Jahrgang 2015 Ausgabe 24

11.06.2015

Ausgabe 2015 / 24 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Netanjahus Dilemma – von Raphael Ahren

Zwei Staaten für zwei Völker: Israels Premier bekundet, dass er diese Vision unterstützt. Aber was denkt er wirklich?

»Mutige und exzellente Journalistin« – von Detlef David Kauschke

Andrea Röpke erhält den Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage

Historiker bezweifelt Aussage

Gutachter im Lüneburger Verfahren gegen Oskar Gröning: Lager wurde für den Massenmord neu organisiert

Eine Frage der Verfassung – von Maram Stern

Maram Stern hält das Urteil des Obersten US-Gerichts zu Jerusalem für falsch, aber nicht für ein Drama

Neue Hinweise auf NS-Verbrecher

Arbeit der Ludwigsburger Zentralstelle könnte zu neuen Ermittlungsverfahren führen

Protektorat in den Köpfen – von Jan Fingerland

In Tschechien ist die Vergangenheit aktuell – auch weil sich die Gesellschaft ihr nicht stellt

»Ich hoffe, dass ich aufklären kann« – von Martin Krauss

Andrea Röpke über Recherchen im Nazimilieu, journalistischen Alltag und den Paul-Spiegel-Preis

2171 Straftaten zuviel – von Volker Beck

Wer den Judenhass nur einzelnen Gruppen anlastet, lässt ihn weiter anwachsen

Beziehungskrise – von Daniela Breitbart

In Washington wird über das Verhältnis gestritten

»Schweres Erbe für die Kirche« – von Ayala Goldmann

Margot Käßmann über Luthers judenfeindliche Schriften und das Reformationsjubiläum

Die Raketen der Anderen – von Sabine Brandes

Israels Süden wieder unter Beschuss. Angeblich steckt der IS dahinter

Wir spielen die Nazizeit nach – von Kilian Kirchgeßner

Das TV-Format »Urlaub im Protektorat« will zeigen, wie es unter der NS-Besatzung war. Im Land gibt es kaum Kritik

Israel

Hasskampagne ohne Erfolg – von Sabine Brandes

Boykottaufrufe haben die Exportindustrie bislang kaum beeinträchtigt

Bericht zum Gazakrieg – von Sabine Brandes

Netanjahu: »Wir haben keine Kriegsverbrechen begangen«

Vom Slum zum Szeneviertel – von Sabine Brandes

Im trendigen Tel Aviver Stadtteil Neve Zedek wird an jeder Ecke gebaut

Detonationen in Dimona – von Sabine Brandes

Folgen »schmutziger Bomben« getestet

Mithören im Hotelzimmer – von Sabine Brandes

US-Zeitung verdächtigt Israel der Spionage in europäischen Luxusherbergen

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Schulden, Visa, Drusen

Schnauzer mit pinken Lippen – von Sabine Brandes

Unter dem Motto »Tel Aviv liebt alle Geschlechter« feiert die Stadt – mit Conchita Wurst

Jüdische Welt

Yo! Talmud – von Sebastian Moll

Der New Yorker Rapper Y-Love will schwarze Jugendkultur mit dem Judentum verbinden

Signora Presidente?

Ruth Dureghello gewinnt die Gemeindewahl mit 44 Prozent der Stimmen und könnte neue Vorsitzende werden

»Angst ist kein guter Ratgeber« – von Katrin Richter

Lenore Skenazy über freie Kinder, überreagierende Eltern und Sommercamps

Fünf Minuten mit … – von Tobias Kühn

Jacob Snir über Juden in der Ukraine und Auswanderungspläne nach Israel

Unsere Woche

Leyla darf bleiben – von Christine Schmitt

Gemeinde setzte sich für eine 18-Jährige ein, die ausgewiesen werden sollte

Jüdisches Zentrum in Planung – von Sarah Kugler

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland als Träger gewonnen

»Ein Standardwerk« – von Ayala Goldmann

Shila Erlbaum über das neue Handbuch »Ethik im Judentum«

Die neuen Salons – von Alice Lanzke

Zwei Veranstaltungsreihen greifen eine Berliner jüdische Tradition auf

Gerechte unter den Völkern – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Vier Berlinerinnen werden posthum von der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem geehrt

Kumsitz in der Keilstraße – von Harald Lachmann

Die Synagoge lud zur Nacht der offenen Gotteshäuser ein – der Zuspruch war groß

»Halal ist deutsch für koscher« – von Jakob Mühle

Bei einem Workshop suchten Juden und Muslime nach theologischen Gemeinsamkeiten beider Religionen

»Hadassah steht für Völkerverständigung« – von Ayala Goldmann

Gady Gronich über Fundraising für die Uniklinik in Jerusalem

Bildergrüße aus Texas – von Thyra Veyder-Malberg

Gemeinde zeigt Kinderzeichnungen aus der Partnerstadt Houston

Alles unter einem Dach – von Helmut Reister

Die LMU eröffnete das erste Zentrum für Israel-Studien an einer deutschen Hochschule

Das Beste beider Welten – von Helmut Reister

Joshua Nelson begeisterte mit seiner einzigartigen Mischung von Chasanut und Gospel die IKG

»Es gibt viele Wege zu Gott« – von Anja Bochtler

Maria Vinokurova ist Madricha in Freiburg und geht gerne in die Synagoge

Kultur

Die Welt ist eine Scheibe – von Alexander Kluy

Das Jüdische Museum zeigt 100 Jahre jüdische Musikgeschichte auf Schellack und Vinyl

Richtfest für Barenboim-Said-Akademie

Ab Oktober 2016 sollen bis zu 100 junge Musiker aus Israel und arabischen Nachbarstaaten an der Einrichtung studieren

Ein Leben auf der Überholspur – von Ludger Heid

Mit seinen Fallgeschichten aus der Neurologie wurde Oliver Sacks berühmt

Für das Leben der Mutter – von Lea Wagner

In den 20er-Jahren diskutierte der Jüdische Frauenbund kontrovers über Abtreibungen

Erfahrung des Exils – von Nils Kottmann

Der Historiker Fritz Stern sprach in Berlin über seine persönliche Beziehung zu Heinrich Heine

Oper als Bekenntnis – von Wilhelm Roth

Die Musikwelt entdeckt den polnisch-russischen Komponisten Mieczyslaw Weinberg wieder

Bloß keinen Zoff! – von Christoph Gutknecht

Wie das hebräischstämmige Wort vom jiddischen Gaunervokabular Eingang in unseren Wortschatz fand

Tosca in Masada – von Rasso Knoller

Die Tel Aviver Oper bringt Puccini bildgewaltig auf die Bühne – Eindrücke von der Premiere

Unvergesslicher Rausch – von Elke Wittich

Forscher der Bar-Ilan-Universität untersuchen, wie sich das Gehirn Kokainsüchtiger bei Entzug verändert

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Linda Rachel Sabiers

Bauchmuskeln, bunte Fahnen – Reizüberflutung am Mittelmeer

Religion

Vom Recht auf Selbstverteidigung – von Henry Soussan

Militärrabbiner Henry Soussan über gebotene und erlaubte Kriege – und den Umgang mit Gefangenen

»Ein Dialog schien das Leichteste auf der Welt« – von Gerald Beyrodt

Karl E. Grözinger über Martin Bubers Philosophie vom Ich und Du – und sein Bild vom Chassidismus

Urjüdisches? – von Micha Brumlik

Zum 50. Todestag: Ein kritischer Blick auf das Verhältnis des Philosophen zum Chassidismus

Falsche Perspektive – von Shimshon Pushenco

Das Volk Israel wurde bestraft, weil seine Kundschafter irreführende Nachrichten lieferten

Pijut – von Noemi Berger

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
2°C
wolkig
Frankfurt
3°C
heiter
Tel Aviv
21°C
heiter
New York
9°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen