Jahrgang 2016 Ausgabe 10

10.03.2016

Ausgabe 2016 / 10 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Selbstgerechte Debatte – von Georg M. Hafner

Die BDS-Bewegung hat Konjunktur. Leidtragende ihrer Aktivitäten sind vor allem die Palästinenser

»Eine Aufgabe für Generationen« – von Ayala Goldmann

Alvin H. Rosenfeld über »Erziehung« von Flüchtlingen und die Frage, ob Konferenzen gegen Antisemitismus helfen

Antisemitismus-Konferenz beendet – von Ayala Goldmann

Parlamentarier richten internationale Arbeitsgruppen ein – Steinmeier verspricht konkrete Maßnahmen gegen Judenhass

»Erschreckender Rechtsruck«

Zentralratspräsident Josef Schuster zum Ausgang der Landtagswahlen

Gemeinsames Anliegen

Ab Montag tagt in Berlin die Antisemitismuskonferenz

Etablierte Parteien stärken – von Heide Sobotka

Gemeindevorsitzende sehen dem Abschneiden der AfD mit großer Sorge entgegen

»Gefahr für die Demokratie« – von Detlef David Kauschke

Joachim Herrmann über die menschenverachtende Ideologie der NPD und das Verbotsverfahren

Zeit zum Handeln! – von Daniel Neumann

Daniel Neumann fordert nach der Hessen-Wahl einen Schutzwall gegen Rechtspopulismus

Verfahren vertagt – von Stefan Laurin

Jan-Robert von Renesse und NRW-Justizministerium wollen sich »gütlich einigen«

Respekt und Empathie – von Rüdiger Mahlo

Anstatt das Engagement von Jan-Robert von Renesse für ehemalige Ghettoarbeiter dankbar anzuerkennen, steht er nun selbst vor Gericht

No-Go-Area für Israel-Unterstützer? – von Ralf Balke

Wieder einmal eskalierte eine Kundgebung palästinensischer Aktivisten in der deutschen Hauptstadt

Israel

Die Bitcoin-Botschafter – von Sabine Brandes

In einem Tel Aviver Café informieren Aktivisten über die virtuelle Währung

Vier Verletzte bei Anschlägen – von Sabine Brandes

Soldaten Opfer von palästinensischen Terrorattacken – Netanjahu verurteilt Türkei-Attentate

Kurz gemeldet – von Sabine Brandes

Anschlag, BDS, Ausweisung, Biden-Besuch

»Reiseziel mit Wow-Faktor« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Das Heilige Land liegt bei deutschen Touristen im Trend

Ab in die Wüste – von Sabine Brandes

Die IDF will ihren Soldaten den Umzug in den Negev schmackhaft machen

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Meinung, Traum, Liste

Jüdische Welt

Bis zum letzten Schuss – von Daniela Breitbart

Eine Gruppe von Rabbinern kämpft für strengere Vorschriften

Jüdischer Weltkongress tagt in Buenos Aires – von Victoria Eglau

400 Delegierte diskutieren über Terror und Israel-Boykott. Zentralratspräsident Schuster vertritt Deutschland

Papst besucht Auschwitz

Während seiner Reise zum katholischen Weltjugendtag im Juli will Franziskus das ehemalige Vernichtungslager besichtigen

Mörder schrie »Allahu Akbar«

Das Simon-Wiesenthal-Zentrum befürchtet, dass der islamistische Terror auch in Lateinamerika Fuß fasst

Zu eng für den Tod – von Oliver Noffke

In Sydney wird der Platz auf Friedhöfen knapp. Die jüdische Gemeinde stellt dies vor Probleme

»Die junge jüdische Stimme Europas« – von Tobias Kühn

Benjamin Fischer über Studenten, Seminare und Lobbyarbeit

»Es war kein Selbstmord« – von Victoria Eglau

Der bekannteste Spion des Landes sagt aus und belastet Ex-Präsidentin Cristina Kirchner

Unsere Woche

Dialog in Hannover – von Ayala Goldmann

Micha Brumlik erhielt die Buber-Rosenzweig-Medaille

Erhöhung der Zuschüsse

Sachsen unterstützt Jüdische Gemeinden mit jährlich 950.000 Euro

Neue Herausforderung

Rabbiner Avichai Apel verlässt im Sommer die Ruhrgebietsgemeinde und geht nach Frankfurt

