Jahrgang 2015 Ausgabe 16

16.04.2015

Ausgabe 2015 / 16 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Wie rechts ist Deutschland? – von Georg M. Hafner

Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus sind in der Mitte der Gesellschaft fest verankert

Bekenntnis zu Israel – von Rafael Seligmann

Das Lebensrecht des jüdischen Staates darf unter keinen Umständen infrage gestellt werden

Moralische Mitschuld

Angeklagter Oskar Gröning sagt im NS-Kriegsverbrecherprozess aus

Späte Gerechtigkeit – von Moritz Piehler

Hedy Bohm ist Nebenklägerin im Prozess gegen den »Buchhalter von Auschwitz« – sie will eine Stimme für die Opfer sein

»Wichtiger Beitrag für unsere Demokratie«

Paul-Spiegel-Preis des Zentralrats der Juden geht an die Journalistin Andrea Röpke

Kein Forum für Pro-Hamas-Tagung – von Philipp Peyman Engel

Zentralrat der Juden in Deutschland: »Antisemitische Hetze unterbinden«

Kompromiss für Resolution – von Martin Krauss

»Völkermord«: Fraktionen einigen sich auf Formulierung – Türkische Gemeinde kritisiert Zentralratspräsident Schuster

Josef Schuster begrüßt Aufarbeitung

Zentralratspräsident: »Nationalsozialismus ist rabenschwarzes Thema für deutsche Ärzteschaft«

Hillary und die Juden – von Deidre Berger

In den USA müssen die Demokraten aufpassen, dass sie die jüdischen Wähler nicht verprellen

Stolpergefahr in München – von Marian Offman

In der bayerischen Landeshauptstadt wird über ein würdiges Gedenken der Schoa-Opfer gestritten. Ein Kompromissvorschlag

Befreit, aber nicht frei – von Michael Brenner

Das Ende des NS-Regimes und der Neuanfang für Überlebende vor 70 Jahren

Sorge nach Lausanne – von Ulla Thiede

Skepsis gegenüber dem Atomdeal mit Iran überwiegt

Die Zukunft der Vergangenheit – von Igor Mitchnik

Wie kann das Gedenken an die Schoa wachgehalten werden?

Synagogen im Visier – von Michael Ludwig

Terrorzelle wollte jüdische Einrichtungen und das Parlament angreifen

Israel

Betreuung für Flüchtlingskinder – von Sabine Brandes

Die Stadt unterstützt jetzt das Kita-Projekt »Unitaf«

Barbecue und Hammer – von Ayala Goldmann

Israel feiert den 67. Unabhängigkeitstag

Koalitionsverhandlungen bisher ohne Erfolg

Netanjahu bittet Staatspräsident Rivlin um Verlängerung

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Tragödien, Herz, Beerdigung

Trüffel ohne Schweine – von Sabine Brandes

Landwirtschaftsministerium will Edelpilze kultivieren

»Schmerzhafte Stille« – von Sabine Brandes

70 Jahre nach der Befreiung der Todeslager erinnert sich ganz Israel an die Opfer der Nazis

Ende der Kindheit – von Sabine Brandes

Die Jerusalemer Gedenkstätte erinnert an Mädchen und Jungen, die in der Schoa ermordet wurden

Jüdische Welt

Erinnern in London – von Daniel Zylbersztajn

In der Hauptstadt soll eine nationale Holocaust-Gedenkstätte entstehen

Alles beim Alten – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Jüdische Gemeinden sehen Wahlerfolg der rechtspopulistischen Partei »Die Finnen« gelassen

Roms früherer Oberrabbiner ist tot

Elio Toaff starb elf Tage vor seinem 100. Geburtstag

Drei Kilometer Schweigen – von Sabine Brandes

»March of the Living« erinnert an Holocaust-Opfer

Streit um die Resistenza – von Federica Matteoni

Wegen antizionistischer Hetze sagen jüdische Verbände ihre Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Kriegsende ab

Briefe unterm Dach – von Kilian Kirchgeßner

Immer wieder entdecken Einwohner der Stadt Spuren aus der Zeit, als der Ort ein KZ war

»Ich bereue nicht einen Schuss« – von Philipp Peyman Engel

Chaim Miller über sein Leben als Nazi-Jäger, Rache an SS-Männern und Schuldgefühle

Unsere Woche

Noch 100 Tage – von André Anchuelo

Am 27. Juli beginnen die Spiele in Berlin. Ein Besuch im Organisationsbüro

Reif für die UNESCO – von Esther Goldberg

Die Stadt will sich mit Speyer, Worms und Mainz gemeinsam um den Weltkulturerbetitel bewerben

»Erinnerung hat kein Verfallsdatum«

Bundesaußenminister Steinmeier weist auf besondere Verantwortung der Deutschen hin

Der Fälscher – von Charlotte Krüger

Am 9. April ist Isaak »Jack« Plapler gestorben. Im KZ Sachsenhausen musste er für die Nazis Blüten drucken

»2500 Menschen wie du und ich« – von Zlatan Alihodzic

Düsseldorfer verlasen Namen von ermordeten Juden

Das Vermächtnis weitergeben – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Jüdische Gemeinde erinnert am Jom Haschoa an Aufstand im Warschauer Ghetto

Staatsanwalt fordert Haftstrafen – von Barbara Goldberg

Aviv-Betreiber sollen wegen Betrugs hinter Gitter

Eine Adresse, 62 Namen – von Christine Schmitt

Seit Mittwoch erinnert eine Gedenktafel an jüdische Bewohner eines Hauses im Bayerischen Viertel

Beten in Baden – von Tina Kampf

Rabbiner Folger und Kantor Brummer helfen der Gemeinde

Dialog mit der Ministerpräsidentin – von Ulrike Gräfin von Hoensbroech

Hannelore Kraft sprach mit Gemeindemitgliedern über neue Pläne und alte Sorgen

Den Schwur erneuert – von Blanka Weber

In der KZ-Gedenkstätte Buchenwald trafen sich ehemalige Häftlinge des Lagers

Tora auf Hitlers Tribüne – von Jim Tobias

Im April 1945 feierten jüdische Soldaten den ersten Gottesdienst auf dem einstigen Reichsparteitagsgelände

Übergriffe häufen sich

2015 mehr rechte Delikte als in den Vorjahren

Gegen Gewalt, für Toleranz – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Gemeindemitglieder gedenken des ermordeten Israelis Yosi Damari mit einer Mahnwache und einem Gottesdienst

Wehrhaftigkeit beweisen! – von Charlotte Knobloch

Die Partei ist menschenverachtend und muss endlich verboten werden

Zartheit und Härte – von Ellen Presser

Zum Tode der Bildhauerin und Fotografin Susi Rosenberg sel. A.

Mit fünf Jahren verschleppt – von Rivka Kibel

Liesel Binzer überlebte Theresienstadt und berichtet an Schulen von ihrem Schicksal

Kultur

Balagan in der Brauerei – von Peter Kaiser

Die Künstler Erez Israeli und Norbert Bisky haben ihre Ateliers getauscht

»Wir sind zufällig Juden« – von Ann Kathrin Bronner

Die israelische Band spielt am Dienstag im Roten Salon der Berliner Volksbühne

»Wir erinnern an das Schreckliche« – von Philipp Peyman Engel

Noam Brusilovsky über sein neues Theaterstück, schöne Juden und den Wunsch nach Assimilation

Der verdrängte Genozid – von Julius H. Schoeps

Warum Deutschland sich seiner Mitverantwortung am Völkermord an den Armeniern stellen muss

»Eine talmudische Oper« – von Jonathan Scheiner

Barrie Kosky über seine Inszenierung von Arnold Schönbergs »Moses und Aron«, vertriebene Jahrhundert-Komponisten und persönlichen Erfolg

»Den Namen weitergeben« – von Ayala Goldmann

Eva Menasse über den Tod ihrer Urgroßmutter im KZ Theresienstadt, ihre Identität als Vaterjüdin und ihr Verhältnis zu Israel

Hatufim Teil 2 – von Ingo Way

Arte zeigt ab Donnerstag die zweite Staffel der israelischen Erfolgsserie

»Grenzgänger und Brückenbauer«

Artur Brauner wird auf dem Film-Festival »goEast« für sein Lebenswerk geehrt

Befreit, aber nicht frei – von Michael Brenner

Das Ende des NS-Regimes und der Neuanfang für Überlebende vor 70 Jahren

Vom Unterstützer Zions zum »Israelkritiker« – von Michael Wuliger

Günter Grass war ein grandioser Schriftsteller. Doch als moralische Instanz scheiterte er an sich selbst

Sechs Tage Klassik – von Ernst Sokolov

Das Festival spannt einen kühnen Bogen von den Romantikern bis Elliott Carter

Objektiv lecker – von Elke Wittich

In Israels Laboren kommt die elektronische Zunge zum Einsatz

»Einzigartige Forschungsallianz« – von Astrid Ludwig

Uni-Präsidentin Birgitta Wolff über den geplanten Holocaust-Lehrstuhl in Frankfurt und dessen Finanzierung

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Margalit Edelstein

Wie ich beim Alija-Test im Wohnzimmer scheiterte

Religion

Sieben Wochen zählen – von Rabbiner Salomon Almekias-Siegl

In den Tagen vor Schawuot beten wir für eine gute Ernte – und trauern um den Verlust des Tempels

Landesrabbiner der DDR – von Christine Schmitt

Eine Gedenktafel erinnert an Martin Riesenburger, der den ersten Gottesdienst nach der Schoa in Berlin hielt

Challa – von Noemi Berger

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Opfer zum Fest – von Jan Guggenheim

Warum Aharons Söhne bei der Einweihung des Stiftszelts sterben mussten

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
-6°C
schneeschauer
Frankfurt
-4°C
heiter
Tel Aviv
15°C
wolkig
New York
6°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen