Jahrgang 2017 Ausgabe 41

11.10.2017

Ausgabe 2017 / 41 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Neu bei Interpol – von Ralf Balke

Israel sorgt sich wegen Mitgliedschaft Palästinas

Empörung über Linken-Politiker im Saarland – von Ayala Goldmann

Vorsitzender der Synagogengemeinde Saar fordert Konsequenzen nach judenfeindlichem Facebook-Post

Holocaust-Leugnerin Haverbeck verurteilt

88-Jährige kündigte unmittelbar nach der Gerichtsverhandlung an, in Berufung gehen zu wollen

DIG: Deutschland soll Kürzung der Zahlungen überdenken

Deutsch-Israelische Gesellschaft fordert: UN-Organisation darf sich nicht von Israelfeinden missbrauchen lassen

Ein Ruck nach rechtsaußen – von Nora Goldenbogen

Nora Goldenbogen sorgt sich um die politische Entwicklung – nicht nur in Sachsen

Für ein unabhängiges Kurdistan – von Arye Sharuz Shalicar

Warum es für eine autonome Region moralische und strategische Argumente gibt

»Häufig einseitig« – von Jérôme Lombard

Die DIG diskutierte mit Journalisten über das Bild Israels in deutschen Medien

Wie ein zufriedenes Leben möglich ist – von Rabbiner Boris Ronis

Der Gebrauch, nicht der Besitz von Dingen macht uns zu glücklicheren Menschen

»Der Hass kann weiter wachsen« – von Martin Krauss

Rafael Seligmann über seinen neuen Roman, die Erfolge der AfD und was er nach seinem 70. Geburtstag plant

Israel

Im dritten Raum – von Sabine Brandes

Die Biennale zu zeitgenössischer jüdischer Kunst öffnet ihre Pforten mit mehr als 200 Künstlern

Archäologen graben römisches Theater aus

Gebäudestruktur und Mauerreste in der Nähe der Kotel entdeckt

Kontrolle übergeben – von Sabine Brandes

Hamas lässt Palästinensische Autonomiebehörde regieren – Zukunft des militärischen Flügels ungewiss

Eklat bei der Polizei – von Sabine Brandes

Premier Netanjahu beschuldigt den Chef der Sicherheitskräfte, für Leaks verantwortlich zu sein

Streit um Facebook-Seite – von Sabine Brandes

TV-Kanal und Moderator vor Gericht

Nachrichten – von Sabine Brandes

Reise – Rücktritt – Treffen

»Tiefe Sympathie« – von Sabine Brandes

Eine Expertin erklärt, warum Israel einen unabhängigen Kurdenstaat unterstützt

Jüdische Welt

Heimweh nach Havanna – von Andreas Knobloch

Die Anthropologin Ruth Behar baut Brücken zwischen den Juden auf der Insel und im Exil

Rechtsruck in Österreich

Jüdischer Weltkongress äußert »ernsthafte Bedenken« angesichts des guten Abschneidens der FPÖ

Audrey Azoulay als neue Generaldirektorin nominiert

Die französische Politikerin löst Irina Bokowa ab

Kurz, Kern, Strache? – von Jutta Sommerbauer

Am Sonntag wird über ein neues Parlament abgestimmt. Antisemitische Töne begleiten den Wahlkampf

Nach den Schüssen – von Daniel Killy

Reaktionen auf das Massaker von Las Vegas: Das laxe Waffenrecht sollte verschärft werden

Unsere Woche

»Unsere Hand ist ausgestreckt« – von Gesa Coordes

Tag der Begegnung zum 700-jährigen Jubiläum der Jüdischen Gemeinde

Klezmer, Kino, Heavy Metal – von Maria Ugoljew

Das Jubiläumsprogramm bietet Konzerte, Lesungen und Theater in Berlin

Gedenken am Gleis 17

Die Schoa-Überlebende Margot Friedländer erinnerte an ihre Familiengeschichte

Mirjam Zadoff wird neue Direktorin

Die Historikerin tritt im Mai 2018 die Nachfolge von Winfried Nerdinger an

Eine Institution

Vor 35 Jahren gründete Rachel Salamander die erste »Literaturhandlung«. Nun wurde das Jubiläum gefeiert

Modern, offen, weltgewandt – von Eugen El

Die Jüdischen Kulturwochen beginnen am 15. Oktober

Radrennen aus Respekt – von Roland Kaufhold

Weltmeister Albert »Teddy« Richter hielt bis zu seinem mysteriösen Tod 1940 zu seinem jüdischen Trainer Ernst Berliner

Hütten der Hauptstadt – von Ralf Balke

Die Veranstaltungen waren so vielseitig wie das jüdische Leben in Berlin

Ihre Frankfurter Zeit – von Till Schmidt

Die Bremer Künstlerin Elianna Renner würdigt Bertha Pappenheim

Shimon-Peres-Preis verliehen

Auszeichnung für zwei deutsch-israelische Projekte

Braune Domspatzen – von Harald Raab

Eine Dokumentation arbeitet die NS-Verstrickung des berühmten Chores auf

In aller Freundschaft

JSG lud Makkabi-Fußballer zu einem Kick gegen Rassismus ein

Zehn Jahre in München – von Katrin Diehl

Beth Shalom Rabbiner Tom Kucera erhielt zum Dienstjubiläum eine neue Torarolle für die liberale Gemeinde

Bayern für Israel – von Helmut Reister

Wie die WIZO sich auf ihre große Benefiz-Gala im November vorbereitet

Aufklären und warnen – von Helmut Reister

Das NS-Dokumentationszentrum vergibt künftig einen Preis für herausragende Projekte

In Großvaters Fußstapfen – von Annette Kanis

Rotem Lanzman ist Radiologe und organisiert einen Kongress jüdischer Mediziner

Kultur

Lob der Langsamkeit – von Sasha Marianna Salzmann

Wahrheit ist nicht schnell zu haben. Nehmen wir uns die Zeit, die Literatur erfordert

»Liebe Kitty, ...«

Ari Folman und David Polonsky haben das Tagebuch der Anne Frank als Comic illustriert

20 Jahre Guggenheim-Museum – von Hans-Günter Kellner

Der Bau von Frank O. Gehry machte die einst graue Industriestadt zum Ziel von Kunstliebhabern

Veranstalter verteidigen Entscheidung

Massive Kritik wegen Stand des neurechten Antaios-Verlages

»Gegen das Vergessen«

Artur Brauner erhält für sein Lebenswerk den Marler Medienpreis für Menschenrechte

»Ein Jude ist ein Jude« – von Peter Dittmar

Ronald B. Kitajs postum veröffentlichte Autobiografie »Bekenntnisse eines alten jüdischen Malers«

Daniel Hope wird Künstlerischer Leiter

Stargeiger gestaltet für fünf Jahre eine eigene Konzertreihe

Alles im Fluss – von Ralf Balke

Ein neuer Sammelband stellt die Frage, wie jüdisches Erinnern aussehen kann

Nicht druckreif – von Michael Wuliger

Zehn Bücher, die es diesmal leider nicht auf die Frankfurter Buchmesse geschafft haben

Den Opfern eine Stimme geben

Der Historiker und Schoa-Forscher Saul Friedländer wird 85

Fliehen oder bleiben? – von Judith Luig

Die Autorin setzt mit »Die Geschichte der getrennten Wege« ihre Neapolitanische Saga fort

Rennen für den Führer – von Gerhard Haase-Hindenberg

Peter Keglevic legt mit »Ich war Hitlers Trauzeuge« seinen Debütroman vor

Irgendwo in Istanbul – von Lena Gorelik

Schnell, intensiv, politisch: Sasha Marianna Salzmanns Roman »Außer sich«

Nicht allein Frankreichs Niederlage – von Marko Martin

Léon Werths Tagebuch der deutschen Okkupationsjahre liest sich verblüffend aktuell

Hurra, die Welt geht unter! – von Georg Patzer

Hannes Stein erzählt in seinem Krimi »Nach uns die Pinguine« amüsant von Atomkriegen und Weltuntergang

Walkürenritt und Schweinswürste – von Ute Cohen

Kerstin Ehmer lässt in »Der weiße Affe« einen jüdischen Kommissar im Berlin der 20er-Jahre ermitteln

Der Muslim und die alte Jüdin – von Alexander Kluy

Neu übersetzt: Romain Garys Skandalgeschichte aus dem Jahr 1975

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Shira Silberstein

Barmizwa in Cannes oder Von Cousinen und Stöckelschuhen

Religion

Die zweite Hochzeit – von Rabbiner Baruch Babaev

Warum das Volk Israel die Tora nicht an Schawuot, sondern erst an Simchat Tora lieben lernte

Vom Umgang mit Geistern – von Rabbinerin Yael Deusel

Wie ein Mann auf dem Friedhof zwei Tote belauschte

Grenzen der Freiheit – von Rabbiner Avichai Apel

G’tt will, dass der Mensch sich für das Gute entscheidet – und das Böse nicht in Erwägung zieht

Autorenverzeichnis


Video

Chanukka Sameach!

Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
3°C
schneeregen
Frankfurt
4°C
schneeregen
Tel Aviv
19°C
wolkig
New York
-4°C
schneefall
Zitat der Woche
»Einer unserer Anwälte ist Jude.«
Kayla Moore, Ehefrau des US-Politikers Roy Moore, verteidigt ihren Mann
gegen Vorwürfe, er sei antisemitisch, rassistisch und habe Frauen belästigt.