Jahrgang 2016 Ausgabe 38

22.09.2016

Ausgabe 2016 / 38 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Neue Generation – von David Seldner

Junge Rabbiner braucht das Land. Am Montag werden drei ins Amt eingeführt. Was erwartet sie in den Gemeinden?

Seine Visionen leben – von Michael Wolffsohn

Michael Wolffsohn würdigt das Vermächtnis von Schimon Peres sel. A.

»Sein Leben kann ein Vorbild sein«

Reaktionen auf den Tod von Schimon Peres

»Äußerst besorgniserregend«

Zentralrat der Juden verurteilt Sprengstoffanschlag auf Moschee

Mitglieder wider Willen – von Ayala Goldmann

Bundesverwaltungsgericht: Ehepaar muss Steuer für Jüdische Gemeinde Frankfurt nachzahlen

Sehr neue Rechte – von Patrick Gensing

Die »Identitären« wollen spektakulär auffallen

Beängstigende Situation – von Wolfram Nagel

Wolfram Nagel warnt vor einer sich zuspitzenden Lage im sächsischen Bautzen

Ein deutsches Problem – von Max Moses Bonifer

Judenhass wurde nicht erst von Migranten importiert – er ist in der Gesellschaft weit verbreitet

Comeback in Cloppenburg – von Stefan Laurin

Der Grüne Ulf Dunkel mischt wieder in der Lokalpolitik mit

Hoffnung für Missbrauchsopfer – von Yohana Hirschfeld

Es war höchste Zeit, dass sich rabbinische Autoritäten öffentlich positionieren

An der Seite der Juden? – von Gideon Botsch

Die AfD instrumentalisiert Antisemitismus, indem sie ihn muslimischen Zuwanderern zuschreibt

Israel

Lukratives Geschäft – von Sabine Brandes

Viele geplünderte Altertümer aus Irak und Syrien tauchen in Israel auf

Tod des letzten Gründervaters – von Sabine Brandes

Schimon Peres ist nach einem Schlaganfall im Alter von 93 Jahren in Tel Aviv gestorben

Treffen mit den Kandidaten – von Sabine Brandes

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu kommt mit Hillary Clinton und Donald Trump zusammen

Einladung in die Knesset – von Sabine Brandes

Der israelische Premierminister spricht vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen

Treffen in New York – von Sabine Brandes

Israels Regierungschef Netanjahu trifft auf den scheidenden US-Präsidenten Obama

Dreimal Bronze – von Sabine Brandes

Die Paralympics-Delegation kehrt zurück

Lampenfieber – von Sabine Brandes

Der Design-Student Choni Beigel stellt Leuchten im Stil von Straßenschildern her

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Medaillen, Hemd, Wald

Jüdische Welt

33.000 Morde in zwei Tagen – von Denis Trubetskoy

Das Massaker von Babi Jar jährt sich zum 75. Mal

Angst um die Zukunft

Rabbiner Jonathan Sacks im EU-Parlament: Lage für Juden in Europa wird immer bedrohlicher

Papst empfängt Jüdischen Weltkongress – von Tobias Kühn

Gespräche über Frieden, Flüchtlinge und den gemeinsamen Kampf gegen Gewalt

Früherer Oberrabbiner Joseph Haim Sitruk gestorben

Der gebürtige Tunesier amtierte mehr als 20 Jahre an der Spitze der jüdischen Gemeinden

Virtuell wiederaufgebaut – von Jutta Sommerbauer

Das Jüdische Museum Wien zeigt Synagogen, die in der Pogromnacht 1938 zerstört wurden

Einer hat’s geschafft – von Michael Ludwig

Wegen großer Hürden ist die Resonanz auf Wiedereinbürgerung von Sefarden äußerst gering

»Sofort Anzeige erstatten!« – von Yohana Hirschfeld

300 orthodoxe Rabbiner fordern Strafverfolgung bei sexuellem Missbrauch

»Europa gehört zu mir« – von Tobias Kühn

Fania Oz-Salzberger über ihre neue Stelle in Stockholm, jüdisches Denken und die Zukunft des Kontinents

Helfer mit Töff – von Peter Bollag

Seit ein paar Monaten gehören die orthodoxen Rettungssanitäter von Hazoloh auch in Basel zum Stadtbild

Unsere Woche

Vier Tage im Dezember – von Elke Wittich

Mit welchen Erwartungen die Mitglieder nach Berlin fahren

Der andere Aspekt des Holocausts – von Maximilian Feldmann

Die Stiftung Topographie des Terrors zeigt eine neue Sonderausstellung

»Tag der Freude« – von Barbara Goldberg

Drei orthodoxe Rabbiner wurden bei Festakt in der Westend-Synagoge in ihr Amt eingeführt

»Füreinander verantwortlich« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Auf den Galas in Frankfurt und Berlin kamen Spenden für mehr als 900 Patenschaften zusammen

Max Mannheimer ist tot

Der Holocaust-Überlebende und Zeitzeuge ist im Alter von 96 Jahren in München gestorben

Drei für Deutschland – von Heide Sobotka

Die in Berlin ausgebildeten Rabbiner gehen nach Leipzig, Erfurt und Osnabrück

Bücher, Jazz und Rabbi Wolff – von Zlatan Alihodzic

Die Drei-Städte-Gemeinde veranstaltet zum ersten Mal jüdische Kulturtage

Torafreude in der Zietenstraße – von Zlatan Alihodzic

Die Gemeinde brachte eine neue Schriftrolle ein – gespendet von einem Privatmann aus Taschkent

Offenes Haus – von Christine Schmitt

Gemeinde Kahal Adass Jisroel lud in ihre Synagoge ein

Professionelle Hilfe aus Israel – von Maximilian Feldmann

Trauma-Experten schulten Flüchtlingshelfer

Reformiert lejnen – von Heike Linde-Lembke

Die Gemeinde vereint eine weitere Betergemeinschaft unter ihrem Dach

Heimat in der Grauzone – von Robert Kalimullin

In seiner Autobiografie beschreibt der Historiker Dmitrij Belkin das Spannungsfeld der Identitäten

Botschafterin des Miteinanders – von Helmut Reister

Charlotte Knobloch erhält als erste Frau und Jüdin den Eugen-Biser-Preis

»Das Leben geht weiter« – von Matilda Jordanova-Duda

Jakov Sukonnik war Mathematiklehrer in Kiew und unterrichtete Überlebende von Babi Jar

Kultur

»Hitlers erbittertster Gegner« – von Harald Loch

WELT-Herausgeber Stefan Aust über Hitlers ersten Biografen Konrad Heiden und die Demaskierung des Diktators

»Wir müssen es jetzt ausbaden« – von Katrin Richter

Nele Pollatschek über Spießigkeit von Mittzwanzigern, Wut auf die ältere Generation und Toleranz an den Feiertagen

Zwischen Israel und Indien – von Harald Loch

Eindrücke vom diesjährigen Historikertag unter dem Motto »Glaubensfragen«

Nobelpreis-Kandidat und Politiker – von Ayala Goldmann

Der israelische Schriftsteller S. Yizhar wäre am 27. September 100 Jahre alt geworden

Der Chronist von Kazimierz – von Anett Böttger

Mordechai Gebirtig beschrieb seine Heimat wie kaum ein anderer – der Journalist Uwe von Seltmann begab sich auf die Spuren des jiddischen Dichters

Die Rückkehr des Golems – von Maximilian Feldmann

Das Jüdische Museum zeigt eine neue Sonderausstellung

Gotteskrieger mit Kippa – von Michael Wuliger

Shimon Dotans kontroverse Dokumentation »Die Siedler der Westbank«

Händler, Richter und Gelehrte – von Ingo Way

Eine Tagung in Regensburg fragte nach dem Verhältnis von Juden und Christen in Bayern, Böhmen und Österreich

Die Diva ist zurück – von Jonathan Scheiner

Barbra Streisand bittet auf ihrem neuen Album Hollywoodstars zu Duetten mit alten Broadway-Hits

»Zu viele Teufel im Land« – von Roland Kaufhold

Vor 100 Jahren wurde der Neurologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller Paul Parin geboren

In der Wagenburg – von Philipp Peyman Engel

Noga Shtainers Fotografien erlauben seltene Einblicke in die Gemeinschaft von Aussteigern

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Warum ich mich schon jetzt auf meinen 50. Geburtstag freue

Religion

Die Minderheit der Gläubigen – von Rabbiner Jehoschua Ahrens

Religion verliert in unserer Gesellschaft an Bedeutung. Was können wir dagegen tun?

Es liegt in Seiner Hand – von Rabbiner Salomon Almekias-Siegl

Am Tag des Gerichts sollen wir uns bewusst machen, dass alles von Gott kommt

Schammes – von Noemi Berger

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
2°C
wolkig
Frankfurt
3°C
heiter
Tel Aviv
21°C
heiter
New York
9°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen