Jahrgang 2015 Ausgabe 14-15

02.04.2015

Ausgabe 2015 / 14-15 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Unsere Freiheit – von Josef Schuster

Der Feiertag erinnert an den Auszug aus Ägypten, aber auch an die Bedrohung jüdischen Lebens in jüngerer Zeit

Nazi-Hymne an Gymnasium

Lehrerin wollte »manipulative Wirkung von Rhythmus und Text verdeutlichen«

Zuroff lobt Deutschland

Andere Länder zeigten »mangelnden politischen Willen«, Nazi-Verbrecher zu verfolgen

»Keine einmaligen Vorfälle«

Zentralratspräsident Josef Schuster: Antisemitismus muss bundesweit bekämpft werden

Die Informanten – von Patrick Gensing

Warum das NPD-Verbot erneut scheitern könnte

Wahnsinnig komisch – von Hannes Stein

Hannes Stein wundert sich über einen dummen Text der US-Schauspielerin Lena Dunham

Kritik an Linken-Antrag

Bundestag soll Ende April über Palästina- Anerkennung entscheiden

»Die Freiheit nehme ich mir« – von Danijel Majic

Daniel Cohn-Bendit über seinen Abschied von der Politik, Pessach in Israel und seinen 70. Geburtstag

Den Haag: Kein Showdown für Abbas – von Jonathan Heuberger

Israel fühlt sich von internationalen Gremien ungerecht behandelt

Otto Schilys Justiz-Irrtum – von Nathan Gelbart

Wer im Land der Täter die Schoa leugnet, raubt damit Millionen Opfern postum ihre Würde

Israel

Edle Tropfen zum Fest – von Sabine Brandes

Der Erfolg von Boutique-Kellereien macht israelische Sorten weltweit populär

Winterstürme im Frühling – von Sabine Brandes

Nach sommerlichen Temperaturen zu Pessach frösteln die Israelis in diesen Tagen wieder

Zwei Soldaten bei Attentat verletzt – von Sabine Brandes

Palästinensischer Mann aus dem Westjordanland soll Einzeltäter gewesen sein

Anonymous drohte Israel – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Der angekündigte Cyberangriff verlief unspektakulärer als erwartet

Pessach und Politik – von Sabine Brandes

Die israelische Regierung will den Iran-Deal unbedingt verhindern

Wir sind dann mal weg – von Sabine Brandes

Zu den Feiertagen reisen Israelis trotz Terrorwarnungen nach Europa

Netanjahu entsetzt über Iran-Deal – von Sabine Brandes

USA und Weltmächte verkünden einen Durchbruch bei den Verhandlungen mit Teheran

Kein Bock auf Charosset-Eis – von Sabine Brandes

Neue Geschmacksrichtung fällt bei Kindern durch

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Mizwa, Beduinen, Bier

Jüdische Welt

Die letzten Zehn – von Julia Nikschick

Die winzige Gemeinde in Kairo begeht Pessach mit einem Mittagessen

Schoa-Gedenken in Budapest

Rund 10.000 Teilnehmer beim jährlichen »March of the Living«

Anschlag auf Koscherladen

Weltweit zahlreiche Angriffe auf jüdische Einrichtungen während der Pessachtage

Rahm Emanuel bleibt Bürgermeister

Amtsinhaber gewinnt Stichwahl mit 56 Prozent

Alan Gross scheitert vor Oberstem Gericht

Supreme Court lehnt 60-Millionen-Dollar-Entschädigungsklage ab

Auf der Suche nach Normalität – von Michael Neubauer

Rechtzeitig zu Pessach öffnet der Hyper Cacher an der Porte de Vincennes wieder seine Türen

»Sie sitzen auf einem Pulverfass« – von Tobias Kühn

Maram Stern über jüdisches Leben in der Türkei und die Wiedereröffnung der Synagoge in Edirne

Das Bild der anderen – von Tobias Müller

Eine jüdische Initiative lud zu einem Workshop über Antisemitismus und Islamophobie

Pessach als Therapie – von Daniel Zylbersztajn

Der Londoner Psychoanalytiker Elie Jesner erklärt die Bedeutung des Seders aus besonderer Sicht

Unsere Woche

Erinnerungen an die Kindheit – von Barbara Goldberg

Kein Sederabend ohne Haggadot. Fast jeder verbindet mit ihnen eigene Geschichten

»Diesen Rucksack kann man nicht ablegen« – von Karen Miether

Holocaust-Überlebende kommen zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Bergen-Belsen

Gedenken an Buchenwald-Befreiung – von Thomas Bickelhaupt und Blanka Weber

EU-Parlamentspräsident: Europa verneigt sich vor Opfern der NS-Verbrechen

»Gegen die Gewalt« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

150 Berliner gedachten des getöteten Yosi Damari

Mediation soll helfen

Im Rechtsstreit um die Kündigung der Rabbinerin wollen sich die Beteiligten gütlich einigen

Tatverdächtiger festgenommen

Motiv weiterhin unklar – Mahnwache für Opfer geplant

»Ima schwärmte von Kairo« – von Moritz Piehler

Shlomo Almagor feiert Pessach besonders gern. Seine Familie stammt aus Ägypten

Mazze bei Edeka – von Barbara Goldberg

Supermarkt hält zu Pessach besondere Angebote bereit

»Aus dem Vergessen gerettet« – von Esther Goldberg

Jörg Kaps führt ehemalige Arnstädter Familien wieder zusammen

Kein Chametz, nirgends – von Jan Schapira

Wie sich die modern-orthodoxe Berliner Gemeinde Kahal Adass Jisroel auf Pessach vorbereitet

Seder mit Performance – von Nadja Bobrova

Die Gemeinde veranstaltet einen gemeinsamen Pessachabend – als ganz besonderes Event

»Denn Israel gehört in unser Herz« – von Jonathan Scheiner

Spendenabend mit Sängerin Dganit Daddo für ein Behindertenprojekt im Negev

»Große Herausforderungen« – von Charlotte Knobloch

Grußwort von IKG-Präsidentin Charlotte Knobloch zum Fest der Freiheit

Kultur

Gurlitt und kein Ende – von Peter Dittmar

Drei Gemälde aus dem Münchner Kunstfund sollen kurz vor der Rückgabe stehen

Ein deutsches Leben – von Michael Wuliger

Günter Grass war ein grandioser Autor. Doch als moralische Instanz scheiterte er an sich selbst

»Das Thema ging um die Welt« – von Christine Schmitt

Dror Moreh über sein Buch, lange Überzeugungsarbeit und James-Bond-Geschichten

Im Zeichen des Jubiläums

Alba Berlin und Maccabi Tel Aviv spielen um den Einzug ins Viertelfinale der Euroleague

Auf ins neue Leben

»Out of Mea Shearim« erzählt, wie junge Religiöse mit ihrer Vergangenheit brechen

Der Mann, der Hitler töten wollte – von Barbara Schweizerhof

Oliver Hirschbiegels neuer Film zeichnet das Leben des einsamen Widerstandskämpfers Georg Elser nach

Naheliegender Ort – von Astrid Ludwig

Fritz-Bauer-Institut fordert Holocaust-Lehrstuhl an der Goethe-Universität

Laut, schrill, jüdisch – von Nadja Bobrova

Dima Schneerson und Sofia Sokolov wollen hippes Judentum präsentieren – eine Ausstellung in Düsseldorf

Leipziger Tradition mit neuen Impulsen

Raphael Gross wird Nachfolger von Dan Diner als Direktor des Simon-Dubnow-Instituts

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Linda Rachel Sabiers

Kennste einen, kennste alle – Gedanken zum Sederabend

Religion

Freiheit, die ich meine – von Rabbiner Avraham Radbil

Statussymbole und Besitzdenken machen uns abhängig – die Feiertage zeigen einen Ausweg

Reise nach Jerusalem – von Rabbiner Avichai Apel

Bis heute gibt es den Menschen Kraft, wenn sie die Heilige Stadt besuchen

Halbe Heiligkeit – von Chajm Guski

Zwischen Anfang und Ende von Pessach liegt eine Zeit, in der man arbeiten darf – aber mit Einschränkungen

Pflanze der Reinheit – von Chajm Guski

Warum die Kinder Israels das Blut des Opfertiers mit dem Ysop an ihre Türen strichen

Drinnen oder draußen? – von Sara Jocheved Riegler

Wer erlöst werden will, sollte sich nicht abseits der jüdischen Gemeinschaft stellen

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
-6°C
schneeschauer
Frankfurt
-4°C
heiter
Tel Aviv
15°C
wolkig
New York
6°C
regen
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen