Jahrgang 2016 Ausgabe 20

19.05.2016

Ausgabe 2016 / 20 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Frage an den Glauben – von Michael Brenner

Fundamentalismus oder Toleranz: Warum der Kampf gegen religiöse Fanatiker so wichtig ist

Neonazis wollen »Mein Kampf« veröffentlichen

Zentralratspräsident Schuster: Jetzt sind Strafverfolgungsbehörden gefragt

»Nehmen Sie uns von der Liste!« – von Stefan Laurin

Israelfeindliche Kampagne erfindet prominente Unterstützer

Dokuzentrum gegen Rechtsextremismus

Amadeu Antonio Stiftung bewirbt sich um Trägerschaft von neuer Forschungsstelle

»Das sind gute Entwicklungen« – von Ayala Goldmann

Rabbiner Zsolt Balla über den Katholikentag in Leipzig und den jüdisch-christlichen Dialog in seiner Stadt

Staatsanwaltschaft fordert sechs Jahre – von Martin Krauss

Befangenheitsantrag wegen der Ablehnung eines Zeugen nicht stattgegeben

»Mahner, Versöhner, Brückenbauer«

Zentralratspräsident Josef Schuster würdigt den verstorbenen Historiker Fritz Stern

Französisches Stolpern – von Ulrich Sahm

Paris muss geplante Nahostinitiative verschieben

Locker bleiben – von Sergey Lagodinsky

Sergey Lagodinsky plädiert beim Eurovision Song Contest für Entspannung

Dumm, antisemitisch oder beides? – von Michael Wolffsohn

Wie der Historische Beirat des Regierenden Bürgermeisters von Berlin eine Gedenktafel verhindern wollte

Mein jüdisches Pfingstwochenende – von Maximilian Feldmann

Was der Grand Schabbaton in Radebeul einem jungen Juden bedeutet

Israel

Jüdisch, persisch und vegan – von Natalie Mayroth

Die Geschwister Zakaim haben sich mit ihrem Restaurant einen Lebenstraum erfüllt

Neue Koalition steht – von Sabine Brandes

Avigdor Liebermans Partei Israel Beiteinu tritt der Regierung bei

»Bibi-Tours«, die Fortsetzung – von Sabine Brandes

Nach Report des staatlichen Kontrolleurs zum Korruptionsverdacht: Vorfälle werden untersucht

Auf die Schnelle – von Ayala Goldmann und Ingo Way

Beben, Bevölkerung, Bilder

Stühlerücken im Kabinett – von Ayala Goldmann

Mosche Yaalon tritt zurück und nimmt Auszeit vom politischen Leben

Jüdische Welt

Madame la Ministre – von Bernard Schmid

Seit 100 Tagen leitet Audrey Azoulay das Kulturressort im Kabinett

Rache in Paris – von Dimitri Tolkatsch

Vor 90 Jahren wurde Symon Petljura ermordet

Schoa-Gedenken ohne Frauengesänge – von Markus Schönherr

Orthodoxe und Liberale streiten vor staatlichem Gericht um Gleichberechtigung der Geschlechter

»Nur nicht aufgeben« – von Marianthi Milona

Wie zwei Juden in Thessaloniki mit der Wirtschaftskrise umgehen

Erinnerung in kleinen Schritten – von Tobias Müller

In Amsterdam öffnet das erste Teilstück des National Holocaust Museum. Für die nächsten Abschnitte fehlt noch Geld

Zwölf Punkte für Hovi Star – von Margret Karsch

Eurovision Song Contest: Stockholms Juden stimmten für Israel

Unsere Woche

Makkabiade in der Wedau – von Zlatan Alihodzic und Philipp Peyman Engel

Die Spiele waren ein großer Erfolg – auch wenn das Wetter nicht ganz mitmachte

Zusammen tolerant – von Jérôme Lombard

Multireligiöser Schüler-Gottesdienst in Berlin wirbt für Friedenslauf

Nachama löst Brandt ab

Neuwahl beim Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Buber-Rosenzweig-Medaille 2017

Konferenz Landeskirchlicher Arbeitskreise Christen und Juden erhält Auszeichnung

Klares Bekenntnis

Feierstunde zum vierten Deutsch-Israelischen Freundschaftstag im Philanthropin

»Wir sind stolz auf unsere Erfolge« – von Ayala Goldmann

Israels Botschafter lud zum Empfang anlässlich des 68. Unabhängigkeitstages

Besorgt um die Zukunft – von Heide Sobotka

25 Jahre Zuwanderung: Gemeindevorsitzende diskutierten Erfahrungen und Perspektiven

Ein Ständchen für die Jubilarin – von Zlatan Alihodzic

Bronislawa Kravtsova wird 109 Jahre alt und feiert im Elternheim

Zweiter Anschlag in einer Woche

Informationstafeln am Erinnerungsort des KZ-Außenlagers zerstört

Partner fürs Leben – von Barbara Goldberg und Detlef David Kauschke

Vor drei Jahren als Singles, jetzt als Ehepaar dabei: Wie Katja und Ilja Schwarz mit rund 300 weiteren Teilnehmern den Grand Schabbaton erlebten

Sprungbrett auf die Bühne – von Christian Ignatzi

Der Karl-Adler-Musikwettbewerb wird zehn Jahre alt

Auf die Freundschaft – von Jérôme Lombard und Christine Schmitt

Die DIG wurde 50 und Israel 68 Jahre alt – zwei Feiern zum Jom Haazmaut

»In die jüdische Tradition eintauchen« – von Detlef David Kauschke

BtJ-Vorsitzender Michael Grünberg über Schabbatonim und weitere Angebote des Bundes traditioneller Juden

Aus für das »Schalom« – von Christine Schmitt

Ein Geschäft nach dem anderen schließt – damit verliert Berlin authentische Treffpunkte jüdischen Lebens

Blumen für die Befreier – von Helmut Reister

Die Kultusgemeinde erinnerte am 9. Mai an die jüdischen Soldaten der Roten Armee

Karate, Kicken, Sonnenschein – von Helmut Reister

Maccabi München startete mit seinem traditionellen großen Sommerfest in die Freiluftsaison

»Musik ist meine Mission« – von Jakob Mühle

Jean Goldenbaum will mit seinen Kompositionen die Welt ein Stück besser machen

Kultur

Wiener Geschichten – von Helmut Kuhn

André Hellers erster Roman »Das Buch vom Süden« erzählt vom bewegten Leben seiner Familie

Klopfen an der Himmelstür – von Martin Krauss

Folk, Rock und Gottessuche: Bob Dylan wird 75

Musik im Boxring

Der Star-Architekt Daniel Libeskind brachte Frankfurt am Main 24 Stunden lang zum Klingen

Goldene Palme für Ken Loach

Der britische Altmeister gewinnt mit dem Sozialdrama »I, Daniel Blake« beim Film-Festival

»Kunst hat Kraft« – von Katrin Richter

Der israelische Regisseur Tomer Heymann über seinen Film »Mr. Gaga«, Choreografien und viele Stunden in Archiven

Entdeckungen in Sachsen – von Albrecht Dümling

Die Neue Jüdische Kammerphilharmonie Dresden spielt Werke vergessener Komponisten

Archiv der Jahrhunderte – von Moritz Piehler

Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden feiert sein 50-jähriges Bestehen

Angewandte Schnorrologie – von Christoph Gutknecht

Warum sich der Schnorrer zwischen Bettelei und religiöser Pflichterfüllung bewegt

Zwanzig Jahre Schreiben – von Nils Kottmann

In seiner Autobiografie berichtet Shalom Eilati erstmals davon, wie er die Schoa überlebte. Nun stellte er das Buch in Berlin vor

Zwischen Konzert und Kino – von Katrin Diehl

Der Dokumentarfilmer Daniel Kutschinski verbindet in seinem Streifen »4« seine beiden großen Leidenschaften

»Mr. Gaga« – von Jörg Taszman

Der Kinofilm »Mr. Gaga« über den israelischen Choreografen und Revolutionär des Modernen Tanzes, Ohad Naharin

Der Rest der Welt – von Naomi Bader

Werde ich durch Binge-Watching sportlich?

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Schimons Vermächtnis – von Yair Danielsohn

Zum Fest erinnern Tausende Beter am Berg Meron an den berühmten Toragelehrten

Sein statt Schein – von Rabbiner Salomon Almekias-Siegl

Rabbiner und Priester sollen ihre Heiligkeit nicht durch Äußeres zur Schau tragen

Zählen – von Rabbiner Avraham Radbil

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Tel Aviv
21°C
heiter
New York
8°C
regen
Berlin
3°C
wolkig
Frankfurt
3°C
heiter
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen