Jahrgang 2017 Ausgabe 43

26.10.2017

Ausgabe 2017 / 43 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Unsere geistige Heimat – von Sergey Lagodinsky

Bei der Auseinandersetzung über Begrifflichkeiten geht es auch um Liebe, Stolz und Politik

Leo-Baeck-Preis für Norbert Lammert

Zentralrat der Juden verleiht seine höchste Auszeichnung an den bisherigen Bundestagspräsidenten

Dummheit im Lande Kafkas – von Jan Fingerland

Jan Fingerland rät nach den Wahlen in Tschechien zur Gelassenheit

Me too? Wir alle! – von Sophie Albers Ben Chamo

Die Diskussion über sexuelle Belästigung ist nicht neu. Aber sie ist wichtig

Auschwitz-Akten sind Weltdokumentenerbe

Prozessunterlagen bestehen aus 454 Aktenbänden und 103 Tonbändern

Jude, Judas und die Logik solchen Denkens – von Martin Krauss

Was den Fall eines saarländischen Lokalpolitikers so typisch macht

Israel

Die Deals des Patriarchen – von Sabine Brandes

Die griechisch-orthodoxe Kirche verkauft massenhaft Land an dubiose Firmen

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Siedlungen – Sara Netanjahu – »Sturm der Liebe«

Jenseits von Afrika – von Ralf Balke

Wie der jüdische Staat mit kleinen Schritten seine frühere Isolation aufbricht

Genug ist genug – von Sabine Brandes

Nach dem Weinstein-Skandal klagen auch israelische Frauen sexuelle Übergriffe lautstark an

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Medaillen – Urteil – Diskussion

Judo-Turnier ohne Blau-Weiß – von Sabine Brandes

Israel darf in Abu Dhabi keine Flagge zeigen

Nachrichten – von Sabine Brandes

Futter – Brillen – Bitte

Jüdische Welt

Wehrhaft in Rio – von Andreas Nöthen

Kobi Lichtenstein unterrichtet die israelische Selbstverteidigungstechnik für Menschen, bei denen die Angst vor Überfallen wächst

»Sinnloser Terror«

World Jewish Congress verurteilt Anschlag in Manhattan mit mindestens acht Toten

Neue Synagoge in Palermo – von Ralf Balke

500 Jahre nach Vertreibung der Juden aus Sizilien eröffnet die Gemeinde 2018 ein Gotteshaus

Gala-Dinner ohne Jeremy Corbyn – von Ayala Goldmann

Chef der britischen Labour-Partei kommt nicht zu Veranstaltung zum 100. Jubiläum

Ende der Neutralität – von Ralf Balke

Der jüdische Dachverband bekennt sich zur Einheit des Landes

Ein Turm in Weiß – von Marianthi Milona

In Thessaloniki entsteht ein Holocaust-Zentrum mit internationaler Schule

Eine Entschädigung, die keine ist – von Gabriele Lesser

Gesetzesentwurf lässt Schoa-Opfer weitgehend leer ausgehen. Jüdische Organisationen fordern Nachbesserung

Wenn der Kurz mit dem Strache – von Anna Goldenberg

Wie Wiens Juden über die geplante Regierungsbildung denken

Unsere Woche

Ein bisschen russische Seele – von Wolfram Nagel

Die Musik- und Theaterwoche stellt den Einfluss der Zuwanderer auf die Kultur in den Vordergrund

»Ich wollte so sein wie alle anderen« – von Anja Bochtler

Mit 80 Jahren reist Ronia Beecher an die Orte ihrer Kindheit. Ihre Tochter Judi begleitete sie mit der Kamera

Anschlag auf Ausstellung

Zwei Skulpturen der Schau über jüdische Sportler zerstört

Appell und Versprechen – von Karin Vogelsberg

Die Gemeindevorsitzende Nora Goldenbogen wurde mit der Ehrenmedaille der Stadt ausgezeichnet

Akkordeonkönig vom Kiez – von Christine Schmitt

Jossif Gofenberg spielt in mehreren Bands und leitet ein Klezmer-Zentrum

»Eine Geschichte der Inspiration« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Yad Vashem ehrte den ägyptischen Arzt Mohamed Helmy. Sein Neffe nahm die Auszeichnung entgegen

Judenhass im Klassenzimmer – von Jérôme Lombard

Eine Tagung ging der Frage nach, wie man mit Antisemitismus in der Schule umgehen soll

»Unser Land steht vor einer Reifeprüfung« – von Kathrin Hoth

Zentralratspräsident Josef Schuster hielt in Heidelberg ein Plädoyer für eine Demokratie-Debatte

Sandra Anusiewicz-Baer ausgezeichnet

Die Pädagogin erhielt für ihre Dissertation zu Identität und Schule den Sonderpreis der Humboldt-Universität

Luther kritisch betrachtet – von Reinhard Schramm

In Nordhausen wird ein neues Denkmal für den Reformator eingeweiht – zu viel Ehre für den Verfasser antisemitischer Schriften?

