Jahrgang 2015 Ausgabe 36

03.09.2015

Ausgabe 2015 / 36 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Zeit zu handeln – von Maram Stern

Das gute Deutschland steht auf – und gibt damit die Antwort auf die verstörenden Bilder aus Heidenau und anderswo

Gauck verurteilt Antisemitismus

Mehrheit der Deutschen wolle starkes und selbstbewusstes jüdisches Leben

Sehr geehrter Heiko Maas! – von Jennifer Nathalie Pyka

Der Bundesjustizminister sollte bei seinen Gesprächen mit Facebook ein Thema nicht vergessen

Rüstzeug für die Forschung

Der Historiker Wolfgang Benz stellt den letzten Band des »Handbuchs des Antisemitismus« vor

Wölfe in Schafspelzen – von Josef Schuster

Josef Schuster warnt vor der Strategie der NPD und fordert ein Verbot der rechtsextremen Partei

Rothschild, Zion etc. – von Elke Wittich

Warum Gerichte oft den Antisemitismusvorwurf kassieren

Goldrausch in Niederschlesien – von Gabriele Lesser

Gerüchte über einen verschollenen Nazizug sorgen für Aufregung

»Antisemitismus ist immer dabei« – von Martin Krauss

Gideon Botsch über Rassismus und die ständige Präsenz des Judenhasses

Lehren aus einer gescheiterten Reise – von Reinhold Robbe

Daniel Barenboim wollte in den Iran. Doch das Regime hat ihn brüskiert – und nicht nur ihn

Israel

Nahost auf der grünen Insel – von Jennifer Bligh

Die Handelsbeziehungen zwischen Israel und Irland intensivieren sich

Debatte um Flüchtlinge – von Sabine Brandes

Politiker diskutieren die Aufnahme von Menschen aus Syrien

Auf die Schnelle – von Ingo Way

Reisewarnung, »Milky«-Mann und Pelikane

Ein Mann von außen – von Mareike Enghusen

Der Ex-General Gal Hirsch soll Polizeichef werden – das sorgt für Proteste

Reuven Rivlin und Papst dringen auf Friedensverhandlungen

Das Klima des Vertrauens zwischen Israelis und Palästinensern soll gefördert werden

Schüsse auf Kibbuz – von Sabine Brandes

Hamas feuerte aus dem Gazastreifen – keine Verletzten

Erdgas-Export gefährdet – von Ingo Way

Fund vor Ägypten ändert Israels Energiepläne

Jüdische Welt

»Niemand weiß, was kommt« – von Oliver Noffke

Nach fünf Jahren Dauerkrise sind viele Menschen verunsichert. Am 20. September wird neu gewählt

Junge Männer zerstören Zeltkomplex – von Nina Jeglinski

Anschlag beunruhigt Pilger – Angreifer haben offenbar bewusst den Schabbat gewählt

Zedaka in Budapest – von Silviu Mihai

Oberrabbiner kritisiert Umgang mit Flüchtlingen. Jüdische Dachorganisation sammelt Spenden

»Stärkung der Diaspora« – von Jennifer Bligh

Botschafter Jaideep Sarkar über Israel und eine alte Heimat

Elche, Trolle, Klezmer – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Der kleine Ort Gunnarp im Süden des Landes wird für drei Tage zum Zentrum jüdischer Kultur

Uri Chanoch gestorben

Zentralrat der Juden und Claims Conference würdigen den Holocaust-Überlebenden

Unsere Woche

Rabbis made in Germany – von Robert B. Fishman

Abraham Geiger Kolleg ordiniert vier Rabbiner und einen Kantor

»Wir sind schockiert«

Unbekannter schießt auf Gemeindefestsaal. Zentralrat fordert umfassenden Schutz für jüdische Einrichtungen

Beschimpfungen nach dem Abpfiff – von Ayala Goldmann

Antisemitische Beleidigungen beim Spiel von TuS Makkabi Köln gegen ESV Olympia

Rabbiner Jakov Pertsovsky ins Amt eingeführt

Zentralratsvizepräsident Abraham Lehrer: »Zeichen für gewachsenes jüdisches Leben«

Wenn’s am schönsten ist – von Barbara Goldberg

Sozialreferentin Paulette Weber geht in Rente und wandert nach Israel aus

Von Berlin nach Erfurt – von Esther Goldberg

Das für die Hauptstadt konzipierte Kulturfestival hat auch in der Provinz Chancen, sagt Manager Martin Kranz

Tora am Gesundbrunnen – von Christine Schmitt

Synagogengemeinde Bet Haskala bringt Schriftrolle ein

Torafreuden in Leipzig – von Harald Lachmann

Die größte sächsische Gemeinde brachte eine neu geschriebene Schriftrolle ein

»Nicht mehr sportlich« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Nach den antisemitischen Beleidigungen beim Kreisligaspiel zwischen BFC Meteor und Makkabi ist ein Meteor-Spieler gesperrt

Mit Reggae und Propheten – von Alice Lanzke

Der Jewish Culture Day in der Heinrich-Böll-Stiftung

An einem Sonntag an der Spree – von Ralf Balke und Dor Glick

Unpolitisch feiern, das wollten die Besucher am »Tel Aviv-Jaffa Beach« in Kreuzberg – und beinahe klappte es

Ausstellungen und Klezmer

Jüdische Kultur an mehr als 70 Orten

Orte des Verbrechens – von Judith Werner

Mit einem neu konzipierten Rundgang erinnert die Stadt an die Untaten der Nationalsozialisten und der Neonazis

Zurück zum Original – von Helmut Reister

Leerstehende Synagoge in der Reichenbachstraße wird restauriert

»Samstags drehe ich nicht« – von Katrin Diehl

Harel Yana hat eine Filmfirma und versucht, in München religiös zu leben

Kultur

Ruhe bewahren! – von Elke Wittich

Israelische Eltern von traumatisierten Kindern lernen, sich zu entspannen

»Gebildet, engagiert, bayrisch« – von Katrin Richter

Godel Rosenberg war zehn Jahre lang Pressesprecher des CSU-Politikers. Darüber hat er nun ein Buch geschrieben

Malen am Rande des Abgrunds – von Welf Grombacher

David Foenkinos setzt der in Auschwitz ermordeten Charlotte Salomon ein literarisches Denkmal

»Ich wende mich neuen Orten zu« – von Christine Schmitt

Die Autorin Alina Bronsky über ihr jüngstes Buch, alte Heimat und Ruhe beim Schreiben

Glauben und Töne – von Axel Brüggemann

Von Gustav Mahler bis Zubin Mehta – bis zum 20. September dreht sich alles um musikalische Identitäten

Friede, Freude, Fleischklops – von Jörg Taszman

Das deutsche Fersehen verfilmt Lily Bretts Roman »Chuzpe« – und verheddert sich in Klischees

Politikermord und Ehekrise – von Rüdiger Suchsland

Die Filmfestspiele sind eröffnet – in den nächsten zwölf Tagen gibt es viel Jüdisches zu sehen

Meister der Fallgeschichten – von Ludger Heid

Zum Tod des Neurologen und Wissenschaftsautors Oliver Sacks

Rache der Opfer

Der Dokumentarfilm »Killing Nazis« erzählt die Geschichte des wahren Inglourious Basterd

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Linda Rachel Sabiers

Panik vor den Feiertagen – Welche Synagoge passt zu mir?

Religion

Boten der Barmherzigkeit – von Netanel Olhoeft

Eines der bekanntesten Bußgebete vor Rosch Haschana appelliert an himmlische Wesen

Talmudische Dialektik für Manager – von Micha Brumlik

Nathan Lee Kaplan kombiniert rabbinische Gelehrsamkeit mit Ratschlägen für eine ethische Unternehmenskultur

Von ganzem Herzen – von Rabbiner Aharon Ran Vernikovsky

In der Tora triumphiert die Dankbarkeit im Kampf gegen die niederen Instinkte

Rosch – von Chajm Guski

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
3°C
wolkig
Frankfurt
3°C
heiter
Tel Aviv
21°C
heiter
New York
8°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen