Jahrgang 2018 Ausgabe 01

04.01.2018

Ausgabe 2018 / 01 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Frage der Perspektive – von Josef Schuster

Während die Sorge bei uns wächst, nimmt die Mehrheitsgesellschaft Judenhass nicht als drängendes Problem wahr

Neujahrsempfang beim Bundespräsidenten

Frank-Walter Steinmeier begrüßt Repräsentanten des öffentlichen Lebens im Schloss Bellevue

Verbrennen von Israel-Flaggen verbieten

CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus stellt Antrag. Zentralrat der Juden begrüßt die Initiative

Lasker-Wallfisch spricht im Bundestag

Die deutsch-britische Cellistin überlebte das Vernichtungslager Auschwitz

»Es geht um den Schutz unserer Demokratie«

Zentralrat der Juden begrüßt Antrag von CDU und CSU, antisemitische Zuwanderer auszuweisen

Lehrer freigestellt

Ein Grundschulpädagoge verbreitet im Internet Verschwörungstheorien und hetzt gegen Juden

Den Abflug machen – von Alexander Nabert

Der politische Druck auf die Fluglinie, die keine Israelis befördern will, nimmt zu

Österreich auf einem gefährlichen Weg – von Karl Pfeifer

Ob die Beteuerungen der neuen Regierung in Wien glaubwürdig sind, muss sich noch erweisen. Vermutlich sind sie es nicht

»Unbürokratische Anlaufstelle« – von Detlef David Kauschke

Malu Dreyer über die Berufung eines Antisemitismusbeauftragten

Jerusalem und das gar nicht isolierte Israel – von Ingo Way

Etliche Länder ziehen nach der Hauptstadt-Entscheidung der USA nach. Auch Deutschland hätte sich anschließen können

Die Dynamik der Straße – von Arye Sharuz Shalicar

Arye Sharuz Shalicar beobachtet die Proteste in der Islamischen Republik mit Sympathie

Israel

Mit einem Dollar die Welt retten – von Sabine Brandes

Ein Biologe aus Haifa kauft mit seiner Organisation TiME bedrohte Landstriche auf

Familienvater ermordet – von Sabine Brandes

Anschlag im Westjordanland – Armee sucht nach Tätern

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Schnee, BDS, Flüchtlinge, Strom

Aus für »Up« – von Ayala Goldmann

Fluggesellschaft will Billiglinie einstellen – stattdessen ist dreistufiges Preissystem geplant

Ende des guten Wetters – von Sabine Brandes

Seit Wochen demonstrieren Bürger jeden Samstag gegen Netanjahu

Nachrichten – von Sabine Brandes

Geschosse – Regen – Austritt

Volle Hotels – von Sabine Brandes

Zahl der Touristen steigt um 25 Prozent

Jüdische Welt

Jenseits von Mokum – von Pieter Lamberts

Es gibt auch außerhalb von Amsterdam jüdisches Leben – zum Beispiel im friesischen Leeuwarden

CRIF gedachte der Opfer des Attentats

Vor drei Jahren wurden vier Menschen im koscheren Supermarkt »Hyper Cacher« ermordet

Sehnsucht nach Bengasi – von Daniel Zylbersztajn

Raphael Luzon wurde 1967 aus Libyen vertrieben. Heute setzt er sich für den Dialog ein

Liste mit Antisemiten veröffentlicht – von Katrin Richter

Rechtsextreme und nationalistische Fackel-Aufmärsche in Charlottesville an erster Stelle

Im Stich gelassen – von Peter Bollag

Das Basler Kantonsparlament lehnt höhere Zahlungen für die Sicherheit der jüdischen Gemeinde ab

Hakenkreuze am »Hyper Cacher«

Schmierereien an der Fassade des Koscher-Geschäfts entdeckt – fast drei Jahre nach Anschlag eines Islamisten mit vier Toten

Unsere Woche

»Gäste sind sehr willkommen« – von Ayala Goldmann

Daniel Botmann über den ersten Song Contest in Sachsen

»Nichts wurde wieder gut« – von Philipp Peyman Engel

Der Schoa-Überlebende über seinen 90. Geburtstag, Gedenken und seine Flucht aus der DDR in den Westen

Feuer und Flamme – von Christine Schmitt

Ein Geschwisterpaar setzt im Jugendzentrum frische Akzente und will den Kindern ein starkes Gemeinschaftsgefühl vermitteln

»Modernes, junges jüdisches Leben zeigen«

Zum ersten Mal findet der Show-Wettbewerb in Dresden statt

»Eine lebendige Begegnungsstätte« – von Christine Schmitt

Mit einem Benefizkonzert in der Philharmonie warb Chabad für seinen geplanten Bildungscampus

»Nicht nur fehlerhaft, sondern untragbar«

Jüdische Gemeinden lehnen Überlegungen der Landesregierung ab, Reformationstag zum Feiertag zu erklären

Aufarbeitung im Wedding – von Martin Krauss

Gymnasium verspricht, bedrohten Schüler zu schützen

»Eine starke junge Frau« – von Christine Schmitt

Die frühere Olam-Madricha Marina Nadirashvili starb nach langer Krankheit im Alter von 27 Jahren

Geschenk zum Jubiläum – von Chantal Stauder

Die Gemeinde feiert zehnjähriges Bestehen des Gotteshauses und erhält eine Tora

Hilfe vom »Feind« – von Eugen El

ZWST und IsraAid helfen arabischen Flüchtlingen – und entwickeln unerwartete Kompetenzen

Zwischen den Stühlen – von Karin Vogelsberg

Der wachsende Zuspruch für die AfD in Sachsen beschäftigt auch die Juden im Freistaat

Zehn Jahre vorbildliche Arbeit – von Nadja Juskowiak

Wohlfahrtsverbände und Gemeinde feierten Jubiläum des Hilfsprogramms für Flüchtlinge

Dem Feuer entrissen – von Heide Sobotka

Porträts von Hamburgern, deren Bücher verbrannten

»Gegenseitig ergänzen« – von Helmut Reister

Sandra Simovich, Israels neue Generalkonsulin in München, im Interview

»Der Musik verdanke ich viel« – von Katrin Diehl

Hary Lin ist Soulsänger und trat früher mit der britischen Popband »The Hollies« auf

Kultur

Es ist kompliziert – von Georg M. Hafner und Esther Schapira

Warum tun sich viele deutsche Journalisten so schwer mit einer differenzierten Berichterstattung? Ein Erklärungsversuch

Deutsches NSU-Drama ausgezeichnet – von Ayala Goldmann

Fatih Akin gewinnt mit »Aus dem Nichts« bei der Preisverleihung der Auslandspresse in Beverly Hills

Mensch und Masse – von Tobias Prüwer

Das Buch »Montag« erscheint erstmals auf Deutsch – ein Kleinod jiddischer Weltliteratur

Gesundheit aus dem Supermarkt – von Elke Wittich

Die israelische Krebsgesellschaft stellt neue Erkenntnisse vor und empfiehlt den Verzehr von Nüssen

Trauer um Aharon Appelfeld

Der Schriftsteller und Schoa-Überlebende schrieb mehr als 40 Romane, von denen viele ins Deutsche übersetzt wurden

Endstation Donald – von Michael Wuliger

Der Mann im Weißen Haus liebt es, Wolkenkratzer, Luxusresorts und Jumbojets mit seinem Namen zu schmücken

Neuer Glanz am Rhein – von Anja Bochtler

Das Interesse am jüdischen Erbe von Worms, Speyer und Mainz ist groß. Das liegt auch an der neuen Stärke der Gemeinden und der möglichen UNESCO-Anerkennung

Wenn die Sprache Heimat wird – von Anat Feinberg

Vor 30 Jahren starb der österreichisch-amerikanische Schauspieler Norbert Schiller. Eine Erinnerung

Wo Scholem sich mit Buber traf – von Alexander Kluy

Thomas Sparr unternimmt in seinem neuen Buch eine Zeitreise durch das deutsch-jüdische Jerusalem

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Das Synagogenreferat oder: Warum Mama sich in der Schule lieber raushält

Religion

Vermeidbare Grausamkeit – von Rabbiner David Rosen

Jüdische Ethik und der Tierschutz

»Schaffe mir Kinder!« – von Ayala Goldmann

Der israelische Rabbiner und Mediziner Avraham Steinberg sprach in Berlin über Reproduktionstechnologie und Halacha

Der Hohepriester und der Feldherr – von Noemi Berger

Warum so viele Eltern ihre Söhne Alexander nannten

An sich arbeiten – von Rabbiner Boris Ronis

Mosches Werdegang zeigt, dass auch Helden sich weiterentwickeln müssen

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
0°C
schneefall
Frankfurt
1°C
regen
Tel Aviv
16°C
heiter
New York
6°C
wolkig
Zitat der Woche
»Israel ist ein Kolonialprojekt, das nichts mit Juden zu tun hat.«
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas erklärt, dass der jüdische Staat nur
gegründet wurde, damit die Europäer ihre Interessen vertreten können.