Jahrgang 2017 Ausgabe 07

16.02.2017

Ausgabe 2017 / 07 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Passende Besetzung – von Ralf Balke

Nach der Wahl von Frank-Walter Steinmeier

»Unser Platz ist in Deutschland«

Zentralratspräsident Josef Schuster über das Gefühl der Unsicherheit, die Gefahr des Antisemitismus und die Kontinuität jüdischen Lebens

Aber doch nicht im Neubaugebiet! – von Martin Krauss

Gegen Widerstände wurde Max-Mannheimer-Straße beschlossen

Mike Pence in Dachau

US-Vizepräsident besucht KZ-Gedenkstätte. Gespräch mit Holocaust-Überlebenden Abba Naor

Freunde brauchen Konsultationen – von Johannes Gerster

Außenminister und Bundeskanzleramt schlagen gegenüber Israel einen oberlehrerhaften Ton an

Einfach nur Fußball spielen – von Alon Meyer

Alon Meyer warnt vor Terrorunterstützung im Gewand von Sportförderung

Bundestagswahl auf Jüdisch – von Michael Wuliger

Welche Besonderheiten für einen erfolgreichen Wahlkampf bei Juden zu beachten sind

Alaaf statt AfD – von Hans-Ulrich Dillmann

Nur Druck der Zivilgesellschaft hat dafür gesorgt, dass eine Hotelkette Rechtspopulisten nicht mehr haben möchte

Israel

Die Bahn kommt – von Lissy Kaufmann

Ab 2018 soll die Zugfahrt von Jerusalem nach Tel Aviv nur noch 30 Minuten dauern

18 Monate Haft für Soldat – von Sabine Brandes

Abschluss des Falles, der Israel gespalten hatte

Jede Menge Lob und ein bisschen Frieden – von Sabine Brandes

Donald Trump und Benjamin Netanjahu betonen ihre besondere Freundschaft

»Ich werde es schaffen« – von Sabine Brandes

Dana Ofir überlebte den Lkw-Anschlag in Jerusalem. Jetzt hat sie ein großes Ziel vor Augen

»Politischer Druck ist da« – von Sabine Brandes

Der Jura-Professor Barak Medina über Grundrechte und Petitionen

Das bessere Beitar – von Alina Schwermer

In der Wüste kickt ein von Fans gegründeter Verein: eine Abspaltung des Jerusalemer Skandalclubs

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Job, Posten, Touristen

Graben an Q12 – von Sabine Brandes

Forscher erkunden eine neue Höhle in Qumran

Jüdische Welt

Hilfe in Zeiten von Trump – von Konrad Ege

Die jüdische Organisation HIAS unterstützt Flüchtlinge und protestiert gegen das Einreiseverbot

Geteiltes Echo

Jüdische Organisationen reagieren unterschiedlich auf Pressekonferenz in Washington

Trump verurteilt Antisemitismus – von Ayala Goldmann

Nach neuen Bombendrohungen gegen jüdische Gemeindezentren: »Ich hoffe, sie kriegen diese Leute«

Vergiftete Umarmung – von Jo Berlien

Front-National-Chefin Marine Le Pen wirbt um jüdische Wähler – aber fordert, auf Kippa und israelischen Pass zu verzichten

Das kurze Wunder von Dzierzoniów – von Alice Lanzke

Der Berliner Gabriel Berger dokumentiert die Jahre einer »jüdischen Republik« nach 1945 in Niederschlesien

Rausschmiss in Sotschi – von Ute Weinmann

Rabbiner Ari Edelkopf soll ausgewiesen werden

Wilders’ Widersacher – von Tobias Müller

Vizepremier Lodewijk Asscher soll bei den Wahlen im März die Sozialemokraten retten

Unsere Woche

JuZe Chasak Hamburg gewinnt die Jewrovision

Auf den zweiten Platz kommen Or Chadasch feat. JuJuBa; Kadima belegt Platz drei

Neue Synagoge eingeweiht – von Moni Marcel

Großer Festakt – Neuer Rabbiner der Gemeinde Rottweil/Villingen-Schwenningen ins Amt eingeführt

Gedenkstätte wird erweitert – von Yvonne Jennerjahn

Bis Ende 2017 sollen unter anderem zusätzliche Informationstafeln aufgestellt werden

Rückkehr eines Symbols

Mehr als zwei Jahre nach Diebstahl: Lagertor in KZ-Gedenkstätte Dachau eingetroffen

Sehnsucht nach Deutschland – von Jérôme Lombard

Yan Wissmann wuchs als Enkel von Emigranten in Brasilien auf und studiert in Berlin

