Mit Kraft und Ausdauer

Hannover – Gemeindeleben mit kleinen und großen Hindernissen

Jüdische Gemeinde Hannover

Die Jüdische Gemeinde in der niedersächsischen Landeshauptstadt hat Konkurrenz. Neben der liberalen Gemeinde gibt es inzwischen auch eine jüdisch-sefardisch-bucharische Kulturelle Religionsgemeinde.

Schon im August 1945 hatten Juden in Hannover von der britischen Militärregierung die Erlaubnis erhalten, ihre Gemeinde wieder zu gründen. Überlebenden aus den DP-Lagern und Rückkehrer ermöglichten einen schnellen Aufschwung, die Stadt unterstützte die Gemeinschaft dabei.

1963 wurde das vom Architekten Hermann Guttmann gebaute Gemeindehaus in der Haeckelstraße eröffnet. Anfang der Jahrtausendwende lebten in Niedersachsen 6.800, allein in Hannover 4.100, Juden.

Neuigkeiten aus der Gemeinde sowie Veranstaltungen sind im Infoblatt online abrufbar. Die Gemeinde unterhält ein Jugendzentrum, das künftig auch für andere Gemeinden in Niedersachsen attraktiv sein soll, hat einen Sportklub, den Club Stern sowie einen Frauenclub und unterstützt den Magen David Adom.


Jüdische Gemeinde Hannover
Vorsitzender: Michael Fürst
Haeckelstraße 0
30173 Hannover

Bürozeiten
montags bis donnerstags 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr, freitags 9 bis 14 Uhr.

Kontakt
Tel.: 0511/81 04 72
info@jg-hannover.de
www.jg-hannover.de

Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
-2°C
schneeschauer
Frankfurt
-1°C
heiter
Tel Aviv
18°C
wolkig
New York
6°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen