Jahrgang 2015 Ausgabe 43

22.10.2015

Ausgabe 2015 / 43 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Alle sind bedroht – von Christoph Giesa

Die Gefahr, die von der neuen Rechten ausgeht, richtet sich gegen die gesamte offene Gesellschaft

Spitzengespräch von CDU und Zentralrat der Juden

Gedankenaustausch zu Flüchtlingspolitik, Antisemitismus und weiteren aktuellen Themen

Angela Merkel erhält Abraham-Geiger-Preis – von Philipp Peyman Engel

Bundeskanzlerin wird für ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinschaft geehrt

Jüdischer Weltkongress tagt in Rom

Diskussion von Friedenslösung für den Nahen Osten. Papst-Empfang zum 50. Jahrestag von »Nostra Aetate«

20.000 Israelis gegen Facebook

Sammelklage in New York eingereicht – Netzwerk ignoriere Hetze und Mordaufrufe von Palästinensern

Nur der Anfang? – von Andreas Dietl

Ende 2015 will die Europäische Union verbindliche Regeln für Siedlungsprodukte

Spitzengespräch von Zentralrat und FDP

Gedankenaustausch zu Fragen von Rechtsextremismus und Antisemitismus

So wird Gewalt legitimiert – von Ronald S. Lauder

Ronald S. Lauder empört sich über den arabischen UNESCO-Antrag, die Klagemauer zum muslimischen Heiligtum zu machen

Das letzte Symbol – von Johannes Becke

Der Tempelberg ist hart umkämpft – er könnte aber auch Schlüssel zur Wiederannäherung werden

Martin Schulz mit Nahost-Preis ausgezeichnet

Die Deutsche Initiative für den Nahen Osten vergibt Preis für Verständigung

Stoppt den Facebook-Terror! – von Ahmad Mansour

Wir dürfen die Sozialen Medien nicht den Ideologen überlassen, die dort Hass predigen

Verdacht auf Volksverhetzung – von Philipp Peyman Engel und Martin Krauss

Gegen den Autor Akif Pirinçci wird nach seiner Pegida-Rede ermittelt

Köln: Konsequenzen aus dem Attentat – von Micha Guttmann

Ein Signal des Aufbruchs wäre nötig gewesen. Es kam leider nicht

Israel

Gefahr von innen – von Sabine Brandes

Das Sicherheitsgefühl schwindet in Zeiten der »Messer-Intifada«

Land unter in Israel – von Sabine Brandes

Tausende zum zweiten Mal in drei Tagen ohne Strom – Verkehrschaos im Zentrum

Der Terror geht weiter

Salafistische Gruppe soll sich zum Abschuss einer Rakete bekannt haben – Zwei Messer-Attentate im Westjordanland

Zehntausende sitzen im Dunkeln

Regen und Stürme sorgten für zahlreiche Stromausfälle – Bürger kritisieren Notfall-Planung

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Hilfe, Strände, Überraschung

Dialog in schwieriger Zeit – von Sabine Brandes

Viele wünschen sich weiterhin Koexistenz – nur wenige wissen, wie das in diesen Tagen möglich ist

Hassbotschaft auf Hebräisch – von Sabine Brandes

Der Islamische Staat will alle Juden töten – neue Anschläge von Palästinensern

Zentralrat kritisiert Netanjahu

Debatte über »Mufti-Äußerung« des israelischen Premiers – Schuster: Hitler und NS-Deutschland sind für die Schoa verantwortlich

Jüdische Welt

Lieber nicht auffallen – von Cigdem Toprak

Früher bot das Osmanische Reich den Juden Schutz. Heute haben viele Angst vor Antisemitismus

Messerangreifer im Gefängnis

Mutter sagt der Polizei, er sei nicht psychisch krank

»Vielleicht geschieht ein Wunder« – von Gabriele Lesser

Die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Posen will bei den Parlamentswahlen einen Sitz im Sejm erobern

Reise nach Jerusalem – von Lissy Kaufmann

Beim Zionistischen Weltkongress wächst der Einfluss russischsprachiger Juden

Unsere Woche

Dresdner Perspektiven – von Karin Vogelsberg

Anhänger und Gegner der Pegida-Bewegung gehen auf die Straße. Was denken Bürger und die Jüdische Gemeinde über Asylsuchende?

Ehrung für W. Michael Blumenthal

Jüdisches Museum verleiht Gründungsdirektor den »Preis für Verständigung und Toleranz«

Zeit der Festivals – von Esther Goldberg und Heide Sobotka

In zahlreichen Gemeinden finden im Oktober und November Festivals statt – ein Überblick

Reise in ein unbekanntes Leben – von Björn Schlüter

Die Schoa-Überlebende Ursula Beyrodt über ihr Leben und heutige Flüchtlingsschicksale

Die Lebensretterin

Ida Jauch versteckte Hans Rosenthal vor den Nazis. Dafür wurde sie posthum von Yad Vashem ausgezeichnet

Ein zweites Zuhause – von Christine Schmitt

Neujahrsempfang im Kunstatelier – zwischen leuchtenden Orangen und bunten Farben

Josef-Neuberger-Medaille verliehen

Ahmad Mansour und Hamed Abdel-Samad für Engagement gegen Antisemitismus geehrt

Spieler schützen – von Frederik Schindler

Erneut wurden Kicker von TuS Makkabi bei einem Kreisliga-Match antisemitisch bedroht. Nun sucht der Verein ein Sicherheitskonzept

Gemeinsam lernen – von Astrid Ludwig

Die katholische Marienschule in Offenbach will auch muslimische und jüdische Mädchen aufnehmen

Emotionale Momente – von Martin Köhler

Gemeinde begeht Festakt zum 50. Geburtstag der Synagoge

Spenden für Israel – von Naomi Bader

Organisationen sammeln Geld, um Opfern von Terror und Gewalt zu helfen

»Gefährliche Gratwanderung« – von Charlotte Knobloch

IKG-Präsidentin Charlotte Knobloch über die Flüchtlingsdebatte

Die Kraft des Gebens – von Miryam Gümbel

Ex-Bundespräsident Christian Wulff war zu Gast beim Charity Dinner der Hilfsorganisation Meir Panim

»Schreiben ist mein Beruf« – von Christine Schmitt

Claudia Stein lebt in Berlin und Barcelona und hat ein Buch über Tel Aviv verfasst

Kultur

»Spirale der Gewalt« – von Jan-Philipp Hein

Wie Spiegel Online & Co. durch verzerrende Berichterstattung Israel zum Täter machen

»Sie wissen viel zu wenig« – von Philipp Peyman Engel

Der amerikanische Historiker Timothy Snyder wirft deutschen Holocaustforschern Unkenntnis vor

Und täglich grüßt das Murmeltier – von Katrin Diehl

David LevithansBuch gewinnt den Kinder- und Jugendliteraturpreis auf der Frankfurter Buchmesse

»Eine Spannung von Nähe und Distanz« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Der Architekt Wilfried Kuehn über das »House of One«, der Biennale in Chicago und architektonische Herausforderungen

Vor oder zurück? – von Naomi Bader

Welche Auswirkungen eine Stunde auf den Alltag religiöser Juden hat

»Neugierig und offen bleiben« – von Philipp Peyman Engel

Richard C. Schneider über die Israel-Berichterstattung und antisemitische Leserbriefe

Universität eröffnet jüdisches Zentrum

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das »Maimonides Centre« mit vier Millionen Euro

Energetisch und aufrüttelnd – von Christian Rakow

Die Choreografie »Secus« des israelischen Regisseurs Ohad Naharin feierte Premiere

Kolloquium zur NS-Zeit

Bauhaus-Universität untersucht ihre Vorgeschichte

Wie Integration gelingt – von Ralf Balke

Die Bildungsabteilung im Zentralrat blickte auf 25 Jahre russischer Zuwanderung

Zurück nach Berlin – von Axel Brüggemann

Die Wahl zum neuen Chefdirigenten des Rundfunk-Sinfonieorchesters hat überrascht – und ist doch folgerichtig

Appell an die Kultusminister – von Astrid Ludwig

NS-Pädagogik soll Pflichtstoff werden

Aus dem Albtraum erlöst – von Welf Grombacher

Der Dank des Überlebenden: Aharon Appelfelds neuer Roman »Ein Mädchen nicht von dieser Welt«

Verrat als Dissonanz – von Joachim Lange

Grigori Frids Kammeroper am Theater Magdeburg überzeugt mit minimalistischen Mitteln

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der Jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Ayala Goldmann

Kampf dem Postfeiertagsblues

Religion

Ein neuer Nathan – von Rabbiner David Bollag

Warum wir 50 Jahre nach der Erklärung des Vatikanischen Konzils wieder eine Ringparabel brauchen

Schutz für die Zukunft – von Rabbiner Zsolt Balla

Der Talmud lehrt, dass man sich an Gott wenden soll, bevor ein Problem auftritt

Trefa – von Stephan Probst

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Tel Aviv
21°C
heiter
New York
8°C
regen
Berlin
3°C
wolkig
Frankfurt
3°C
heiter
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen