Jahrgang 2017 Ausgabe 08

23.02.2017

Ausgabe 2017 / 08 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Idee ohne Zukunft – von Michael Wolffsohn

Warum die oft beschworene Variante keine Lösung ist – auch wenn sich viele Politiker daran klammern

#FreeDeniz – von Michael Wuliger

Im Fall des inhaftierten Türkei-Korrespondenten ist auch die jüdische Gemeinschaft gefordert

Eine Synagoge ist der Anfang – von Doron Kiesel

Doron Kiesel freut sich für Rottweil und will noch mehr jüdisches Leben in Deutschland

Muslime, Medien und »kritische Juden« – von Philipp Peyman Engel

Es gibt Orte in Deutschland, die Juden besser meiden sollten – daran ändern auch Verharmlosungen nichts

Anstieg bei antisemitischen Vorfällen – von Martin Krauss

470 Vorkommnisse wurden 2016 registriert – das Gros davon im Berliner Bezirk Mitte

»Die Orte des Bösen erhalten« – von Martin Krauss

Günter Morsch über das Lagertor von Dachau und die Bedeutung von Originalzeugnissen

Frieden ohne Plan – von Sabine Brandes

Freundliche Worte zwischen Trump und Netanjahu – und die Enthüllung einer gescheiterten Nahost-Initiative

Die judenfreundliche Rechtspartei – von Martin Krauss

Bekenntnisse gegen Antisemitismus gehen bei der AfD mit praktiziertem Antijudaismus einher

Mord für die Statistik – von Helmut Reister

Innenministerium listet antisemitisch motivierte Tötung, die es nie gab

Israel

Zum Helfen in den Dschungel – von Sabine Brandes

Die Jewish Agency veranstaltet Freiwilligenprogramme in Entwicklungsländern

Scharfe Kritik an Politik und Armee – von Sabine Brandes

Der staatliche Kontrolleur Yosef Shapira veröffentlicht den Bericht zum Gaza-Krieg 2014

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Räumung – Rakete

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Marathon, Trump, Rabbiner

Urlaub beim Bademeister – von Sabine Brandes

Die Stadt Tel Aviv startet Wettbewerb für Touristen

Zuhause ohne Mütter – von Lissy Kaufmann

Das schwedische Möbelhaus produziert einen Katalog für Ultraorthodoxe – und erntet dafür Kritik

Happy Landing – von Ralf Balke

Piloten und Fluggesellschaft beenden einen langen Arbeitskampf – jedenfalls vorläufig

Phantome des Berges – von Tal Leder

Die Elite-Einheit schützt auf dem Mount Hermon Israels Nordgrenze

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Essen, Kaffee, Tüten

Jüdische Welt

Der letzte Minjan – von Andreas Nöthen

Die Gemeinde in Willemstad blickt auf eine große Geschichte zurück – und ihrem nahen Ende entgegen

»Vereint gegen Hass«

Erste Rede vor dem Kongress: Donald Trump verurteilt Antisemitismus und Gewalt gegen Inder in Kansas

Jüdischer Friedhof in Philadelphia verwüstet

Anti-Defamation League setzt eine Summe von 10.000 Dollar für Hinweise auf die Täter aus

Mit Sicherheit nicht allein – von Peter Bollag

Kanton Basel-Stadt unterstützt Gemeinde

Unbedingter Wille zu berichten – von Jérôme Lombard

Die Autobiografie des Schoa-Überlebenden Heinz Kounio liegt nun auch auf Deutsch vor

»Setz dich hin!« – von Hannes Stein

Wie sollen Amerikas Juden auf Trumps Botschaft reagieren? Ein Zwischenruf

Unsere Woche

Stiftszelt am Nägelesgraben – von Moni Marcel

Große Feier in der Israelitischen Kultusgemeinde: Am Sonntag wurde die neue Synagoge eingeweiht

Die Chefs von morgen – von Maria Ugoljew

Mit einem neuen Bildungsprogramm JAcademy will Lauder Yeshurun junge Juden beruflich stärken

»Wir müssen uns zeigen« – von Anja Bochtler

Felix Rottberger war Friedhofsverwalter und erhielt das Bundesverdienstkreuz

Mit Blick von außen – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Die jüdische Frauenorganisation präsentierte den amerikanischen Dokumentarfilm »Germans & Jews«

Stark, stärker, Chasak! – von Katrin Richter

Das Hamburger Jugendzentrum gewinnt die Jewrovision 2017

Yoga, Rap und Hawdala – von Harald Raab

Machane als Begleitprogramm: 1200 Jugendliche nahmen an Workshops und religiösen Feiern teil

Trauer um Hilde Nathan – von Ayala Goldmann

Mehr als 200 Israelis kamen zur Beerdigung – obwohl sie die Schoa-Überlebende aus der Eifel nicht kannten

»Ich habe den Unterricht geliebt« – von Judith Kessler

Shoshana Lapidoth sel. A. lehrte Hebräisch und setzte sich für interkulturellen Dialog ein

Für den guten Zweck – von Helmut Reister

Das Auktionshaus Neumeister versteigerte Gemälde von Max Mannheimer

»Amerika rettete Europas Seele« – von Helmut Reister

US-Vizepräsident Mike Pence und IKG-Präsidentin Charlotte Knobloch besuchten die KZ-Gedenkstätte

Kultur

Wenn Verdi Humor hätte – von Adriana Altaras

Wie die israelische Serie »Avoda Aravit« das Leben unserer Autorin Adriana Altaras veränderte

Zwei Oscars für Justin Hurwitz – von Ayala Goldmann

Jüdischer Komponist wird für besten Soundtrack und besten Filmsong in »La La Land« ausgezeichnet

»Familie ist alles« – von Philipp Peyman Engel

Ilan Ronen über seine neue Inszenierung, die Kindheit als Probebühne und die Frage, ob Maria Furtwängler Starallüren hat

Auf der Suche nach Schönheit – von Wilhelm Roth

Der lettische Geiger ruft vergessene Komponisten wieder in Erinnerung. Jetzt wird er 70

»Eine Frage von Nähe und Distanz« – von Katrin Richter

Die Choreografin May Zarhy über das Stück »Next to Near«, Theater als Ruhepunkt und Kommunikation

Gentechnik im Wohnzimmer – von Franziska Knupper

In Israel erhält die Biohacking-Bewegung immer mehr Zulauf – mit selbstgebauten Laboren

Preis für Marlee Matlin – von Ayala Goldmann

Jüdische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin wird wegen Engagements für Gehörlose geehrt

Abstrakt und revolutionär – von Claudia Rometsch

Das Kölner Museum Ludwig widmet dem Maler und Bildhauer Otto Freundlich eine Retrospektive

Am Ende der Welt – von Wilhelm Roth

Vor 75 Jahren nahm sich der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig im Exil das Leben

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Emil Rennert

Warum ich lieber ein volles Haus habe als schlechtes Wetter

Religion

Klinisch tot und schwanger? – von Rabbiner Raphael Evers

Was die Halacha zum Austragen eines Fötus durch eine hirntote Mutter sagt

Gleichgewicht der Schöpfung – von Rabbiner Yehuda Teichtal

Wer nimmt, gibt genauso viel wie derjenige, der gibt. Nur der Weg des Gebens ist ein anderer

Rebbetzin im Geschlechterkampf – von Rabbinerin Yael Deusel

Wie Jalta dem undankbaren Gast die Stirn bot

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Sommer
Berlin
18°C
gewitter
Frankfurt
18°C
wolkig
Tel Aviv
25°C
heiter
New York
25°C
wolkig
Zitat der Woche
»... und am Abend ein jüdisches Shabbat-Shalom.«
Die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann beschreibt in »Bild«
die Abfolge von Gottesdiensten in einem »House of One«.