Die Feier vor der Show – von Harald Raab und Katrin Richter

1200 Jugendliche besuchten das Machane des Zentralrats am Wochenende – Hunderte kamen zu Hawdala-Zeremonie

»Das weist in die Zukunft« – von Detlef David Kauschke

Der Vorsitzende der Genesis Philanthropy Group, Ilia Salita, über Jewrovision und jüdische Identität bei Jugendlichen

Antisemitismus-Streit am OSI – von Martin Krauss

Bei den Politologen der Freien Universität wurde über die »Grenzen akademischer Israelkritik« debattiert

Austausch und Fortbildung – von Detlef David Kauschke

Hebräisch- und Religionspädagogen trafen sich in Bad Sobernheim

»Synagogen-Gemeinde Alaaf« – von Hans-Ulrich Dillmann

Das närrische Dreigestirn besuchte die traditionelle Karnevalsfeier im Elternheim

Fünf Tage – zehn Filme – von Annette Kanis

Gemeinde und Filmmuseum laden unter dem Motto »Zurück zu den Wurzeln« ein

Am Puls der Gemeinschaft – von Jérôme Lombard

Der Zentralrat ruft zur Teilnahme am »Religionsmonitor« auf

»Wow, so viele talentierte Menschen!« – von Christine Schmitt

Gil Ofarim ist der »Special Act« bei der Jewrovison

Karlsruhe, wir kommen! – von Christine Schmitt

Zwei Schülerinnen fahren zum zweiten Mal zur Jewrovision und hoffen auf eine gute Platzierung

Hommage an eine verschwundene Welt – von Jérôme Lombard

Salon am Moritzplatz lud zur Filmvorführung und präsentierte Geschirr des jüdischen Kaffeehauses

Antizionismus in Gräfelfing – von Helmut Reister

Warum ein Konzert für israelfeindliche Organisationen stattfinden konnte

Starke Partner – von Helmut Reister

Das Jüdische Gymnasium und die Technische Universität arbeiten zukünftig eng zusammen

Kultur

»Es besteht Gefahr« – von Detlef David Kauschke

Shams Ul-Haq über seine Undercover-Recherche und importierten Judenhass

»Beim Fahrradfahren komme ich ins Denken« – von Katrin Richter

Lea Streisand über ihr neues Buch, Antworten an Flaneure und ihre Großmutter

Pionier der abstrakten Kunst

Das Museum Ludwig widmet dem deutschen Maler und Bildhauer eine Retrospektive

100 Jahre jüdische Einsamkeit – von Christian Buckard

Der israelische Schriftsteller Aharon Appelfeld wird 85

Ein Mord zum Dessert – von Georg M. Hafner

Der israelische Regisseur Oren Moverman hat mit »The Dinner« einen verstörend-genialen Film vorgestellt

Das Rätsel der Feenkreise – von Sabine Brandes

Israelische Experten untersuchen merkwürdige Pflanzenmuster in Namibia

»A bissl schlecht ist auch gut« – von Georg M. Hafner

Menashe Lustig über seinen Film »Menashe«, plötzlichen Ruhm und Ultraorthodoxe auf Frauensuche

Schabbesschmuser und andere Gauner – von Christoph Gutknecht

Warum manche Formen der Zärtlichkeit problematisch sein können

Liebe in Zeiten des Korea-Krieges – von Lea Wohl von Haselberg

Auch die Verfilmung von Philip Roths »Empörung« verrät viel über die Jugendzeit des Schriftstellers

Recht im Namen der Opfer – von Werner Renz

Zum Tod des Juristen Heinz Düx, Untersuchungsrichter im Frankfurter Auschwitz-Prozess

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Margalit Edelstein

Warum ich lieber Kekse backe, als mich einem Gadget auszuliefern

Religion

Was ist koscher? – von Chajm Guski

Jüdische Verbände und Gemeinden im deutschsprachigen Raum veröffentlichen detaillierte Listen – ein Überblick

Du sollst nicht fremdgehen – von Rabbiner Avichai Apel

Die Tora warnt Verheiratete davor, ihre Ehe aufs Spiel zu setzen

Die Goldene Regel – von Rabbiner Boris Ronis

Was Hillel und Schammai einem Mann sagten, der jüdisch werden wollte

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

Rosch Haschana 5778

Rosch Haschana 5778

Schana Towa!

Zum Dossier

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Herbst
Berlin
12°C
wolkig
Frankfurt
10°C
wolkig
Tel Aviv
25°C
heiter
New York
25°C
wolkig
Zitat der Woche
»Wir werden kein zweites Israel dulden.«
Der irakische Vizepräsident Nuri al-Maliki vor dem kurdischen
Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak Ende September