Streit um den guten Ort – von Axel Seitz

Seit 20 Jahren kämpft die Gemeinde für ihren alten Friedhof

Gesellschaftlich engagiert – von Annette Kanis

Sozialrichter von Renesse und »Heimatsucher« erhielten Neuberger-Medaille

Pendelverkehr – von Jérôme Lombard

Experten dokumentieren hohen Bedarf an Linienbussen zur Gedenkstätte Sachsenhausen

Ein ausgezeichneter Mann – von Heidi Hechtel

Rabbiner Joel Berger erhält die Ehrenmedaille der Stadt

Konzerte, Filmpremieren, Theater – von Maria Ugoljew

Das vielseitige Programm beginnt am 4. November in der Synagoge Rykestraße

Klezmer, Film und Touren

Jüdische Kulturtage gehen noch bis zum 5. November

Mittagessen für eine Mark fünfzig – von Jim Tobias

Vor 70 Jahren eröffnete eine jüdische Volksküche

»Ein Glücksfall für München«

Drei Oberbürgermeister aus drei Jahrzehnten gratulieren der IKG-Präsidentin zum 85. Geburtstag

Ein Herz für die Gemeinschaft – von Christine Schmitt

Michael Engel ist die gute Seele seiner Synagoge und hilft gerne anderen

Kultur

Take This Waltz – von Axel Brüggemann

Vor einem Jahr starb der legendäre Sänger. Unser Autor lässt sein Leben mit der Musik Cohens Revue passieren

Bemühen um Aufklärung

Zwei Ausstellungen in Bonn und Bern widmen sich der Sammlung Gurlitt

Bamba erobert die Welt

Die beliebten israelischen Erdnussflips gibt es nun auch im Einzelhandel in den USA

Alles außer Iwrit – von Lissy Kaufmann

Die Nachrichtenseite erreicht weltweit Millionen Leser – auch auf Arabisch

Der Mann, der Lemmy Caution war – von Bettina Thienhaus

Zum 100. Geburtstag des amerikanischen Schauspielers Eddie Constantine

Jidden im Wilden Westen – von Jonathan Scheiner

Im neuesten Comic-Band muss der legendäre Cowboy Juden von Osteuropa nach Montana bringen

Versteckt in Berlin – von Martin Schwickert

Claus Räfle interviewt vier Juden, die die Nazi-Zeit im Untergrund überlebten

Nachbarn – von Michael Wuliger

Wie man Erinnerung pflegt – im wörtlichen und übertragenen Sinn

Spende von Bundespräsident Steinmeier

50.000 Euro gehen je zur Hälfte an die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg und die Bente-Kahan-Stiftung

Erinnerung teilt – von Insa Eschebach

Gedenkrituale in Deutschland haben immer auch politischen oder religiösen Charakter

Hüter der Steine – von Ralf Balke

Der Initiator der Stolpersteine wird 70 Jahre alt. Auf Zustimmung stößt sein Werk nicht überall

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Warum gegen aufdringliche Männer nur Pfefferspray hilft

Religion

»Um der zehn willen« – von Rabbiner Joel Berger

Was eine kleine Zahl Gerechter in Sodom und Gomorrha mit dem Minjan in der Synagoge zu tun hat

Mehr als eine nette Geste – von Rabbiner Raphael Evers

Warum wir eine Anerkennung unserer religiösen Feste brauchen – und keinen freien Tag

Schweinefleisch zur Tarnung – von Rabbinerin Yael Deusel

Wie ein Wirt einen jüdischen von einem nichtjüdischen Gast unterscheidet

Zieh weg aus deinem Land! – von Shimshon Pushenco

Awraham muss das Vertraute loslassen, um Stammvater eines neuen Volkes zu werden

Autorenverzeichnis


Video

Chanukka Sameach!

Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
3°C
schneeregen
Frankfurt
4°C
schneeregen
Tel Aviv
19°C
wolkig
New York
-4°C
schneefall
Zitat der Woche
»Einer unserer Anwälte ist Jude.«
Kayla Moore, Ehefrau des US-Politikers Roy Moore, verteidigt ihren Mann
gegen Vorwürfe, er sei antisemitisch, rassistisch und habe Frauen belästigt.