik

Jüdische Welt

Wo Esther ruht – von Jan Schneider

Ein Besuch am Grab der legendären Perserkönigin und ihres Stiefvaters Mordechai in der Stadt Hamadan

Menschenkette um Synagoge geplant – von Ayala Goldmann

Einen Monat nach dem Anschlag: Dänische Muslime wollen sich am Samstag mit der jüdischen Gemeinschaft solidarisch zeigen

Vier Festnahmen in Paris – von Ayala Goldmann

Im Zusammenhang mit islamistischer Anschlagsserie weitere Verdächtige in Polizeigewahrsam

Restitution auf Rumänisch

Premierminister Ponta will an Lösung bei Rückgabe geraubten jüdischen Eigentums mitarbeiten

Neuer Präsident gewählt – von Ayala Goldmann

Serge Rozen löst Maurice Sosnowski an der Spitze des Dachverbandes jüdischer Organisationen Belgiens ab

»Es gibt keinen Zweifel«

Unabhängige Experten bestätigen Mord an Staatsanwalt Alberto Nisman

Vermeintliche Attentäter der Rue des Rosiers identifiziert

Pariser Justiz erlässt internationale Haftbefehle gegen drei Palästinenser

»Auswandern will keiner« – von Tobias Kühn

Oberrabbiner Jair Melchior über das Leben nach dem Terroranschlag

Geschichten von Polin – von Gabriele Lesser

Ein Online-Projekt des Jüdischen Museums Warschau sucht biografische Erzählungen

Unsere Woche

Davnen über den Dächern – von Markus Zimmermann

Seit 20 Jahren hat die Stadt wieder eine jüdische Gemeinde

Appell gegen Antisemitismus

Am Sonntag wurde bundesweit die traditionelle »Woche der Brüderlichkeit« eröffnet

»Jeder soll nach seiner Fasson jüdisch sein« – von Martin Steinhagen

Egalitärer Minjan feierte im Gemeindezentrum sein 20-jähriges Bestehen

»Warnsignal für die Gesellschaft«

Rabbiner Tovia Ben-Chorin und Bischof Dröge eröffneten die Berliner »Woche der Brüderlichkeit«

Engagement gegen Antisemitismus – von Philipp Peyman Engel

Jüdische Gemeinde vergibt Josef-Neuberger-Medaille an Ahmad Mansour und Hamed Abdel-Samad

Einmal Prinzessin sein – von Rivka Kibel

Zum Party-Auftakt in Frankfurt waren klassische Verkleidungen angesagt

Nur ohne meine Kippa – von Leonard Kaminski

Warum ich mich in Neukölln und Wedding nicht als Jude zu erkennen gebe – Zwischenruf eines jungen Berliners

Fünf Minuten mit … – von Detlef David Kauschke

Michael Yedovitzky über die Jewish Agency, Alija und junge Juden

Dessau will eine Synagoge – von Karin Schuld-Vogelsberg

Der Entwurf steht – die Finanzierung ist offen

Design und Zedaka – von Jan Schapira

Die WIZO nahm bei der »Ladies Night« 10.000 Euro für ihre Kindertagesstätte in Rischon LeZion ein

Eine Stadt erinnert sich – von Helmut Reister

Am 30. April wird das NS-Dokumentationszentrum eröffnet

Begegnung und Verständigung – von Ellen Presser

Die Kultusgemeinde München bei der Woche der Brüderlichkeit – ein Überblick

»Ein typisches Diasporaleben« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Aron Christian Kurt Kumar Sircar hat britische, indische und persische Wurzeln – und ist in Berlin zu Hause

Kultur

Mr. Spock in Germany – von Michael Wuliger

Jahrzehntelang hasste Leonard Nimoy Deutschland. Erst ein Fantreffen 1999 änderte seine Einstellung

Israel als Gastland

Buchmesse stellt sich gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

Sam Simon ist tot – von Ayala Goldmann

Der Koautor der »Simpsons« starb im Alter von 59 Jahren in Los Angeles

Kafka in der Kunst

Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum stellt über 40 Werke aus 100 Jahren über den Schriftsteller aus

»Manchmal kann es die Hölle sein« – von Christine Schmitt

André Herzberg über die Einsamkeit des Schreibens, seine weit verzweigte Familie und Mazze mit Butter

Wissenschaft verbindet – von Ayala Goldmann

Forscher würdigen Zusammenarbeit Deutschlands mit Israel

»Schlechter Einfluss auf die Jugend« – von Galia Weisman

Warum die Beatles vor 50 Jahren nicht in Israel auftreten durften

Reporter mit Grenzen – von Matti Friedman

Die internationale Presse in Israel ist nicht Beobachter, sondern pro-palästinensische Partei. Erfahrungen eines früheren Korrespondenten

Impfen in Indien – von Elke Wittich

Wie der Arzt und Forscher Waldemar Mordecai Wolff Haffkine die Cholera besiegte

Club Tel Aviv in Leipzig

Israel ist Schwerpunkt der Frühjahrsbuchmesse

»Fearless Friday« – von Jonathan Scheiner

Das Omer-Klein-Trio auf Deutschlandtour

Das Rätsel von Dahlem – von Eberhard Spohd

An der FU Berlin wurden menschliche Knochen gefunden. Ob sie von NS-Opfern stammen, lässt sich nicht mehr klären

Der Rest der Welt – von Margalit Edelstein

Warum Drohnen zu Purim nichts taugen

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Hinter der Mauer – von Rabbiner Andreas Nachama

Das Fest durfte nur im biblischen Schuschan zwei Tage lang gefeiert werden – aber nicht in West-Berlin

Wahre Größe – von Rabbiner David Geballe

Mosche verzichtete auf Ruhm und Ehre, um das Volk Israel zu retten

Hester Panim – von Rabbinerin A. Yael Deusel

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 24.05.2018

Ausgabe Nr. 21
vom 24.05.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

70 Jahre Israel

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Am 5. Ijar 5708, dem 14. Mai 1948, wurde der jüdische Staat gegründet.

5. Ijar 5708/14. Mai 1948

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
20°C
gewitter
Frankfurt
22°C
gewitter
Tel Aviv
24°C
heiter
New York
16°C
regenschauer
Zitat der Woche
»Wo liegt denn das Problem?«
Dieter Hanitzsch, nach Antisemitismusvorwürfen von der »Süddeutschen
Zeitung« geschasster Karikaturist, zur Kritik an seiner Zeichnung