Jahrgang 2017 Ausgabe 09

02.03.2017

Ausgabe 2017 / 09 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Voneinander lernen – von Rabbiner Andreas Nachama

Die »Woche der Brüderlichkeit« ist ein Beispiel für Verständigung in anfangs aussichtsloser Lage

Protest gegen Besuch – von Jérôme Lombard

Iranische Parlamentarier treffen sich zu Gesprächen mit deutschen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur

Freund und Feind – von Michael Wuliger

Warum ich bei den Philosemiten Abbitte leisten möchte

Wir sind die neue Generation! – von Dalia Grinfeld

Dalia Grinfeld fordert, dass Studenten und junge Erwachsene mehr Gehör finden

Politischer Offenbarungseid – von Volker Beck

Nach dem 1. Antisemitismusbericht wurde viel Zeit vertan. Nun muss endlich institutionell gehandelt werden

Nebenkläger zugelassen

Oberlandesgericht Rostock hebt Beschluss des Landgerichts Neubrandenburg auf

Eine Welle des Hasses – von Gunda Trepp

Wie jüdische Verbände auf antisemitische Vorfälle reagieren

Brüderlichkeit: Neuer Dialog ist nötig – von Dmitrij Belkin

Das jüdisch-christliche Gespräch war erfolgreich. Nun gilt es, sich weiteren Fragen zuzuwenden

Zahal, Dschihad und anderes – von Daniel Killy

DRadio Wissen verhindert Reportage über israelische Soldatinnen

Wie umgehen mit der AfD? – von Juri Goldstein und Anetta Kahane

Sollen Politiker und Medien die Rechtspopulisten wie Vertreter anderer Parteien behandeln?

Neubeginn braucht Erinnerung – von Inna Barinberg

Unsere Autorin fordert eine Gedenkkultur, in der sich die Enkel der Täter mit der Familiengeschichte auseinandersetzen

Israel

Jerusalem vor der Linse – von Sabine Brandes

Der internationale Wettbewerb »JerusaLens« will die Hauptstadt in all ihren Facetten präsentieren

Erfolge und Herausforderungen – von Galit Deshe

Gedanken einer israelischen Feministin zum internationalen Frauentag

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Marihuana, Familie, Reise

»Es geht um Mut« – von Sabine Brandes

Yehudit Halifa hat drei Kinder. Als Oberstleutnant befehligt sie 30 Soldaten

»Wüste und Käsekuchen« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Uri Sharon über Event-Touristen aus Deutschland, Israel und Reisetrends 2017

Physik in alten Töpfen – von Sabine Brandes

Archäologen: Magnetfeld der Erde ist stabil

»Das Meer wartet auf uns« – von Jim Tobias

Ab 1946 wurden in Niederbayern Schoa-Überlebende zu Matrosen ausgebildet – sie bauten die israelische Marine mit auf

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Sänger, Visum, Strafe

Jüdische Welt

Projekt »Abrahams Zelt« – von Daniel Zylbersztajn

Ein Teil einer Londoner Synagoge soll Flüchtlingswohnung werden

Senat will mehr Schutz für Juden

Neue Bombendrohungen gegen Gemeindezentren – nationales jüdisches Sicherheitskomitee gegründet

Zeichen des Antisemitismus – von Konrad Ege

Viele Juden fühlen sich in Trumps Amerika nicht mehr sicher

Kandidat der Mitte – von Michael Magercord

Emmanuel Macron möchte Frankreichs Präsident werden. Er genießt den Zuspruch vieler jüdischer Wähler

Wer hat Angst vor George Soros? – von Silviu Mihai

In Ungarn, Polen oder Rumänien kursieren wieder die alten Klischees von der »internationalistischen Finanzelite«

Wo Europas Juden Schutz fanden – von Hans-Ulrich Dillmann

Eine private Initiative errichtet das erste Holocaust-Museum Mittelamerikas

Schuss auf Synagoge

Einschussloch in Fenster einer Sonntagsschule in Indiana entdeckt – Welle der Solidarität mit jüdischer Gemeinde

Unsere Woche

Treffpunkt Keksregal – von Barbara Goldberg

Mit dem koscheren Laden »Migdal« haben André Moev und Zohar Rapaport eine Marktlücke geschlossen

Hand in Hand – von Ralf Balke

Juden und Muslime treffen sich, um gemeinsame Handlungsperspektiven in der Flüchtlingsarbeit zu diskutieren

»Dieses besondere Gefühl« – von Barbara Goldberg

In Frankfurt ist am Sonntag das Treffen von 300 jungen Erwachsenen zu Ende gegangen

Zwischen Schweigen und Erinnerung – von Jérôme Lombard

Andrea von Treuenfeld stellte ihr neues Buch »Erben des Holocaust« in der Topographie des Terrors vor

Hausaufgabe mit Folgen – von Jérôme Lombard

Durch ein Projekt seines Sohnes fand André Poser jüdische Verwandte in Argentinien

Offener Brief ans Maritim

Synagogen-Gemeinde ruft Hotelkette zu Absage von AfD-Parteitag im April auf

Den Nachwuchs im Blick – von Beate Roßbach

Das Jüdisch-Bucharisch-Sefardische Zentrum plant eine Mikwe und einen Kindergarten

Reise an die Orte des Verbrechens – von Annette Kanis

Gemeindemitglieder erinnern an die Massaker in Babi Jar und Kamjanez-Podilskyj

Für das Erinnern – von Heidi Hechtel

Gemeinde und Stadt würdigten drei Initiativen

Liberaler Brückenbauer – von Roland Kaufhold

Als Mitbegründer der DIG prägte Horst Dahlhaus jahrzehntelang das deutsch-israelische Verhältnis mit

Zurück an den Ursprungsort – von Helmut Reister

Nach zwei Jahren ist das gestohlene Eisentor wieder in der Gedenkstätte

Dokus, Spielfilme, Krimis – von Helmut Reister

Im Gemeindezentrum gingen die 8. Jüdischen Filmtage zu Ende

Mein langer Weg zur Synagoge – von Gerhard Haase-Hindenberg

Anita Wolf ist vor einigen Jahren konvertiert und hat ihren Platz im Judentum gefunden

Kultur

Muskeljuden – von Alexander Kluy

Eine Ausstellung in München erzählt die Lebensgeschichten jüdischer Athleten

Show von Oliver Polak entzweit Jury

Zwei Juroren halten den Sendungs-Hashtag GastoderSpast für diskriminierend

Erben fordern Kandinsky-Bild zurück – von Philipp Peyman Engel

Nachfahren der Eigentümer klagen auf Herausgabe des Gemäldes »Das bunte Leben«

Schwarz und Weiß

»Rifts of Absence«: Ausstellung von Yehudit Sasportas in der Villa Schöningen

Pierre-Boulez-Saal eröffnet

Bis zu 100 Kammermusikkonzerte können dort jährlich stattfinden

Als Marx noch nicht Marx war – von Sascha Westphal

Raoul Peck begibt sich in seinem Film auf die Spuren des kommunistischen Denkers im französischen Exil

Mit den Augen der Vergangenheit – von Detlef David Kauschke

Neue Grabungen auf der Bergfestung stellen historische Mythen infrage

Ritualmord in Sandomierz? – von Nils Kottmann

Der neue Krimi des polnischen Schriftstellers Zygmunt Miloszewski ist ebenso intelligent wie ausgeklügelt konstruiert

Allein im Weißen Haus – von Tuvia Tenenbom

Was treibt den neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten um? Und was macht er eigentlich abends im Regierungsviertel?

Israel hat es schwer in Mainz – von Hans-Ulrich Dillmann

Johannes-Gutenberg-Uni vertagt Einrichtung einer Nahost-Professur

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Naomi Bader

Warum am Aschermittwoch für Juden gar nichts vorbei ist

Religion

Mit Respekt – von Rabbiner Boris Ronis

Was das Judentum zum Umgang mit verwirrten Eltern sagt

Inhalt bestimmt Form – von Rabbiner Alexander Kahanovsky

Warum die Tora zuerst das Innere des Stiftszelts beschreibt und erst danach das Äußere

Das Dilemma der Sandwich-Generation – von Emuna Braverman

Wie schaffen wir es, als »Mittlere« nicht zwischen den Großeltern und den eigenen Kindern aufgerieben zu werden?

Rabbi Elasar und der hässliche Mensch – von Rabbiner Jan Guggenheim

Warum Stolz zu unüberlegtem Handeln führt

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
25°C
wolkig
Frankfurt
25°C
wolkig
Tel Aviv
31°C
heiter
New York
14°C
regen
Zitat der Woche
»Zwei Streifen und der Judenstern in der Mitte.«
Die »Augsburger Allgemeine« versucht sich an einer Beschreibung der israelischen Flagge.