Jahrgang 2017 Ausgabe 37

14.09.2017

Ausgabe 2017 / 37 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Wer stoppt Teheran? – von Richard Schneider

Der Iran beobachtet, wie die Welt auf Nordkorea reagiert – und baut derweil seine Vormachtstellung aus

Gemeinsam gegen Rechtsextremismus – von Ayala Goldmann

Präsidium des Zentralrats der Juden trifft sich mit Trägern des Paul-Spiegel-Preises für Zivilcourage

»Solidarisch mit Israel«

Kerstin Griese (SPD) im Gespräch mit der Redaktion

Mein Gott, Walther! – von Michael Rubinstein

Michael Rubinstein wundert sich, dass der Festakt zu Walther Rathenaus 150. Geburtstag an Erew Jom Kippur stattfindet

Keine Bühne für BDS – von Philipp Peyman Engel

Michael Müller muss seinem klaren Bekenntnis gegen Israelhass nun Taten folgen lassen

Was einmal undeutsch war – von Martin Krauss

Danziger Juden und ihre Nachfahren sollten unbürokratisch eingebürgert werden

»In angemessener Form« – von Detlef David Kauschke

Thomas Feist über das Gedenken an den ehemaligen Besitzer der Dienstvilla des Bundespräsidenten

Erinnerung an 1972 – von Katrin Diehl

Mit einem Festakt wurde der Gedenkort für die Opfer des Olympia-Attentats eingeweiht

Kaddisch in Dachau – von Katrin Diehl

Israels Staatspräsident Rivlin und Bundespräsident Steinmeier besuchten gemeinsam die KZ-Gedenkstätte

Israel

Unter Druck – von Sabine Brandes

Gegen die Netanjahus wird ermittelt – es geht um Veruntreuung und Korruption

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Gedenken, Freiheit, Sport

Umstrittene Teilnahme an Schwulen-Hochzeit

Nach interner Kritik: Schas-Abgeordneter Yigal Guetta kündigt Aufgabe seines Knesset-Mandats an

Kunst von der Straße – von Sabine Brandes

Das Künstlerkollektiv KLUB7 aus Berlin und Halle zeigt »Random Beauties« in Tel Aviv

Bereitschaft im Norden – von Sabine Brandes

Derzeit läuft das größte Manöver seit 20 Jahren

Nachrichten – von Sabine Brandes

Kochen – Geier – Verdacht

Jüdische Welt

Flucht am Schabbat – von Katja Ridderbusch

Viele Juden aus Florida fanden Asyl in Gemeindezentren in nördlicheren Bundesstaaten

Gespräche mit Spitze des amerikanischen Judentums

Am Montag ist ein Treffen zwischen Israels Premier Netanjahu und US-Präsident Donald Trump geplant

Mussolini als Souvenir – von Bettina Gabbe

In Italien regt sich Widerstand gegen die mangelnde Aufarbeitung der NS-Zeit

Ein Magnet namens Basel – von Peter Bollag

Wie die Rheinstadt seit 100 Jahren Migranten anzieht, zeigt jetzt eine Ausstellung

Schutz in der Mikwe – von Hans-Ulrich Dillmann

Auf der Insel St. Martin bringen sich ein Rabbiner und seine Familie im Ritualbad vor dem Hurrikan in Sicherheit

»Der Holocaust war nicht nur schlecht« – von Markus Schönherr

Ein linksextremer Populist und Antizionist verhöhnt die Opfer der Schoa. Die Gemeinde erstattet Anzeige

Unsere Woche

Wer die Wahl hat – von Elke Wittich

Warum sich Juden in Parteien engagieren und welche Prognosen sie wagen

Die Kämpferische – von Christine Schmitt

Monika Almekias-Siegl prägte die Synagoge Herbartstraße jahrzehntelang musikalisch. Sie starb im Alter von 73 Jahren

Freude über die Rotstein-Tora – von Olaf Glöckner

Gemeinde bringt ihre zweite Sefer Tora ein

Ein Jahrhundert Zedaka – von Detlef David Kauschke

Eindrücke vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen der ZWST

Rabbiner mit Charme – von Christoph Kutzer

Joel Berger feierte seinen 80. Geburtstag

Mit blinder Zerstörungswut – von Brigitte Jähnigen

Unbekannte haben die Synagoge am Weinhof beschädigt. Nun ruft die Gemeinde die Täter zur Reue auf

Perspektivwechsel – von Maria Ugoljew

Die Ausstellung #Babel 21 zeigt zwölf jüdische Migrationsbiografien

Ein Abend für das Leben – von Eugen El

Die WIZO-Gala sammelt für Kinder in Not und konnte 559 Patenschaften verbuchen

Mehr Engagement! – von Maria Ugoljew

Jüdische Frauen diskutierten bei Bet Debora Wahlthemen

Puppe, Wein und Kabarett – von Harald Raab

Gemeinde eröffnete die zweiten jüdischen Kulturtage

Kultur in der Blase – von Barbara Goldberg

Das Jüdische Museum präsentiert sich während seines Umbaus mit einer neuen Installation

Die Erinnerungsvermittler – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Zum vierten Mal zeichneten ehemalige Schüler herausragende Jugendprojekte zur Schoa aus

Jüdisches macht Schule – von Armin Thomas

Mark Krasnov ist erster offizieller Religionslehrer

Für Toleranz und Völkerverständigung – von Jérôme Lombard

Der Künstler Heinz Mack wurde mit der Moses Mendelssohn Medaille geehrt

»Dem Terror nicht nachgeben« – von Helmut Reister

Die IKG beklagt beim Besuch in der KZ-Gedenkstätte den zunehmend stärker werdenden Judenhass

Kämpferisch und aggressiv – von Helmut Reister

Dient die »Bayerische Schießsportgruppe« der Bewaffnung von gewaltbereiten Pegida-Anhängern?

»Fotografie ist meine Freiheit« – von Jérôme Lombard

Tali Tiller hat in Lodz einen Film über ihre Familiengeschichte gedreht

Kultur

»Es hätte ihm gefallen« – von Eugen El

Auf dem ersten Marcel-Reich-Ranicki-Symposium diskutierten Autoren über Streitlust im Feuilleton

»Es macht mich am glücklichsten« – von Katrin Richter

Molly Yeh über ihre Lieblingsbeschäftigung, Kindheitserinnerungen und »Funfetti Cake«

Julia Louis-Dreyfus beste Comedy-Darstellerin

In der Serie »Veep« verkörpert die Schauspielerin eine Politikerin auf dem Weg zur ersten US-Präsidentin

Auszug aus Europa – von Heike Linde-Lembke

Das Jüdische Museum Rendsburg erinnert mit einer Schau an die »Exodus-Affäre« 1947

Ben Gurion trifft Richard Gere – von Lea Wohl von Haselberg

Beim Filmfestival »Seret« dreht sich eine Woche lang alles um das israelische Kino

Das Schleyer-Dilemma – von Michael Wuliger

Eine persönliche Erinnerung an den »Deutschen Herbst« vor 40 Jahren

Getreide gegen Perlen – von Ulrich Sahm

Ein prähistorisches Tongefäß gibt Hinweis auf frühe rituelle Lebensmittellagerung und Handel im Nahen Osten

Samuel Maoz bittet zum Tanz – von Jörg Taszman

Der israelische Regisseur gewinnt für sein Antikriegs-Drama »Foxtrot« den Großen Preis der Jury

Extreme Nahaufnahmen – von Jonathan Scheiner

Damian Marhulets widmet sein neues Album den komplizierten Beziehungen von C. G. Jung

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Herbstmüdigkeit oder Mit Amuletten gegen »Schlafwagen-Wahlkampf«

Religion

»In der Frühwache des Morgens« – von Rabbiner Jaron Engelmayer

Bußgebete in der Dunkelheit drücken vor Rosch Haschana das Verlangen nach Vergebung aus

Erhalt des Lebens – von Rabbiner Raphael Evers

Sterbenskranken Menschen sollte man nur äußerst vorsichtig Auskunft über ihren Zustand geben

Vom Reiz schöner Kleider – von Rabbiner Boris Ronis

Warum ein Nichtjude konvertieren wollte

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

Rosch Haschana 5778

Rosch Haschana 5778

Schana Towa!

Zum Dossier

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Sommer
Berlin
16°C
regenschauer
Frankfurt
17°C
regenschauer
Tel Aviv
29°C
heiter
New York
25°C
wolkig
Zitat der Woche
»Wir werden kein zweites Israel dulden.«
Der irakische Vizepräsident Nuri al-Maliki vor dem kurdischen
Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak Ende September