Geraubte Bücher online

Vier Bibliotheken dokumentieren NS-Beutegut

Mode für den guten Zweck – von Christine Schmitt

Der Erlös aus der Ladies Night geht an einen Jerusalemer Kindergarten

Marinas Lächeln – von Alice Lanzke

Seit vier Jahren liegt eine junge Frau im Wachkoma – Freunde und Familie kümmern sich liebevoll um sie

Religiöse Toleranz

Gemeinden und Schulen feiern den christlich-jüdischen Dialog

Hopfen und Hummus – von Ralf Balke

Am Israel-Stand können Besucher »Mazelprost« probieren – das »offizielle« deutsch-israelische Freundschaftsgetränk

Premiere für den guten Zweck – von Barbara Goldberg

Emanuel Bergmann stellte seinen Romanerstling vor

New Yorker Klezmer und Sderot – von Olaf Glöckner

Die Jüdischen Kulturtage luden zum 25. Mal zu Unterhaltsamem und Streitbarem ein

Haus und Familie – von Yakov Rosenberg

Regionalschabbaton traditioneller Juden

»Wir müssen Vorbild sein«

Charlotte Knobloch über das NPD-Verbot, Wahlen und jüdisches Leben

Emotional befangen – von Nora Niemann

Georg M. Hafner und Esther Schapira sprachen über ihr Buch »Israel ist an allem schuld«

»Ich lebe mittendrin« – von Naomi Bader

Grigory Berstein kommt aus Moskau und hat sich als Künstler in Köln etabliert

Kultur

»Israels Sohn nach Hause geleuchtet« – von Wolfgang Bunzel

Wie Goethe und Bettine Brentano über die Emanzipation der Frankfurter Juden diskutierten

Legendärer Clown – von Birgit Roschy

Jerry Lewis wird 90 Jahre alt

Ronald S. Lauder begrüßt Einlenken

Nach Streit um Besetzung der Limbach-Kommission soll nun doch jüdischer Vertreter in Arbeit einbezogen werden

Finanzierung gerettet

Nach der Absage des Hauptstadtkulturfonds unterstützt nun das Auswärtige Amt das Filmfestival

Koscher für Pessach – von Paul Bentin

Israelische Firma entwickelt eine nebenwirkungsarme Viagra-Alternative

Zum Tod von Ken Adam – von Wilhelm Roth

Der Oscar-Preisträger ist im Alter von 95 Jahren gestorben

Die Leichtigkeit des Schweren – von Alice Lanzke

Moshe Cohen reist als Clown in Krisengebiete. Jetzt ist er in seiner ersten Kinorolle zu sehen

Filme für die Zukunft – von Ralf Balke

Artur Brauner übergab seine Sammlung dem Jüdischen Museum Berlin

Vagabunden und Gesetzesbälle – von Frank Keil

Israelische Kunst-Stipendiaten stellen ihre Werke im Düsseldorfer »KIT« aus

»Als Aktiver kaltgestellt« – von René Martens

Wie jüdische Athleten im Nationalsozialismus eigene Vereine gründeten

Der müde Tod – von Ingo Way

Der Stummfilm-Klassiker erscheint bei »Universum Film«

Der Rest der Welt – von Linda Rachel Sabiers

Hallelujah war gestern: Gedanken zum Eurovision Song Contest

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Wenn nicht ich, wer dann? – von Rabbiner Jehoschua Ahrens

Warum völlige Selbstaufopferung dem Judentum fremd ist

Was Vertrauen weckt – von Rabbiner Jona Simon

Transparentes Handeln und Kontrolle erleichtern das Zusammenleben in der Gemeinschaft

Gam su letova – von Konstantin Schuchardt

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Öffentliche Reden, interne Diskussionen – von Ayala Goldmann

Rabbiner und Bischöfe berieten in Hannover über die Integration von Flüchtlingen

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
-6°C
schneeschauer
Frankfurt
-4°C
heiter
Tel Aviv
15°C
wolkig
New York
6°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen