Jahrgang 2018 Ausgabe 11

15.03.2018

Ausgabe 2018 / 11 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Vorbild Deutschland? – von Stefan Laurin

Weltweit nimmt der Hass im Internet zu. Nur die Bundesrepublik ist eine Ausnahme, sagt der World Jewish Congress

Bundestag vertagt Wahl des Kuratoriums

Fraktionen vereinbarten, den Tagesordnungspunkt abzusetzen

»Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen«

Antrittsrede des neuen Bundesaußenministers: Heiko Maas betont Bedeutung des deutsch-israelischen Verhältnisses

»Nicht den Mund verbieten lassen« – von Hans-Ulrich Dillmann

Martín Granovsky über die erste Strafanzeige nach dem polnischen »Holocaust-Gesetz«

Mut zu klaren Positionen – von Josef Schuster

Josef Schuster wünscht sich von der neuen Regierung demokratische und europäische Akzente

Fragen an Frau Gomes – von Raya Kalenova

BDS-Diskussion: Die Europaparlamentarierin und eine »sehr perverse Lobby«. Ein Gastbeitrag

Was uns Anschläge auf Moscheen angehen – von Sigmount Königsberg

Die Brandsätze gegen muslimische Gotteshäuser sind Angriffe auf die Demokratie

Der Turm und die Meinung – von Lena Gorelik

Es ist gut, dass der Suhrkamp-Verlag in der Debatte um den Schriftsteller Uwe Tellkamp Haltung zeigt

Deutschland als Vermittler? – von Matthias Küntzel und Gil Murciano

Soll Berlin als Mediator zwischen Iran und Israel in Syrien auftreten? Zwei Positionen zur Debatte

Israel

Wallende Stoffe und zu kurze Hosen – von Sabine Brandes

Die Fashion Week setzt auf Ökologie und die Abkehr von traditionellen Schönheitsidealen

Israeli in Altstadt getötet – von Sabine Brandes

Vierfacher Familienvater Adiel Kolman von Palästinenser erstochen

Hohe Auszeichnung für Natan Sharansky – von Ayala Goldmann

Vorsitzender der Jewish Agency erhält den Israel-Preis – Auch Ex-Außenminister David Levy wird ausgezeichnet

Zwei israelische Soldaten getötet – von Sabine Brandes

Terrorist hat gestanden – Hamas begrüßt Attentat

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Aussage – Preis – Tacheles

Haarscharf abgewendet – von Sabine Brandes

Die Regierung vermeidet Neuwahlen – mit einem schwachen Kompromiss

Antisemitismus verstehen – von Sabine Brandes

Yad Vashem bietet kostenlosen Online-Kurs

Nachrichten – von Sabine Brandes

Hilfe, Börse, Häuser

Jüdische Welt

Fades Spektakel – von Ute Weinmann

Was Gemeindemitglieder von den Präsidentschaftswahlen halten

»Die jüdische Polizei war auf dem Umschlagplatz«

Kornel Morawiecki, Vater des polnischen Ministerpräsidenten, provoziert mit Äußerungen über Warschauer Ghetto

Polen will Gedenkstätte Majdanek umbenennen

Die deutsche Verantwortung für das ehemalige Konzentrationslager soll hervorgehoben werden

Lauder warnt vor Scheitern der Zweistaatenlösung

Präsident des Jüdischen Weltkongresses beklagt »Kapitulation vor religiösen Extremisten« in Israel

Nach 26 Jahren

Argentiniens Regierung beteiligt sich erstmals an Gedenkenzeremonie für den Terroranschlag auf die israelische Botschaft 1992

Orthodoxe Juden gegen Sommerzeit

In dem US-Bundesstaat soll Zeitumstellung ganzjährig wirksam werden – Agudath Israel appelliert an Gouverneur

Was Daten sagen – von Daniel Zylbersztajn

Das Londoner Institute for Jewish Policy Research erforscht jüdisches Leben in Europa

Mister Rosenberg wehrt sich – von Daniel Zylbersztajn

Ein Londoner Lokalpolitiker wird antisemitisch angefeindet. Die Labour-Führung reagiert spät und nur halbherzig

Die Iran-Connection – von Victoria Eglau

Im Zuge der Aufklärung des AMIA-Attentats muss die frühere Präsidentin Cristina Kirchner jetzt vor Gericht

#MeToo im Sport – von Elke Wittich

Die jüdische Star-Turnerin Aly Raisman kämpft gegen den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Pakt gegen Judenhass – von Tobias Müller

Niederländische Parteien setzen Zeichen vor den Kommunalwahlen

Unsere Woche

Für mehr Toleranz und Verständigung – von Maria Ugoljew

Jüdische und christliche Vertreter appellieren an die Politik

»Nein zu Hass und Ausgrenzung«

Kirchenvertreter äußern sich besorgt über neue antisemitische Tendenzen

Konkrete Pläne in Kreuzberg – von Christine Schmitt

Raed Saleh und Gideon Joffe stellten erste Entwürfe für die erweiterte Synagoge Fraenkelufer und eine jüdische Sekundarschule in Mitte vor

Das fünfte Mädchen – von Katrin Diehl

73 Jahre nach der Schoa trafen sich zwei Frauen aus derselben Stadt zufällig wieder

»Wir wollen zeigen, wie das Land wirklich ist« – von Heide Sobotka

Beni Bloch über den Jugendkongress, das Leben in Israel und den Populismus der AfD

Mittendrin oder am Rand – von Anja Bochtler

Gemeinde und Aktionskreis streiten über den Standort der neuen Synagoge

»Putin – aber mit wie viel Prozent?« – von Maria Ugoljew

Gemeindemitglieder zur Abstimmung in Russland

Gedenken im Wedding – von Christine Schmitt

Schüler erforschen die Schicksale jüdischer Familien in ihrem Kiez. Fast alle Neuntklässler haben Migrationshintergrund

»Mit Sensibilität und Klugheit« – von Johannes Heil

Karl Kardinal Lehmann stand fest an der Seite der jüdischen Gemeinschaft

Tanz bis in den frühen Morgen – von Brigitte Jähnigen

Mitglieder und Freunde des TSV-Makkabi feierten den 39. Purimball

Selbstbewusstsein tanken – von Canan Topçu

Beduinische Mädchen lernen dank der Kinder- und Jugend-Aliyah westliche Lebens- und Arbeitswelten kennen

»Brückenbauer mit Engagement« – von Annette Kanis

Peter Maffay erhält die Buber-Rosenzweig-Medaille

»Für gleiche Rechte«

JSUD-Aktion zum Weltfrauentag

Größer, schöner, offener – von Eugen El

Das Jüdische Museum feierte Richtfest seines Erweiterungsbaus

Komödienschtetl – von Ellen Presser

Beim Purimspiel im Jüdischen Gemeindezentrum ging es hoch her

»Braune Renaissance« – von Helmut Reister

Charlotte Knobloch sieht im Kampf gegen Judenhass Rückschläge – und fordert eine kluge Form von Patriotismus

Fast wie zu Hause – von Till Schmidt

Nadav Goldenberg arbeitet bei einer Versicherung und will Israel positiv darstellen

Kultur

Die besten Seiten – von Anat Feinberg

Was derzeit in Israel gelesen und geschrieben wird – und welche israelischen Bücher auf den deutschen Markt kommen

Robert Levin erhält Bach-Medaille

Die Stadt Leipzig ehrt den amerikanischen Pianisten für seine »künstlerische Gestaltungskraft«

In die Unendlichkeit

Das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt widmet Stanley Kubrick eine Sonderausstellung

Sharon Stone soll Hilde Domin spielen

Michael Simon de Normier wird das Leben der 2006 verstorbenen Lyrikerin verfilmen

»Sühnezeichen statt Wiederaufbau« – von Yvonne Jennerjahn

Der Historiker Manfred Gailus über den Wiederaufbau der Garnisonkirche und ihre fatale Rolle in der NS-Zeit

Blick in den Abgrund – von Rudolf Worschech

Der Kinofilm erzählt von den letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs

»Politischer Wahn«

Der Autor und Theaterregisseur Tobias Ginsburg warnt vor rechtsextremer Reichsbürger-Szene

Familie an erster Stelle

Weltglücksbericht in Rom vorgestellt – Israel auf Platz 11, Deutschland auf Platz 15

»Liebe Fanatiker ...« – von Amos Oz

Ein Appell von Amos Oz an all jene Israelis und Palästinenser, die mit blindem Eifer ihre Ziele erreichen wollen

Im Taxi mit dem Krokodil – von Tobias Prüwer

Assaf Gavron lässt seinen Protagonisten in »Achtzehn Hiebe« einen Kriminalfall lösen und seine Midlife Crisis bewältigen

Triumph der Dummheit – von Welf Grombacher

Howard Jacobsons Trump-Satire verblasst gegen die amerikanische Realität

Drei Etagen – von Tobias Kühn

Eshkol Nevo erzählt in seinem neuen Roman die intimen Geheimnisse der Bewohner eines Tel Aviver Hauses

Bomben und Zahnpasta – von Ralf Balke

Ronen Bergman legt eine Chronik der Erfolge und Pannen der israelischen Geheimdienste vor

Revolution ist kein Beruf – von Marko Martin

Hannah Arendts »Die Freiheit, frei zu sein« erscheint erstmals auf Deutsch – und ist ein Augenöffner

Zwischen Tiber und Via Veneto – von Alexander Kluy

Die ORF-Korrespondentin Christina Höfferer bietet in »Jüdisches Rom« Überraschungen zum Festlesen

Devisen für den Führer – von Olaf Glöckner

Irena Strelow legt eine akribisch recherchierte Studie zur Raubkunst in deutschen Museen vor

Geständnisse eines Rezensenten – von Michael Wuliger

Warum mir die berufliche Beschäftigung mit Literatur das Lesen verleidet hat

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Beni Frenkel

Warum mir Gemeindesteuern lieber sind als Katzendreck

Religion

Junge oder Mädchen? – von Rabbiner Raphael Evers

Warum die Wahl des Geschlechts für den Nachwuchs aus jüdischer Sicht nicht erwünscht ist

Die dunkle Seite der Macht – von Rabbinerin Yael Deusel

Schon die Tora wusste: Menschen in höherer Position machen sich häufiger schuldig als andere

Die kostbare Perle – von Noemi Berger

Wie Rabbi Akiva einen demütigen Reichen besuchte

Autorenverzeichnis


Jüdische Allgemeine ePaper
Die Wochenzeitung als ePaper
Cover der Jüdische Allgemeinen vom 19.04.2018

Ausgabe Nr. 16
vom 19.04.2018

Zum Angebot

Fotostrecken

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
18°C
regenschauer
Frankfurt
18°C
regenschauer
Tel Aviv
22°C
gewitter
New York
12°C
regen
Zitat der Woche
»An Transsexuelle und Juden haben wir uns
noch nicht herangetraut.«
Die belgische TV-Produzentin Kato Maes begründet das Konzept der Show »Taboe«,
Witze über dicke und behinderte Menschen zu reißen.