Jahrgang 2017 Ausgabe 33

17.08.2017

Ausgabe 2017 / 33 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Alter Inhalt, neue Form – von Samuel Salzborn

Judenhass hat sich verändert. Darauf müssen auch politische Praxis und Gesetzgebung reagieren

Müller und der BDS – von Philipp Peyman Engel

Warum Berlins Regierender Bürgermeister sich an München und Frankfurt ein Beispiel nehmen sollte

»Sinnbild für die Eskalation rechtsextremer Gewalt«

Zentralratspräsident Josef Schuster erinnert an die Attacken in Rostock-Lichtenhagen vor 25 Jahren

Copyright by Arafat – von Michael Wuliger

Terrorismus lohnt sich. Die PLO hat es bewiesen

Mehrere hundert Neonazis demonstrieren

Zentralratspräsident Schuster bezeichnet hohe Teilnehmerzahl beim Aufzug zum 30. Todestag von Rudolf Heß als »sehr erschreckend«

»Das Ausmaß hat mich schockiert« – von Martin Krauss

Julia Bernstein über Hass in Schulen und wie Juden Antisemitismus wahrnehmen

Ist das mein Präsident? – von Toby Axelrod

Toby Axelrod hat Angst um die amerikanische Gesellschaft und das Zusammenleben

Fußball: Mullahs, Katar und der Kaiser – von Alon Meyer

Iran will Nationalspieler sperren, weil sie gegen israelische Klubs antreten. Und die FIFA reagiert – natürlich nicht

Rami und Khaoula im Stelenfeld – von Jérôme Lombard

Der jüdische Stadtführer Jörg Benario zeigt Flüchtlingen Schoa-Gedenkorte in Berlin

Stolpern vor Steinmeiers Villa – von Rabbiner Andreas Nachama

Das Bundespräsidialamt sperrt sich dagegen, den jüdischen Vorbesitzer des Dienstsitzes zu würdigen

Israel

»Es gibt Höhen und Tiefen« – von Ingo Way

Yakov Hadas-Handelsman über fünf Jahre als Botschafter in Berlin und bilaterale Beziehungen

Im Norden nichts Neues – von Tal Leder

Die IDF bereitet sich auf einen möglichen dritten Libanonkrieg vor

Nachrichten

Diamanten, Trauer, Tröpfchen

Jüdische Welt

Bittbriefe auf Pergament – von Daniel Zylbersztajn

Eine Ausstellung präsentiert Texte aus der Kairoer Geniza. Die mittelalterlichen Dokumente lassen die Vergangenheit lebendig werden

Tradition und Neuerung – von Klaus Hart

Die Synagoge Etz Chaim in Sao Paulo hat mit Fernanda Tomchinsky-Galanternik erstmals eine Rabbinerin

Aus für das Traktorenwerk – von Andreas Knobloch

Aus für das Traktorenwerk Die Regierung der Karibikinsel genehmigt die Kooperation mit einem amerikanischen Unternehmen nicht

Terror in Las Ramblas – von Katrin Richter

Viele Tote und Verletzte – Jüdische Einrichtungen schließen offenbar vorübergehend

Trumps Nazis und seine Juden – von Michael Wuliger

Wer sich als Jude nicht von der extremen Rechten trennt, trennt sich von der eigenen Gemeinschaft

Chasanut in Mezzosopran – von Anina Valle Thiele

Sofia Falkovitch ist freischaffende Kantorin und hat jetzt eine CD herausgebracht

Unsere Woche

Ein Traum wurde wahr – von Heide Sobotka

Die Gemeinde feierte ihr 25-jähriges Bestehen und fühlt sich in der Stadt gut aufgehoben

Politiker würdigen Inge Deutschkron

Die Autorin wird am Mittwoch 95 Jahre alt

Documenta sagt »Auschwitz on the Beach« ab

Nach den Protesten wird die umstrittene Performance zur Flüchtlingssituation nicht stattfinden

Demokratie üben – von Eugen El

Wie Gemeindevorstände ihre Mitglieder ermuntern, zur Wahl zu gehen

Puzzle, Postkarten und Beton-Eis am Stiel – von Christine Schmitt

Mit dem Format präsentiert das Jüdische Museum zum fünften Mal in Folge Künstlerinnen aus Berlin und Israel

