Jahrgang 2017 Ausgabe 19

11.05.2017

Ausgabe 2017 / 19 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

An allem schuld – von Alan Posener

In Deutschland kommt Kritik an der Politik Jerusalems meist als Verdammung des jüdischen Staats daher

15 Thesen zur kulturellen Integration

Initiative für Zusammenhalt in Vielfalt

»Nicht an AfD-Wahlerfolge gewöhnen«

Zentralratspräsident Schuster: Die demokratischen Parteien sind gefordert

Leitfaden gegen Antisemitismus vorgestellt

57 OSZE-Mitgliedsstaaten sollen Judenhasss stärker bekämpfen

Stereotype statt Wissen

Antisemitismus-Experte Wolfram Stender: Schulen sollen differenzierter über Nahost-Konflikt aufklären

Nach der Wahl ist vor der Qual – von Johannes Heil

Johannes Heil analysiert, warum Emmanuel Macron auch Deutschlands Unterstützung braucht

»Die Bundeswehr hat ein Problem« – von Martin Krauss

Michael Fürst über rechtsextreme Soldaten und Stahlhelme in Kasernen

Du sollst nicht Burka! – von Elke Wittich

Auch Juden diskutieren über de Maizières Thesen

Doppelpass unter Freunden – von Nathan Gelbart

Die rechtliche Gleichstellung von Israelis und Deutschen wäre ein guter Schritt nach vorn

Wie die UNESCO bedeutungslos wird – von Marcel Serr

Die Resolution, dass Israel nichts in Jerusalem zu suchen hat, macht die Organisation überflüssig

Rechtsextreme in der Bundeswehr – von Martin Krauss

Nach zwei Festnahmen spricht Ministerin von »Säuberungsprozess«

Israel

Masada und die Geburtskirche – von Sabine Brandes

US-Präsident Trump setzt bei seinem Israel-Besuch auf symbolträchtige Orte

Skandale und Schadensbegrenzung – von Sabine Brandes

Die von US-Präsident Trump verursachte Geheimdienstaffäre sorgt im Vorfeld seines Besuchs für Unruhe

Neu auf Sendung – von Sabine Brandes

Nach Schließung der alten Rundfunkbehörde IBA geht »Kan« an den Start

Wegen Betrugs verurteilt

Ehemaliger Oberrabbiner Eliyahu Bakshi-Doron soll sich an Schwindel-System beteiligt haben

Ein bisschen Frieden reloaded – von Torsten Haselbauer

Nach ihrem Sieg beim Grand Prix 1982 sang Nicole für israelische Soldaten. Das Musikvideo für ihr aktuelles Album drehte sie in Israel

Eine moralische Pflicht – von Sabine Brandes

Israels Präsident will von Nazis gestohlenes Vermögen zurückholen

Imri hat’s geschafft

Mit seinem Lied »I feel alive« hat sich der israelische Kandidat Imri Ziv fürs Finale qualifiziert

Vier Tage in Nahost – von Detlef David Kauschke

Der Antrittsbesuch von Bundespräsident Steinmeier in Jerusalem war eine heikle Mission

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Schmetterling, Google, Bieber-Baby

Jüdische Welt

Krankenkasse in der Krise – von Katja Ridderbusch

Der neue American Health Care Act könnte auch ältere jüdische Amerikaner hart treffen

Fußbälle statt Cocktails

Israels Botschaft sagt Empfang zum Unabhängigkeitstag ab – und finanziert stattdessen Sport-Event für Flüchtlingskinder

Wallonie will Schächten verbieten – von Tobias Müller

In der Region soll ab Juni kommenden Jahres nicht mehr unbetäubt geschlachtet werden – Parlament stimmt am Mittwoch ab

Menora-Ausstellung eröffnet

Das Jüdische Museum und die Vatikanischen Museen präsentieren 150 Kunstwerke

Großbrand in historischem Gotteshaus

Die Synagoge Beth Hamedrash Hagodol stand seit Jahren leer

Gesichter und Geschichten – von Peter Bollag

Eine Ausstellung in Zürich lässt die letzten Schoa-Überlebenden des Landes zu Wort kommen

Lag BaOmer auf Djerba

Tausende Juden pilgern jedes Jahr zur ältesten Synagoge Afrikas

Neue Blüte

Historischer Mirabellenbaum aus der Zeit des Ghettos soll wieder wachsen – Autorin Hanna Krall erwähnte ihn in Büchern

Denken, Lernen, Reden – von Tobias Müller

Mit einer Tagung beging die Europäische Rabbinerkonferenz ihr 60-jähriges Bestehen

Zwischen den Wahlen – von Michael Magercord

Marine Le Pen ist gescheitert – doch bald wird ein neues Parlament bestimmt

Unsere Woche

»Die Zukunft sichern« – von Ulrike Gräfin von Hoensbroech

David Klapheck über Israelis, Rabbiner und ein Gymnasium

Jüdisches Leben an Rhein und Ruhr – von Stefan Laurin

Am Donnerstag startet die Aktionswoche »Bücher bauen Brücken«

Die Vielfalt der Einheit – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Am Sonntag feierten sieben Synagogen gemeinsam Lag BaOmer – das gab es noch nie

L’Chaim zum Geburtstag – von Jérôme Lombard

Hunderte feierten auf dem Wittenbergplatz Israels Unabhängigkeit

Für Akzeptanz und Gleichberechtigung

Am Sonntag wird eine Gedenktafel für den Sexualforscher Magnus Hirschfeld enthüllt

»Kleine göttliche Funken« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Das Jüdische Gymnasium Moses Mendelssohn präsentierte sich mit den jährlichen »Kultursplittern«

Herausforderungen und Chancen – von Martin Krauss

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und der Deutsche Kulturrat luden zu einer Tagung über jüdisches Leben in Deutschland

»Hannoverscher Bahnhof« eingeweiht

Zentralratsvizepräsident Mark Dainow: »Notwendiges Zeichen gegen populistische Parolen«

Den Nachwuchs suchen

Ein Seminar der Bildungsabteilung im Zentralrat beschäftigte sich mit dem Thema »Die Gemeinden sind wir«

Lob und harsche Worte – von Barbara Goldberg

Bundestagspräsident Norbert Lammert sprach in der Jüdischen Gemeinde

Wir sind viele – von Ralf Balke

Eine Tagung in Berlin über Pluralität in den Gemeinden

Zeichen der Wertschätzung – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Auf dem Friedhof Heerstraße weihte die Gemeinde ein Denkmal zu Ehren der jüdischen Veteranen ein

Zimmer frei – von Ayala Goldmann

Jüdisches Lernfestival an der Nordsee bietet noch Plätze an

Für den interreligiösen Dialog – von Jan Popp-Sewing

Eine Gesellschaft fördert bundesweit die Zusammenarbeit von Juden und Muslimen

Preis für Schabbatprojekt – von Tobias Müller

Bund traditioneller Juden ausgezeichnet

Geschichten ohne Worte – von Georg Patzer

Maayan Iungman erweckt auf der Bühne Papierfiguren zum Leben

Zivilgesellschaft meldet sich zu Wort – von Stefan Laurin

Zahlreiche Organisationen fanden sich zusammen – auch der Zentralrat ist dabei

Israel an der Isar – von Helmut Reister

Bei den Veranstaltungen zum Jom Hasikaron und Jom Haazmaut mischten sich Trauer und Freude

Yiddish haynt un morgn – von Ellen Presser

Der amerikanische Jiddist Dovid Katz hielt an der LMU den Scholem-Alejchem-Vortrag

»Alles spielt ineinander« – von Philipp Fritz

Michal Or-Guil ist Physikerin und engagiert sich für Hochschulpolitik

Kultur

»I’m a Sabra« – von Ingo Way

Zum Tod der israelischen Sängerin und Schauspielerin Daliah Lavi

Wichtiges Signal für die Wissenschaft

Historikerin Sybille Steinbacher nimmt ihre Arbeit als erste Holocaust-Professorin Deutschlands auf

Schimmel im Bauhaus – von Dorothee Baer-Bogenschütz

Gal Weinstein hat den israelischen Pavillon gestaltet

»Eine komplett bunte Mischung« – von Katrin Richter

Dani Kranz über Migration, Israelis in Berlin und Tipps für Auswanderer

Preisverdächtig – von Patrick Heidmann

Jüdisches und Israelisches im Überblick

Judäische Volksfront, Ortsverein Berlin – von Michael Wuliger

Neues aus dem linken deutsch-israelischen Biotop

Autoritäre Versuchung – von Marko Martin

Die »nouveaux philosophes« um André Glucksmann und Bernard-Henri Lévy, kritisierten ein diktatur-affines Denken. Sie sind aktueller denn je

Familiengeheimnisse – von Tobias Prüwer

Der Deutsch-Amerikaner Bernd Wollschlaeger beschreibt seinen Weg vom Nazi-Sohn zum konvertierten Juden

Und trotzdem geht die Sonne auf – von Sophie Albers Ben Chamo

Asaph Polonskys Tragikomödie zeigt eindrücklich, wie einschneidend der Verlust eines geliebten Menschen ist

Eine deutsche Geschichte – von Philipp Peyman Engel

Michael Wolffsohn stellte im Jüdischen Museum seine Autobiografie »Deutschjüdische Glückskinder« vor

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Shira Silberstein

Warum Cola und ein altes Sofa purer Luxus sind

Religion

Talmud: Get started – von Konstantin Schuchardt

Ein Online-Projekt macht zentrale jüdische Quellen auf Hebräisch und Englisch auch Laien zugänglich

Mehr als ein Grillfest im Park – von Rabbiner Boris Ronis

Am 33. Tag der Omerzeit entzünden wir Freudenfeuer – und nehmen das himmlische Manna symbolisch auf

Wann sollen wir opfern? – von Rabbiner David Bollag

Wie eine kleine exegetische Meinungsverschiedenheit zu politischem Streit führte

Fehlgebildete Harnröhren – von Rabbinerin Yael Deusel

Schon in talmudischer Zeit führte man urologische Operationen durch

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
6°C
regenschauer
Frankfurt
4°C
regen
Tel Aviv
21°C
wolkig
New York
5°C
wolkig
Zitat der Woche
»Völkisch-antisemitischer Jammer-Ossi«
Der Kabarettist Uwe Steimle darf so bezeichnet werden. Das entschied in
der vergangenen Woche das Amtsgericht Meißen.