Jahrgang 2015 Ausgabe 39-40

25.09.2015

Ausgabe 2015 / 39-40 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Sie wollen bleiben – von Doron Kiesel

Die Bundesrepublik wandelt sich zur Einwanderungsgesellschaft und steht vor großen Herausforderungen

»Solidarisch an Israels Seite«

Präsident Josef Schuster: Staatengemeinschaft muss Anschläge aufs Schärfste verurteilen

Digitales Pilotprojekt

Internationaler Suchdienst stellt 60.000 Dokumente ins Internet

Um einen Monat verschoben

Israelische Regierung sagt Gespräche in Berlin ab

»Es schließt sich der Kreis«

25 (und mehr) jüdische Stimmen zu 25 Jahren Deutsche Einheit

»Wir sind schlichtweg nicht neutral«

Bundeskanzlerin Merkel zu bilateralen Beziehungen, Israels Sicherheit und der Integration von Flüchtlingen in Deutschland

Überleben nicht vorgesehen – von Dirk Baas

Vor 75 Jahren errichteten die deutschen Besatzer das Warschauer Ghetto

»Sie müssen unsere Grundordnung anerkennen« – von Detlef David Kauschke

Zentralratspräsident Josef Schuster über Flüchtlinge, Aufnahmemöglichkeiten und Integration

Anzeige wegen Volksverhetzung

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Oberbürgermeister Albrecht Schröter

»Er unternimmt wenig gegen den Antisemitismus« – von Heide Sobotka

CSU-Mitglied Marian Offman über die Einladung Viktor Orbáns nach München und zur Flüchtlingspolitik

»Null Toleranz bei Hassparolen« – von Martin Krauss

Heiko Maas über Hetze im Internet und die Grenzen der Meinungsfreiheit

Gegen den Hass – von Alexander Hasgall

Wie Facebook Hetz-Posts bekämpfen will

Grass für Arme – von Michael Wuliger

Didi Hallervorden ermutigt Antiamerikaner, »Israelkritiker« und Verschwörungstheoretiker

Obsessiv in Jena – von Martin Krauss

Ein thüringischer Lokalpolitiker hält eine israelfeindliche Politik für die Lösung der Flüchtlingskrise

Syrien, Israel und die Kriegsgefahr – von Dmitrij Belkin

Dmitrij Belkin fragt sich, was die russischen Interessen im Nahen Osten wirklich sind

Israel

Hilfe im Zeichen des Davidsterns – von Sabine Brandes

Die Organisation IsraAID kümmert sich in Europa um Flüchtlinge

»Das Land braucht Einheit« – von Sabine Brandes

In einer Pressekonferenz sprach Regierungschef Netanjahu zur Lage der Nation

Neue Attacken in Jerusalem und Tel Aviv – von Sabine Brandes

Spannungen in Israel nach siebtem Anschlag seit Mittwochmorgen

Anschlagswelle geht weiter

Messerattacken in Jerusalem, Kiryat Gat und Petach Tikwa, Steinwürfe in Jaffa und im Westjordanland

Terroranschläge in Jerusalem – von Sabine Brandes

Zwei Männer getötet und drei Menschen durch Messerattacken von Palästinensern verletzt

Tödlicher Terror – von Sabine Brandes

Zwei Israelis werden von Palästinensern vor den Augen ihrer Kinder erschossen

Ohrenbetäubende Stille – von Sabine Brandes

Der israelische Regierungschef über Syrien, den Iran und einen Frieden mit den Palästinensern

Oslo aufgekündigt – von Sabine Brandes

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas will die Verträge mit Israel nicht länger einhalten

Laubhütten unter Feuer – von Sabine Brandes

Auch an den Feiertagen schrillen die Alarmsirenen in Israels südlicher Region

»Der Welt die Wahrheit sagen« – von Sabine Brandes

Regierungschef Benjamin Netanjahu auf dem Weg zu den Vereinten Nationen

Essen und Schlafen in der Hütte – von Sabine Brandes

Am Sonntag beginnt Sukkot. Zwei Wochen lang sind Schulen und Kindergärten geschlossen

Neue Gewalt auf dem Tempelberg – von Sabine Brandes

Nach dem muslimischen Opferfest wieder Auseinandersetzungen

Vier Jahre für Steinewerfer – von Sabine Brandes

Sicherheitskabinett erlässt neue Regeln gegen gewalttätige Demonstranten

Blutmond und Billigdeko – von Sabine Brandes

Wie Israelis das siebentägige Laubhüttenfest feiern

Zwanzig Jahre Haft – von Sabine Brandes

Nach Unruhen erlaubt Knesset härtere Maßnahmen gegen Steinewerfer

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Strand, Hochzeit, Restaurant

Jüdische Welt

Boykott in Berkeley – von Daniela Breitbart

An den Unis findet die Anti-Israel-Bewegung BDS wachsenden Zuspruch

Stürmisches Fest – von Daniel Mosseri

Ein Unwetter führt zu Schäden an Synagoge und Sukka der Gemeinde in Livorno

Stephan Templ tritt Haftstrafe an

Restitutionsexperte in der Justizanstalt Simmering eingetroffen. Kritik an Wiener Justiz im In- und Ausland

Das Unwort »Israel« – von Daniel Zylbersztajn

Der viel kritisierte Labour-Chef Jeremy Corbyn verspielt die Chance, die jüdische Gemeinschaft zu beruhigen

Modernes Schtetl – von Nina Jeglinski

Kriegsflüchtlinge aus dem Osten des Landes finden in der Siedlung »Anatewka« ein neues Zuhause

10.000 in sechs Monaten – von Daniel Zylbersztajn

Jüdische Gemeinden fordern die Regierung auf, mehr Flüchtlinge aufzunehmen

»Wir nennen ihn Moishe« – von Hannah Miska

Australiens Juden lieben ihren neuen Premier

Etrog im Flakon – von Lukas Hermsmeier

Der New Yorker Parfümeur Carlos Huber konserviert den Duft von Sukkot

Unsere Woche

»Wer kommt da zu uns?« – von Katrin Diehl und Olaf Glöckner

Viele Juden heißen die Flüchtlinge willkommen, manche warnen aber auch vor Risiken

Austausch auf allen Plätzen – von Martin Krauss

Experten aus Israel und Deutschland diskutierten über die Sportsysteme beider Länder

Projekt mit Strahlkraft

Lichtigfeld-Schule gewinnt dritten Preis im Schulenwettbewerb »Trialog der Kulturen«

Konzert, Theater und Film

Die Landeshauptstadt lädt zu den »Tagen der jüdischen Kultur und Geschichte« ein

Für eine bessere Welt – von Channah Trzebiner-Schmitt

Bei der WIZO-Patenschaftsgala konnte die Wohltätigkeitsorganisation 575 neue Patenschaften verzeichnen

»Er verkörpert das Centrum Judaicum« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Hermann Simon wurde mit dem Verdienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet

Facetten einer Emigration – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Ein neue Schau im Centrum Judaicum zeigt Leben und Schaffen des Filmarchitekten Chaim Heinz Fenchel

Die Größte steht in Berlin – von Naomi Bader

Wie viel Platz ist in der Hütte? Eine Umfrage in sechs deutschen Städten

Leben nach dem Überleben – von Alice Lanzke

Hilfsorganisation feiert 25-jähriges Bestehen

Der Geschmack von Israel – von Katrin Diehl

Tom Franz stellte in München seine kulinarische Abenteuerreise durch den jüdischen Staat vor

Sukka als Gesamtkunstwerk – von Rivka Kibel und Karin Vogelsberg

Viele Gemeindemitglieder beteiligen sich am Bau und Schmücken der Laubhütten

»Einfach ein Traum« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Leonid Sawlin von TuS Makkabi wird erster deutscher Europameister seit 1996

Alles wird erleuchtet – von Alice Lanzke

Israel ist das Partnerland des diesjährigen »Festival of Lights«

Mahner und Brückenbauer – von Brigitte Jähnigen

Zum Tod des früheren IRGW-Vorstandssprechers Meinhard Mordechai Tenné

Tausende Freiwillige erwartet

Am 15. November findet der Aktionstag für soziales Handeln statt

»Ich wollte einfach wieder laufen« – von Philipp Fritz

Dem Israeli Eitan Hermon wurde ein Bein amputiert. Am Sonntag startet er beim Marathon in der deutschen Hauptstadt

Steigende Nachfrage

ORD verkauft 50 Prozent mehr Sukkot-Feststräuße als im Vorjahr

Gespräche hinter Gittern – von Blanka Weber

Regelmäßig besucht Gemeindevorsitzender Reinhard Schramm rechtsradikale Jugendliche im Arrest

»Ich kann nicht anders« – von Judith Kessler

Die Journalistin Judith Kessler unterstützt eine syrische Flüchtlingsfamilie und wünscht sich mehr jüdisches Engagement

Omar will in Frieden leben – von Benjamin Moscovici

Wie ausgeprägt sind Antisemitismus und Islamismus bei Flüchtlingen? Ein Ortsbesuch

»Alles ist nass geworden« – von Christine Schmitt

Fünf Schülerinnen erzählen von Styling an Sukkot – und von ihren lustigsten Erlebnissen in der Laubhütte

Von Hütten und Zelten – von Mark Belkin

Ein Berliner Schüler macht sich Gedanken über Feiertage und Flucht

Streit um Unterkunft – von Heide Sobotka

Schwerte und Düsseldorf in der Kritik

Einmalige Chance – von Susanne Schübel

Traumatisierte Zuwanderer finden in der Migrationsbetreuung Hilfe

Der erste Massenmord – von Helmut Reister

Dokumentationszentrum erinnert an das »Euthanasie«-Programm der Nazis

»Jeder kann das schaffen« – von Jakob Mühle

David Weinstock wurde vom Schulschwänzer zum Einser-Schüler und Buchautor

Unverbrüchlich

Grußwort von OB Dieter Reiter

Kultur

Inszenierte Opfer – von Georg M. Hafner

Wie im Nahen Osten mit Fotos Politik gemacht wird – der Fall Muhammed Tamimi

Deutsch-Hebräischer Übersetzerpreis verliehen

Kulturstaatsministerin Grütters: »Brücken zwischen unseren Kulturen«

Dagobert Duck der Kunsthalbwelt – von Christian Rakow

Das Renaissance-Theater bringt den Fall Gurlitt auf die Bühne

Bambi statt Platzhirsch – von Philipp Peyman Engel

Die Neuauflage des »Literarischen Quartetts« enttäuscht mit allzu braven und zaghaften Urteilen

Wie hältst du’s mit der Religion?

Das ELES-Programm »Dialogperspektiven« ist gestartet

»Lesen ist ein Akt der Empathie« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Der Autor Gary Shteyngart über Immigration, Ironie und das Gefühl von Heimat

Nazijäger ohne Rachegefühle – von Jörg Taszman

»Der Staat gegen Fritz Bauer« zeichnet eindrucksvoll den langen Kampf des Generalstaatsanwalts gegen NS-Verbrecher nach

Der letzte Ausweg – von Nina Schönmeier

Vor 75 Jahren nahm sich Walter Benjamin im spanischen Portbou das Leben

»Ich schreibe nicht über mich selbst« – von Ayala Goldmann

Zeruya Shalev über ihren neuen Roman »Schmerz«, Frieden und syrische Flüchtlinge

Erfundene Tradition – von Karin Hartewig

Wie das Dirndl zuerst jüdisch und dann nationalsozialistisch wurde

Rasende Atome und fallende Judokas – von Christian Buckard

Auszug aus dem ersten Buch über das Leben von Moshé Feldenkrais, der eine Methode zur Bewegung und Körperwahrnehmung entwickelte

Simple Lieder – von Jonathan Scheiner

Malakoff Kowalskis neues Album »I Love You«

Spachtel, Strudel, Schlafstunde – von Christoph Gutknecht

Ein Online-Wörterbuch mit 1500 Einträgen dokumentiert Germanismen im modernen Hebräisch

Der Rest der Welt – von Linda Rachel Sabiers

Von lauen Spätsommertagen, Dankbarkeit und Mietwohnungen

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Religion

Krönender Abschluss – von Rabbiner Shraga Simmons

Warum das Laubhüttenfest mit Schemini Azeret endet und in Simchat Tora mündet

Arawa-Schlagen – von Konstantin Schuchardt

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Hakafot – von Chajm Guski

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Vorsicht, Assimilation! – von Rabbiner Walter Rothschild

Multikulti ist nicht das Ideal der biblischen Geschichten

Weil wir selbst Fremde waren – von Rabbinerin Gesa Ederberg

Unsere Geschichte verpflichtet uns, Flüchtlingen zu helfen – auch wenn es nicht immer leichtfällt

Vier Arten – von Rabbiner Elischa Portnoy

Die Pflanzen des Feststraußes symbolisieren verschiedene Charaktere. Nur wenn alle Juden zusammen feiern, ist echte Freude möglich

Wolken der Herrlichkeit – von Rabbiner Baruch Babaev

Wohnten die Israeliten in der Wüste tatsächlich in Hütten – oder steckt mehr hinter dem Wort Sukkot?

Wenn der Mond verschwindet – von Detlef David Kauschke

In der ersten Sukkot-Nacht wirkt der Erdtrabant blutrot – manche sehen darin ein Zeichen Gottes

Ein Volk als Lehrer – von Rabbiner Avichai Apel

G’tt wählte Israel aus, damit die anderen Nationen von ihm lernen

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
-6°C
wolkig
Frankfurt
-5°C
wolkig
Tel Aviv
15°C
wolkig
New York
6°C
wolkig
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen