_DSC9631

Würzburg, 08.11.2018 Anlässlich des 80. Jahrestags der Novemberpogrome von 1938 lud der Zentralrat der Juden in Deutschland zu einer Podiumsdiskussion mit seinem Präsidenten Dr. Josef Schuster und den Spitzenvertretern der beiden Kirchen ein. Unter dem Titel »Keine deutsche Identität ohne Auschwitz? Erinnerungskultur 80 Jahre nach der Reichspogromnacht« sprachen Dr. Schuster, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Prof. Dr. Reinhard Marx, über die Herausforderungen einer modernen Gedenkkultur.