»Hilfe ist wichtiger denn je« – von Heide Sobotka

Lukas Welz über psychosoziale Hilfe, deutsche Unterstützung und die Traumata der dritten Generation

»Dr. Horwitz, unser Eisenbart« – von Philipp Fritz

Der erste Mannschaftsarzt des Fußballvereins war nahezu vergessen – bis Fans seine Geschichte wiederentdeckten

Sichtbare Zeichen der Veränderung – von Moritz Piehler

Die norddeutschen Gemeinden verstärken ihre Sicherheitsvorkehrungen

Von Dohnányi war hier – von Axel Seitz

Seit 2007 zieht die Alte Synagoge als Kulturzentrum prominente Gäste an

Aller guten Dinge sind zehn – von Helmut Reister

Am 10. Kurt-Landauer-Turnier vom TSV Maccabi nahm auch der FC Bayern teil

Region mit vielen Gesichtern – von Ellen Presser

Die Münchner Loge organisierte einen Ausflug nach Nürnberg und begab sich in Georgensgmünd auf jüdische Spuren

Die Vielseitige – von Jérôme Lombard

Nili Shani hat Webdesign studiert und arbeitet als Dozentin und Beziehungscoach

Kultur

Koscher in den Catskills – von Konrad Ege

Vor 30 Jahren lief der Kultfilm in den Kinos an. Eine jüdische Betrachtung

»Sie haben mich auf Anhieb beeindruckt« – von Katrin Richter

Der Regisseur Friedemann Fromm über seine Dokumentation, eine Begegnung in Rom und schwieriges Erinnern

Trauer um Jerry Lewis – von Birgit Roschy

Der Schauspieler starb 91-jährig in Las Vegas

Als die Aliens kamen – von Alexander Kluy

Doron Rabinovici erzählt in seinem neuen Roman von Außerirdischen, die über Nacht die Erde erobern

»Das Salzwasser hat mittlerweile Zyklon B ersetzt«

Die Performance »Auschwitz on the Beach« sorgt auf der Kasseler Kunstausstellung für Empörung

Frischzellen für die Pumpe – von Ralf Balke

Forscher vom Weizmann-Institut lassen Herzmuskelzellen wieder wachsen

Liebeserklärung an die Catskills – von Katrin Richter

Marisa Scheinfeld hat die Ruinen der einst berühmten Ferien-Resorts für ihr Buch »The Borscht Belt« aufgenommen

Eberhard Jäckel verstorben

Der Schoa-Forscher und Mitinitiator des Holocaust-Mahnmals ist tot

Liebe in Zeiten des Krieges – von Martin Schwickert

Christian Duguay verfilmt den gleichnamigen Bestseller über zwei jüdische Brüder auf der Flucht

Israel im Herzen – von Welf Grombacher

Der Musiker versucht auf »Cross My Palm With Silver«, das Chaos des Nahen Ostens musikalisch einzufangen

Ton, Steine, Scherben – von Ulrich Sahm

Forscher haben in Galiläa eine 2000 Jahre alte Manufaktur für Kreidegefäße entdeckt

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Warum ich bei den Nachrichten ein Déjà-vu aus den 80ern bekomme

Religion

40 Tage der Barmherzigkeit – von Rabbiner Avraham Radbil

Warum der Beginn des letzten Monats im jüdischen Kalender den Anfang der Umkehr bedeutet

Klingeln beim Nachbarn

Warum Rabbi Jehoschua den Messias besucht

Keiner wie er – von Rabbiner Joel Berger

Die Tora lehrt, dass Mosche allen anderen Propheten überlegen ist

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
6°C
regenschauer
Frankfurt
5°C
regen
Tel Aviv
22°C
wolkig
New York
4°C
wolkig
Zitat der Woche
»Völkisch-antisemitischer Jammer-Ossi«
Der Kabarettist Uwe Steimle darf so bezeichnet werden. Das entschied in
der vergangenen Woche das Amtsgericht Meißen.