RSS-Feed

Sie wollen keine Nachricht mehr verpassen? Dann abonnieren Sie uns doch einfach per RSS.

RSS steht für »Really Simple Syndication«, zu deutsch etwa »echt einfache Verbreitung«. RSS steht für eine Technologie, die es Ihnen ermöglicht, bestimmte Inhalte einer Web-Seite zu abonnieren.

Wenn die Jüdische Allgemeine eine neue Nachricht ins Internet stellt, taucht diese ganz automatisch dort auf, wo Sie den Feed abonniert haben. Also zum Beispiel in einem Newsreader, direkt in Ihrem Browser (z.B. Mozilla Firefox, Opera und Apple Safari). Weil Sie diese Nachrichten nicht abholen müssen, sondern damit automatisch »gefüttert« werden, nennt man diesen Service auch Newsfeed.


RSS-Feed der Juedischen AllgemeinenRSS-Feed der Jüdischen Allgemeinen
http://www.juedische-allgemeine.de/rss
Google RSS-Readernetvibes RSS-ReaderMeein Yahoo RSS-Reader


RSS-Feed Blog Sabine Brandes aus Tel AvivRSS-Feed Blog Sabine Brandes aus Tel Aviv
http://www.juedische-allgemeine.de/blogs/rss/tlv
Google RSS-Readernetvibes RSS-ReaderMeein Yahoo RSS-Reader

Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 19.04.2018

Ausgabe Nr. 16
vom 19.04.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
18°C
regenschauer
Frankfurt
21°C
regenschauer
Tel Aviv
23°C
heiter
New York
6°C
heiter
Zitat der Woche
»An Transsexuelle und Juden haben wir uns
noch nicht herangetraut.«
Die belgische TV-Produzentin Kato Maes begründet das Konzept der Show »Taboe«,
Witze über dicke und behinderte Menschen zu reißen.